Warum macht es manchen Leuten so spaß andere zu ärgern?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde sagen, weil sie dann denken, sie wären was besseres, wenn sie jemanden runter machen. Bei mir war das so bei miener Besten Freundinn. Ich habe ihr gesagt, sie soll das erst Mal ignorieren. Als das nichts half, habe ich mal mit den Peronen gerdet und dann haben sie aufgehört. Sie meinten sie machen das, weil das alle machen und sie vor den "größeren" cool da stehen wollen. Ich finde das wirklich ziehnlich bescheuert. Nur um cooler zu sein. Das ist dann eher im Gegenteil so. naja, bei manchen wirkt man dann vielleicht cooler, aber nicht bei allen !

Viele dieser "lieben" Mitmeschen haben Schwierigkeiten mit sich selbst, sie ärgern sich über sich und ihre Schwierigkeiten und mögen das aber nicht zugeben. Darum ärgern sie ihre Mitmenschen. Sie wollen vermutlich davon ablenken.

Viele gewinnen ihr Selbstwertgefühl dadurch, dass sie andere runtermachen. Sie fühlen sich dadurch gut, wenn sie Macht haben, wenn sie andere verletzen können. Dabei ist es meistens wichtig, dass es andere gibt, die sie in dem Tun bestätigen, wie z.B. Leute, die sich Handyaufnahmen anschauen, in denen andere zusammengeschlagen werden. Das sind meiner Meinung nach fast die Hauptschuldigen.

Was möchtest Du wissen?