Warum reibt meine Katze ständig?

8 Antworten

Das Katzen (auch kastrierte) ihre Umgebung markieren, indem sie sich mit Kopf, Bauch und Hals daran reiben, ist völlig normal. Sie setzen damit allem "ihren Stempel" auf und zeigen somit: "Das ist meins!" Vor allem bei neuen Gegenständen (Möbel, Kleidung etc.) wird durch das Reiben und die Verteilung des Geruchs der jeweilige Gegenstand mehr oder weniger "in Besitz genommen" - dieser Gegenstand gehört von da ab zu ihrem Revier.

Das mit dem zitternden Schwanz könnte folgendes sein:

Das Markieren erfolgt nach einem anderen Schema: Erst riecht der Kater oder auch die Katze an der Stelle, die sich üblicherweise etwa auf Katzennasenhöhe befindet. Danach drehen sie sich um, strecken das Hinterteil nach oben wobei der Schwanz steil nach oben gerichtet ist und mehr oder weniger wild zuckt und markieren senkrecht nach hinten. Anschließend wird die Stelle noch einmal ausgiebig beschnuppert.

Quelle: http://www.haustiermagazin.com/haustiere/katzen/pinkeln-oder-markieren-warum-ist-meine-katze-unsauber/

Habe ich bei meiner Katze auch schon beobachtet. Nur dass Ihre Markierung definitiv nicht zu riechen ist - was ich sehr begrüße :)

Wie hier schon geschrieben wurde, markieren Katzen mit den Drüsen am Kopf ihr Territorium. 
Die Sache mit dem zitternden Schwanz ist ein bißchen anders. Vor allem unkastrierte Kater können in dieser Haltung waagerecht nach hinten Urin versprühen und sehr wirksame, sprich stinkende, Markierungen setzen. Das könnten kastrierte Kater auch, ebenso kastriert und unkastrierte Kätzinnen, die beschränken sich aber meist netterweise auf die Andeutung durch Köperhaltung, Schwanz hochrecken und Trippeln, ohne stinken ;-)

Wenn du aber das Gefühl hast, dieses an sich völlig artgerechte Verhalten geht über das normale Maß hinaus, mußt du nach den Ursachen suchen.
Sie würde das Verhalten übersteigert und öfter zeigen, wenn sie aus irgendeinem Grund verunsichert ist.
War z.b. in letzter Zeit eine ungebetene Katze oder sogar Kater im Haus, so daß sie das Gefühl hat, ihr Zuhause ist nicht mehr sicher? Manchmal reicht es schon, daß ein neuer Kater zugezogen ist, oder ein Streuner öfter ums Haus streunt. Habt ihr im Haus etwas verändert, neue Möbel, Renovierung oder sogar ein anderes Haustier angeschafft?

Jedenfalls braucht sie jetzt ganz viel Zuwendung, damit sie sich wieder sicher fühlt.

Dass die Katze ihren Kopf immer und an allen Ecken und Möbel entlang streicht, ist absolut normal.

Sie machen das wirklich um ihr Territorium zu "markieren" und um diese Markierungen wieder aufzufrischen.

Katzen fühlen sich auch "wohl" und "zu Hause" wenn sie ihre "Duftstoffe" überall in der Wohnung verteilen.

Ich muss sogar manchmal die Türrahmen waschen, weil meine Katze da eine richtige "Schicht" an "Duftstoffen" platziert hat... und die Stellen dann speckig und braun aussehen.

Meine Katze hat auch manchmal das Bedürfnis, diese "Duftstoffe" auf meiner Hand zu platzieren. Dabei drückt sie dann auch oft ihre Nase so sehr auf meine Handfläche, dass ich mich echt frage, ob ihr das nicht weh tut. Aber es scheint wohl einfach ihre Art zu sein... auch wenn sie mich dabei vor lauter Schnurren fast voll sabert XD

"Kampfschmusen"?

Unsere Katze Jule greift beim Schmusen plötzlich nach meinem Arm, hält meine Hand mit den Zähnen fest, beißt dabei allerdings nicht oder nur leicht zu und trampelt mit den Hinterpfoten fest gegen meinen Arm. Gestern hatte sie dabei auch die Krallen hinten "ausgefahren". Wir haben den Eindruck, das ist "Kampfschmusen". Kann jemand das Verhalten erklären?

