Warum müssen Frauen regelmäßig zum Frauenarzt aber Männer nicht regelmäßig zum Urologen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Auch für Männer gibt es Vorsorgeuntersuchungen. Allerdings erst ab 45. Also auch Männer sollten regelmäßig zum Urologen gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich befinde mich in der Annahme, dass der Grund darin besteht, dass Frauen für das Bekommen von Kinder, vorsichtig ausgedrückt, "zuständig" sind, weshalb man Frauen auch den Ratschlag erteilt, die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen wahrzunehmen, um herauszufinden, ob die weibliche Gesundheit intakt ist. Desweiteren auch aus dem Grund, um sicherstellen zu können, dass das mögliche zukünftige Bekommen von Kinder keiner Risiken oder Krankheiten ausgesetzt ist. 

Aber um es einfacher auszudrücken:

Ich denke, dass man den Frauen deshalb immer den Ratschlag erteilt, regelmäßig einen Frauenarzt aufzusuchen, da man nicht möchte, dass eine Frau erkrankt; dass man "gern" vermeiden möchte, dass das Kinderkriegen durch eine Krankheit nicht mehr möglich ist. 

Damit soll, in meinen Augen, ausgedrückt werden, dass Frauen eine größere Verantwortung für ihren Körper übernehmen sollen, als Männer für ihre Körper, da Frauen den Nachwuchs zur Welt bringen und dem natürlich nichts im Wege stehen soll. 

Männer hingegen, wird eine regelmäßige Untersuchung nicht, bzw., zu wenig empfohlen, was natürlich nicht sein sollte, da auch Männer sich regelmäßig einer Untersuchung unterziehen sollten. 

Aber MÜSSEN muss man natürlich nichts ;P

LG, Toxic38 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frauen "müssen" auch nicht, sie "sollten"!

kommt darauf an, ob sie Beschwerden haben, schwanger sind, wie alt usw.?

Männer gehen allgemein weniger zum Arzt, weil sie es nicht für nötig halten oder aus welchem Grund auch immer?

Zum Urologen braucht man eigentlich nur bei Beschwerden, oder zur Krebsvorsorge, was glaube ich aber auch der Hausarzt macht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Müssen müssen Sie nicht. Niemand wird verknackt wenn die Untersuchung nicht erfolgt.

Es gibt bestenfalls eine Empfehlung und eine Liste von Früherkennungs-Untersuchung die die KK kommentarlos bezahlt.
Und die gibt es sowohl für die typischen Männerkrankheiten als auch für Frauenkrankheiten. Das ist einfach eine Risikoabschätzung der KK

Männer brauchen halt nicht zur Mammographie und bei Frauen braucht man den PSA Wert nicht zu bestimmen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aannalee
17.03.2016, 17:33

warst du schonmal bei der untersuchung?

0

Auch Frauen müssen nicht zum Frauenarzt, es gibt keine Pflicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat etliche Gründe, einer davon ist detr, dass der weibliche Unterleib in Sachen Krankheiten mehr "Zirkus" veranstaltet, als der männliche Unterleib.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab einem gewissen Alter sollten Männer und Frauen regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung.

Nur ist es bei Frauen eher Brustkrebs und bei Männern eher Prostatakrebs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab einem gewissen alter sollten auch Männer zur Vorsorge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Antibabypille verschreibungspflichtig ist gehen Frauen zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

männer sollten eig auch regelmäßig zum urologen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch Männer sollten ab einem bestimmten Alter zur Vorsorgeuntersuchung zum Urologen gehen. Aber von einem "Muss" ist keine Rede, aber ein wohlgemeinter Ratschlag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frauen sind nicht gezwungen zum Frauenarzt zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Frauen empfindlicher sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?