Warum nuckelt mein Hund an meinem Finger?

 - (Tiere, Hund, Haustiere)

4 Antworten

er kam wahr scheinlich zu früh von der mutter weg auch wenn er/sie schon groß aussieht (ist bei manchen rassen so das sie schneller wachsen aber immernoch sehr klein sind)er/sie hat jetzt keine milch mangel oder ähnliches er muss sich erstmal an seine neue umgebung ohne seiner mutter gewöhnen und damit er/sie nicht so traurig ist nuckelt er/sie an deinem finger ,das macht meiner mit 5 jahren manchmal immernoch ich schätzemal er liebt dich überalles und will es dir so zeigen

ich hoffe ich konte dir helfen

 - (Tiere, Hund, Haustiere)  - (Tiere, Hund, Haustiere)

An alle selbsternannten Hunde experten. Der Hund wird 1 Jahr. Schon kurze Zeit nachdem Welpen abhestillt sidn verlieren sie den Saugreflex. Das der Hund wirklich saugt halte ich für ein gerücht...

Nein! Kein Gerücht... Er saugt

0

mh, vielleicht hast du ja irgendwas mit den fingern gegessen, er hats gerochen und abgeleckt ..oder so :D

Ne, er ist schon wirklich am Nuckeln und am Saugen... ;)

0

Sollten wir uns wirklich einen Hund holen oder nicht?

Hallo liebe Community,

es ist jetzt sieben Monate her seit unser Hund mit beinahe 12 Jahren verstorben ist. Es tut besonders mir noch immer weh, dass er nicht mehr da ist dennoch schleicht sich mir nun der Wunsch ein wieder einem Hund ein Zuhause zu schenken.

Ich habe einfach das Gefühl schon nach diesen paar Monaten zu "vereinsamen". Zuvor habe ich, auch wenn es mir erst jetzt wirklich auffällt, so viel Zeit mit meiner Fellnase verbracht... diese ganze Zeit hock ich nun alleine Zuhause rum oder sitze bei meinen drei Kaninchen im Stall. Mit Teddy war ich so viele Stunden am Tag draußen und war eigentlich nie wirklich einsam. Als es noch richtig warm war bin ich oft alleine draußen gewesen und hab für die Kaninchen auf den alten Gassi-Routen Wiese gepflückt... das habe ich eigentlich immer gemacht als wir unterwegs waren. Aber jetzt wo es kälter wird und Löwenzahn etc kaum mehr auffindbar sind bin ich wirklich fast nur allein zuhause.

Ich mache mir jedoch Gedanken, ob dieser Wunsch wirklich eine gute Idee ist... Ich bin 18, werde Ende des Monats 19 und lebe mit meiner Mutter in einem Mehrfamilienhaus welches uns beiden gehört. Im Moment mache ich meine Ausbildung zur Tischlerin und arbeite meist bis 17 Uhr. Meine Mutter muss jedoch erst gegen 15 Uhr zur Arbeit. Ein Hund wäre also nur drei Tage die Woche etwa zwei Stunden wirklich allein. Finanziell wäre es für mich ebenfalls kein Problem. Praktisch mein gesamtes Ausbildungsgehalt bleibt bisher fast unberührt.

Das Problem ist eher, dass ich bezweifle, dass meine Mutter einen neuen Hund duldet. Ich vermute sogar ein Riesen Theater wenn ich Sie darauf ansprechen würde. Schon als Teddy noch lebte ging es fast nur darum wie teuer der Hund doch sei oder wie viel Dreck er macht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?