Warum muss das Leben so schwer sein?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde einfach mal behaupten ,dafür gibt es keine konrete antwort. Bei manchen geht das leben wie ein glatter bruch ohne eine Kurve ohne einen Zweig. Doch bei den meisten menschen ist es so das ihr Weg eine andere Richtung einschlägt. Ich beschreibe das Leben gerne mit einem mataphorischen Bus. Du/deine Freundin ist der Busfahrer und die Fahrgäste sind euer Umfeld.Es steigen Menschen aus und ein,manche jedoch fahren bis zur endstation. Es ist so schwer den bus zu lenken ,vorallem weil man kein navigationssystem hat, man muss diesen schweren Bus alleine führen. Aber die Fahrgäste sind eine gute unterstüzung.Das Leben ist schwer . Und der Weg ist ziemlich lang. Aber man sollte IMMER versuchen das beste draus zu machen ,weil das leben endlich ist. Da du und deine Freundin das selbe Problem habt, geht das Problem zusammen an oder geht dem Problem zusammen aus dem Weg. Trefft euch öfters und baut einen Ersatz auf. Einen Ersatz für eure Familie gibt es nicht ,das ist wahr. Aber man kan mit einer stehts wachsenden Freundschaft ,wirklich was bewegen. Liebe Grüße

ich würde gern mit meiner freundin darüber sprechen, aber sie sagt immer sie hat keine zeit, und so sehe ich sie nicht mehr so oft!

0

Ich habe im Laufe meiner 62 Lebensjahre den Eindruck gewonnen, es geht im Leben darum, wirklich - bedingungslos - lieben zu lernen. Das sollte des Menschen Grundhaltung im Leben sein - dann lebt es sich wesentlich leichter.

.

Menschen sind - und bleiben - fehlbar. Auch wenn ein Mensch sich zum Prinzip der bedingungslosen Liebe entschieden hat, werden ihm Fehler passieren und es wird ihm nicht immer gelingen, sich nach diesem Ideal zu verhalten.

.

Versuche doch mal, dich und deine Mitmenschen unter diesem Blickwinkel zu sehen und habe nicht die Erwartung an dich oder an sie, perfekt sein zu müssen, sondern versuche ihnen und dir selbst die Schwächen und Fehler nachzusehen und zu verzeihen. Versuche zu helfen, wo du so etwas erlebst - statt zu (ver-)urteilen.

.

So versuche ich seit einigen Jahren zu denken und zu handeln und es funktioniert recht gut.

Und wenn ich mit einer Situation gar nicht gut zurecht komme oder ein Mensch so schwierig ist, das gar nichts zu gehen scheint, verfahre ich nach dem Grundsatz: "Wo du nicht lieben kannst, da geh' vorüber".

Schau vielleicht auch mal in meine TIPPS.

Viel Erfolg!

toller Ratschlag. Ist dir vielleicht auch bewusst das man nicht jeden Lieben kann? Ich weiß ja nicht wie deine Einstellungen zu den Menschen ist, aber wenn du dich den ganzen Tag mit Alkohol oder Rauschmitteln betäubst kann ich dir das sogar abkaufen ^^

0

Schwer ist nur DAS, was man als unlösbar empfindet. Aber man könnte ja auch einmal sich selbst fragen: warum etwas unlösbar ist? Entweder fehlt die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die man wirklich nicht ändern kann, oder die Kraft die Dinge zu verändern, die es zu verändern gilt. Das klingt sehr einfach- ist es aber nicht, es gelingt auch nicht immer mit sich selbst zu Gericht zu gehen....aber wenn mans einmal erfolgreich probiert hat, dann gelingt es immer öfter.

Probier einfach, dich möglichst von den Leuten zu distanzieren die Probleme machen. Mach was DICH glücklich macht und versuche nicht immer allen anderen zu helfen, denn sonst wirst du dir zu kurz kommen.

Und wegen deiner Freundin: Unternehmt viel zusammen, geht ins Hallenbad, spazieren, joggen, shoppen, ins Kino, usw.... Macht etwas was euch von der "dunklen Seite" der Welt ablenkt.