...zur Frage

Katze jault unentweg,trotz Kastration,Freigang und Spielpartner?

Hallo,meine Katze (2 Jahre alt) miaut ständig. Sie miaut tagsüber,Nachts und weckt mich damit sogar auf. Es erinnert mich sehr an das miauen einer rolligen Katze ( das verhalten ist aber nicht so, nur das miauen) . Die Katze ist jedoch kastriert. Zudem habe ich auch eine zweite Katze ( mit der sie sich super versteht und die sie auch von kleinauf kennt )d.h. sie ist nie alleine. Zudem kann sie raus und hat viel Spielzeug. Ich lasse sie selbst nicht lange alleine und bin oft und regelmäßig zuhause

Dieses miauen ist ist jetzt seit. ca 3 Wochen. Zudem ist mir aufgefallen,dass sie seit 2 Tagen freiwillig nicht mehr raus will.

Habt ihr eine Idee,woran es liegen kann?

...zur Frage

Meine Katze (Bombay ,1Jahr alt ) miaut ständig und ist sehr aufdringlich was heißt das?

Meine Katze miaut ständig nicht laut aber so bald ich sie ansehe geht das los dann mauzt sie und reibt sich an mich und legt sich auf den Bauch ich streichele sie dann und sie fängt an zu schnurren aber miaut weiter hin sie ist generell sehr verschmusst aber so kenne ich sie nicht kann mir da jemand weiter helfen??? ;-)

...zur Frage

Stute Selbstbefriedigung, was soll dieses Verhalten?

Die Frage mag vielleicht etwas seltsam sein, aber eine Stute in unserem Stall "bietet" sich immer Gegenständen an. Also sie reibt ihre Schamlippen zum Beispiel an der Halterung des Lecksteins oder einer Erhebung der Raufe. Wenn eine Schubkarre im Paddock steht parkt sie rückwärts ein, um den Griff zwischen den Hinterbeinen zu haben. Sie ist ganz normal aufgewachsen, verhält sich auch sonst in der Mischherde normal, nicht dauerrossig, hatte noch kein Fohlen, lebt im Offenstall und wird regelmäßig beschäftigt. Ich finde das Verhalten eigtl ziemlich seltsam, da Pferde sich ja nicht "sinnlos" befriedigen, sondern nur zur Fortpflanzung. Habt ihr so ein Verhalten schon mal beobachtet? Interpretieren wir es einfach falsch? Welche Gründe kann es geben ..

...zur Frage

Ständig aggressives Verhalten meiner Katze?

Wir hatten vor ca 6 Jahren einen Kater (unsere einzige Katze zu der Zeit). Dann haben wir vor ca 4 Jahren eine Katze aus der Türkei mit nach Hause gebracht. Kommentare wie sie vermisst ihre Heimat brauche ich nicht, da sie dort sicherlich keine Woche wegen ihren Halsverletzungen überlebt hätte. So. Dann war die kleine Türkin bin bei uns und hat sich such super mit dem Kater verstanden. Leider ist dieser von uns gegangen und wir dachten wir holen noch einen Begleiter für die Katze. Vor ca. 2 oder 3 Jahren haben wir einen Kater aus dem Tierheim geholt und seitdem ist die Katze nicht mehr wieder zu erkennen. Sie liegt beispielsweise auf meiner Brust, schnurrt und lässt sich kraulen und im anderen Moment beißt sie mich in die Nase und schnurrt weiter! Sie ist zu uns allen oft sehr aggressiv. Beißt und kratzt. Die Katzen sehen sich nicht sehr oft, da der Kater bei meiner Schwester im anderen Teil des Hauses wohnt (eigner Zugang für den Kater). Beides sind Freigänger. Manchmal stehen sie sich gegenüber. Die Katze ist sehr ablehnend gegenüber dem Kater. Ich denke der Kater will oft mit ihr spielen.. Ich denke einfach die Katze hasst den Kater über alles. Aber wieso greift sie uns dann regelmäßig an und ist so.. wie ich es gern nenne schizophren?

Kann man sie irgendwie beruhigen? Ich liebe diese Katze wirklich sehr, auch wenn sie mich oft attakiert, aber ich tue ihr alles gute was ich kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?