Gelber Schleim ist ein Zeichen für eine bakterielle Infektion, wenns richtig schlimm ist, werden da oft Antibiotika gegeben. Das Blut kommt von Verletzungen in der Nasenschleimhaut, kommt bei Erkältungen manchmal vor und ist normalerweise nicht schlimm. aber wenn Du sowieso zum Arzt gehst, kannst Du ja den noch fragen.

...zur Antwort

Vermieter Bescheid sagen und mit ihm oder einem Hausmeister eine Wohnungsbesichtigung machen.

...zur Antwort

§ 185 Beleidigung Die Beleidigung wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Beleidigung mittels einer Tätlichkeit begangen wird, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Egal, wen Du beleidigst, jeder kann Dich deswegen anzeigen, Du allerdings auch. Es kommt auf die Zeugen an und da glaube ich ncht, dass Du welche hast, die für dich aussagen, oder?

...zur Antwort

Verhalte Dich so, wie immer, da ist nix Peinliches bei. Ich denke, dass Deine Eltern es sowieso schon wussten. Glaubst Du dass Eltern bei einem 20 jährigen Kind glauben, dass es keine Sexualität lebt? Was würdest Du machen, wenn Du Deine Eltern beim Sex überraschst? Ich hab damals gegrinst und bin rausgegangen.

...zur Antwort

Deine Eltern werden einen Kredit bekommen, da sie ja dann als Sicherheit für die Bank das gebaute Haus geben. Das Haus kann dann verkauft oder überschrieben werden und der Darlehensvertrag mit der Bank geändert werden. Die Vertragsbedingungen sollten abre geprüft werden. Die Kinder zahlen dann weiter. Solange die Bank das Geld bekommt, ist sie zufrieden. Wenn nicht, versteigert sie das Haus, nimmt das Geld und fordert von den Vertragspartnern den Rest, wenn etwas offne ist.

...zur Antwort

Die Vormieter müssen raus sein, da ab dem 1.10. ihr ja die Miete bezahlt. Teilt den Sachverhalt dem Vermieter mit, der muss dafür sorgen dass ihr die Mietsache ordnungsgemäß nutzen könnt. Bei der Übernahme der Wohnung solltet ihr vorher trotz der zeitlichen Enge eine Begehung mit dem Vermieter machen und die Mängel SCHRIFTLICH fixieren, so dass er nicht nahcher sagen kann, dass ihr dafür verantwortlich seid. Ob die noch etwas hätten machen müssen, ist das Problem des Vermieters.

Den Schadensersatzanspruch, wenn die nicht vorher ausziehen, habt ihr gegen den Vermieter. Mit den alten Mietern müst ihr eigentlich gar nicht sprechen.

...zur Antwort

Hat sie es Dir erst gestanden, nachdem Du etwas mitbekommen hast? Dann würde ich sie in den Wind schießen. Wenn sie von alleine kam, dann würde ich ihr noch eine Chance geben. Dem "Freund" allerdings nicht.

...zur Antwort

Beim Umzug bestohlen worden - was tun?

Hallo, ich bin jetzt am Wochenende umgezogen und habe leider eine sehr unangenehme Erfahrung machen müssen : die Freunde/Bekannte, die mir geholfen haben Dinge einzupacken und zu transportieren, haben entweder - die verschwundenen Sachen "versehentlich" in den Müll gepackt und entsorgt (unwahrscheinlich) oder - die Sachen für sich behalten ohne mir was zu sagen

Es handelt sich um teure Bildbearbeitungssoftware, einige DVD-Serienpakete und Edelaccessoires einer Designermarke im Gesamtwert von ca. 1000 Euro !

Es gab (rückblickend analysiert) einige Momente, die in mir nun den deutlichen Eindruck erwecken, dass hier Diebstahl in Frage kommt und nicht einfach nur Dusselei (was mir den Schaden ja auch nicht wiedergutmacht)....schließlich sind nur Sachen weggekommen, die sich ziemlich gut weiterverkaufen lassen.

Die Sache tut mir unheimlich weh, weil es Leute sind, die ich jahrelang für zuverlässig und auch ehrlich hielt.....und sie wollen natürlich davon nichts wissen und zucken mit den Achseln, wenn ich die Sache zur Sprache bringe.

Meine Frage nun : Wie funktioniert eine Anzeige gegen "unbekannt" bei der Polizei in Diebstahlangelegenheiten ? Ich weiß natürlich welche 4 Personen neben mir anwesend waren, aber ich habe eben nicht gesehen, wer von ihnen die besagten Regale ausgeräumt hat (ich hatte selbst genügend Dinge um die Ohren und habe natürlich keine Aufsicht geführt).

Wenn jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht hat und mir mit einem Rat weiterhelfen kann würde ich mich sehr freuen. Ich bin total ratlos, weil mir sowas mieses noch nie passiert ist. Die Vertrauensbasis ist natürlich komplett dahin und ich möchte die Leute nie wiedersehen. Durchgehen lassen mag ich diesen "Vorfall" aber auch nicht einfach, es ist mir schließlich ein enormer Schaden entstanden (für mich sind 1000 Euro nicht einfach nur peanuts).

Danke für Eure (sachdienlichen) Hinweise zum Thema.

...zur Frage

Wenn sie die Sachen aus Versehen in den Müll getan hätten, wäre es für Dich das Beste, da das dann deren Haftpflicht Versicherung bezahlen müsste. Eine Anzeige könntest Du stellen, kostet dich nichts und Du könntest die Namen ja angeben. Danach wird von denen keiner mit Dir reden, aber das kann Dir ja bei solchen Typen auch egal sein.

...zur Antwort

Ihr könnt die Fehlbestellung mitteilen und damit stornieren. Das sollte keine Probleme geben. Ansonsten könnt ihr auch einfach nicht bezahlen. Ihr habt sowieso ein 2 wöchiges Rückgaberecht:

http://www.fernabsatz-gesetz.de/grundlagen/fernabsatzrichtlinie/fernabsatzgrundlagen.htm

...zur Antwort