Das Leben ist überhaupt nicht Schwer da es keinerlei Gewicht hat ;-)

Humor ist was Gutes im Leben und den sollte man niemals verlieren!

Menschen leben nun mal in Gruppen, manche wechseln durch die Gruppen aber alleine kann ein Mensch nicht leben, das sind Ausnahmen. Es gibt gewisse Regeln an die man sich halten sollte damit man gut durchs Leben kommt, klingt nun direkt so nach Kirche aber wenn du es mal genau durchliesst stimmt es trotzdem und ist eigentlich sehr leicht einzuhalten - die 10 Gebote. Liess sie mal.

Heute kommt dazu das wir in einer modernen Welt leben, überall wird man mit Werbung beballert und man muss immer viel verdienen damit man sich Alles leisten kann und selbst wenn man sich Alles leisten könnte wäre man nicht Glücklich solange man nicht erkennt das man gar nicht Alles braucht um Glücklich zu sein! Eigentlich braucht man recht wenig und kann den ganzen Tag lachen und ist fröhlich! Aber statt sich mit Mitmenschen zu beschäftigen und Späße zu machen, sich zu Unterhalten, mal in die Natur zu gehen sitzt man vor der Playstation und konsumiert was der Wirtschaft gut tut aber nicht dem Menschen. Konsum, Konsum, Konsum, da ist der Mensch so drauf trainiert, schon von Kindesbeinen an ..... . Früher gab es keine Handys und wir waren Glücklich, Wer heute kein Handy hat muss aufpassen das er nicht gemobbt wird ..... . Warum? Was ist so ein Handy wirklich Wert? Nichts ist es Wert, es vereinfacht aber die Meisten schreiben ja Tage lang SMS statt mal miteinander zu reden was durch die nähe des Anderen viel schöner wäre!

In Familien ist viel Stress weil mehrere menschen verschiedenen Alters und vollkommen verschiedener Interessen aufeinanderprallen. Keiner kann Alles haben und jeder sollte ein wenig zu Gunsten der Anderen zurückstecken, dann läuft es auch gut! Aber Wer will was abgeben? Jeder will Alles und immer auch Recht haben. Dazu Pubertät, wo junge menschen ausprobieren wie weit sie im Leben gehen können. sie meinen es nicht ein mal böse, können oft nichts mal was für ihr Verhalten - aber trotzdem kann Pubertät für Eltern wirklich Grausam sein!

Eltern wollen ihren Kindern in der Norm nichts Böses, sie wollen sie jedoch vor den Fehlern beschützen die sie selbst ein mal als junge Menschen gemacht hatten und sie wissen das die Welt heutzutage viel schwerer und schwieriger geworden ist, die Drogen so schlimme Folgen haben können die man niemals wieder beheben kann, lebenslängliche Folgen! Es ist nicht einfach sich immer und immer wieder sorgen zu machen ob das Kind sich Pillen einwirft und erst viel zu spät bemerkt was dadurch wirklich passiert - den Rest seines Lebens nicht mehr normal sein kann, vielleicht sogar stirbt! Das klingt blöde aber das ist nun mal die Wahrheit! Dazu gibt es oft arge unterschiede in Musik, die Jungs die vorhin vor dem hause irgendein House hörten hätte ich gerne mitsamt ihrem Ghettoblaster in eine Schrottpresse verfrachtet weil das eher Psychoterror ist statt Musik - nervt einfach nur .... . Musik beeinflusst die Seele stark!

Alles wird teurer und die Eltern müssen Alles bezahlen, wollen ihren Kindern Alles bieten, können es oft aber finanziell aber nicht, das belastet auch sehr! Ist oft nicht einfach immer das ganze Geld dafür ranzuschaffen!

Eltern sind keine Arschlöcher, meistens jednefalls nicht! ;-)

Hat mich schwer zum nachdenken gebracht .Dankeschön für diese sehr gute Antwort :-) .

0

Was möchtest Du wissen?