Warum rollen manche Niedersachsen das „r“?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Niedersachsen hat eine ziemlich komplexe dialektale Landschaft. Für Braunschweig muss man 2 verschiedene Dialekte in Betracht ziehen (eine niederdeutsche Variante und eine hochdeutsche, welche aber nicht "standarddeutsch" ist, sondern ein Dialekt).

https://de.wikipedia.org/wiki/Braunschweigisch_(Mundart)

Gerolltes r kenne ich nicht aus Hannover und Umgebung (Ostfälisch), jedoch weiter im Norden (Holsteinisch) könnte das schon hinkommen.
"Meister Röhrich" (aus den Werner Comics) spricht ein gerolltes "r"
(Rötger Feldmann alias "Brösel" wurde in Lübeck-Travemünde geboren).

https://www.youtube.com/watch?v=iTp5wrX1w64

Ok, Schleswig-Holstein ist natürlich nicht mehr Niedersachsen. Schon klar. :)

0

Ich habe den Nachnamen der Person bei dasoertliche.de eingegeben und mir die Deutschlandkarte angeschaut. Der Name ist im westlichen Niedersachsen, an der Grenze zur Niederlande, konzentriert.

0

Das dürfte eine Ausnahme sein. Typisch für Niedersachsen ist das m.E. nicht.

War der betreffende Mensch vielleicht zugezogen (vielleicht aus Russland?) ? Oder war er vielleicht schon SEHR alt?

Ein rollendes R ist mir in der Region nie aufgefallen. Mag eine persönliche Besonderheit des Sprechers gewesen sein.

Was möchtest Du wissen?