warum können manche menschen ein harmonisches miteinander nicht ertragen?

7 Antworten

Solche Menschen wurden wahrscheinlich schon einmal bitterlich enttäuscht. Meist liegt diese Enttäuschung weit zurück und solche Leute können sich gar nicht mehr daran erinnern. Aber man kann trotzdem Zugang zu ihnen gewinnen, nur dauert das halt sehr lange, meistens Jahre. Hier ist Ehrlichkeit das wichtigste Gebot.

Vielleicht wird ihnen irgendwann langweilig dabei? Zu viel Harmonie ist auf Dauer einfach un-spannend ... wenn ich jeden Tag Sahnetorte esse, habe ich zwischendurch auch mal Lust auf Erbseneintopf ;-) Ich meine damit, dass es Abwechslung geben muss. Da gehört eben auch eine gewisse Spannung dazu. Das Leben besteht aus Auf und Ab - die Frage ist doch nur, wie man damit umgeht. Löst man gelegentlich evtl. auftretende Disharmonien auf konstruktive Weise, kann sich das als sehr belebend auswirken :-)

Krubi, etwa dieser antwort hat mir mein ex gegeben als ich sie bei fremdgehen erwischt habe. Die auf und abs ins leben entstehen aus mangel von kentniss in der korrekten umgang mit menschen. Es ist etwas vas normale weise nicht stattfinden muss.

0

Hallo,

ich befinde mich gerade auf der Reise dies herauszufinden.. ich bin ein Mensch der seinen Partnern immer sehr viel Kummer bereitet hat in der Vergangenheit.. irgendwie gab es fast nie Harmoniesche Zeiten wenn nur kurz und wenn habe ich diese als beklemmend und unnormal empfunden.. heute habe ich ein Kind und mitlerweile mit ein paar Psychologen gesprochen.. Harmonie ist was schönes.. nur passiert es, Menschen wie mir dir in ihrer Jugend eine kaputte Familie mit eigentlich nur Ärger und das jeden Tag, dass Harmonie ihnen Wahnsinnig weh tut... meiner Tochter zuliebe gehe ich diesen Weg sie soll später nicht solche Probleme haben wie ich.. aber ich habe herausgefunden warum das so ist.. jedesmal wenn eine harmonische Zeit (mit dem Partner) war, fängt es in mir in meinem inneren an zu brodeln.. ich werde rastlos und es passiert das ich sehr sehr gereizt werde dagegen kann ich fast nichts machen ( das kann ich mitlerweile empfinden weil ich gelernt habe innerlich Achtsamkeit zu haben) so und nu brauche ich ein ventil.. aber welches und warum.. das warum kann ich mitlerweile beantworten... da ich zur Zeit als Ventil mir gesetzt habe dass ich diese Harmonie einfach aushalte... fange ich am nächsten tag an über meine Mutter nachzudenken und das sie mich wohl nicht wirklich geliebt hat (weil die Harmonie auszuhalten mich genau daran erinnert.. an das negativ erlebte.. und man will das nicht wahr haben und kämpft dann dagegen trozig an in dem man Stress macht um sich zu beweisen.. dich sie hat mich geliebt und der stress ist liebe.. aber dieses trozige kind bringt dich nicht weiter...) es gibt viel mehr Menschen als man meint die mit solchen Problemen zu kämpfen haben.. aber ich kann jedem nir sagen.. es ist es Wert daran zu arbeiten man wird stark und glücklich und kann anderen den richtigen Weg zeigen. Ps. Früher habe ich das alles nicht geglaubt dachte immer das ist totaler humbug mit der Psychologie.. ich sag mal so.. man sollte sich nicht auf Psychologen versteifen!!! Aber auch, man sollte Bücher lesen.. selsbzliebe, innere Achtsamkeit, usw. Und reflektieren unsere psychie ist ein Computer den nur wir selbst steuern können und wenn man das mal verstanden hat und dannach strebt sich zu verbessern dann kann man alles mit der zeit neu einstellen um stellen und sogar negatives in positives wandeln.. aber es ist nicht leicht aber was im leben was gut ist, ist schon leicht?

Da sind zahlreiche Antworten möglich. Such Dir eine je nach dem Fall aus:

  • empfindet diese Person das Miteinander wirklich als harmonisch?

  • stellt sie die Beziehung an sich in Frage, ohne dies aber geradeheraus zu äußern?

  • hat diese Person schwerwiegende Probleme außerhalb der Beziehung (in Familie, Beruf, Freundeskreis, in der Nachbarschaft)?

  • ist sie mit einem aktuellen Ereignis überfordert (Geburt, Todesfall, Heirat, Scheidung, Pensionierung, Krankheit o.Ä.)?

  • nimmt die Person seit einiger Zeit Medikamente oder Drogen, die ihr Bewusststein verändern könnten und steht dies in zeitlichem Zusammenhang mit der beobachteten Aggressivität?

  • unterhält sie überhaupt nur Beziehungen (jeglicher Art), in denen eine bestimmte aggressive Grundspannung herrscht?

Hoffe, ein hilfreicher Denkanstoß war dabei. LG soust

Es liegt an der misantropie. Die erste antwort von "haecor" ist sehr gut, aber muss ich noch etwas dazufügen. Etwas was bei der wikipedia bei der misantropie nicht eingetragen ist. Der misantrop füllt sich als individum in seiner personlichkeitsentwiklung plafoniert. Er ist sich sicher dass er keine tugende oder virtuten sammmeln kann. Er fühlt sich konkurenzmäsig bedroht durch die leute die sowas besitzen. Also er versucht diese leute kleiner und schwächer machem als die sind um über die sein zu können. Er glaubt irtümlicherweise dass er dadurch einen Persönlichkeits-wachstum erreichen kann indem er den anderen niedermacht. Neid spielt dabei auch eine sehr wichtige rolle.

Was möchtest Du wissen?