Warum regnet es (fast) immer bei Gewitter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gewitter haben immer mit Aufwinden zu tun, sei es durch Sonneneinstrahlung oder auch durch kalte Luftmassen, die wärmere Luft aufwirbelt. Genau diese Aufwinde sind auch dafür verantwortlich, das die feuchte Luft in der Höhe vereist und schließlich als Regen zu Boden fällt. Ich habe allerdings auch schon mehrfach schwere "Trockengewitter" erlebt. Das passiert dann, wenn die Regentropfen auf dem Weg zur Erde verdunsten. Manchmal entstehen dann die Fractocumuluswolken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von angelikaliese
21.01.2012, 19:49

Hallo Sib Tiger, ich habe deine aufschlussreiche Antwort gelesen und bedanke mich dafür. Dadurch habe mal wieder etwas dazugelernt, wie einiges andere auch.

Angie

1

Durch aufsteigende feuchtwarme Luftmassen baut sich eine große Gewitterwolke (auch Cumulonimbus genannt) in der höheren kälteren Atmosphäre auf. Solche aufsteigenden Luftströmungen bilden sich, wenn in einem begrenzten Gebiet eine höhere Temperatur als in der näheren Umgebung erreicht wird (z. B. in Folge der Sonneneinstrahlung oder unterschiedlicher Wärmeabgabe des Untergrundes, wie bei Wasserflächen, Feldern und Waldgebieten oder Wärmefreisetzung durch Kondensation).

Aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Gewitter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von angelikaliese
21.01.2012, 19:54

Hallo emaxba123,

vielen Dank für deine hilfreiche und gut beschriebene Antwort. Du hast Dir sehr viel Mühe gegeben und ich wieder Neues erfahren.

Angelika

0

also das ist anders herum es Gewittert weil es regnet wenn sich Wolken treffen dann "reiben" doe wassermolekuele aneinander, dadurch entsteht eine Spannung, den effekt kennst du vielleicht wenn du einen :Luftballon an deinen haaren reibst dann entsteht auch spannung, nur ist diese Spannung unglaublich viel groesser ungefaehr 10 mio Volt ( zum vergleich eine Steckdose hat 240V.) Dadurch entsteht ein Blitz wenn sich die Spannung durch die Luft entlaed also du siehst es ist anderst herum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Gewitterwolken auch Regenwolken sind.

Regnet es bei Gewitter mal nicht, so kommt der Regen nur nicht bis unten an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil wenn sich wolken zusammen ziehen wie bei einem gewitter dann konzentrieren sich die wassermoleküle und werden so schwer das sie zu boden fallen und es damit anfäng zu regnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?