Warum ist Türkei nicht in der EU?

10 Antworten

Ich fand die Bestrebungen grundsätzlich gut, darüber nachzudenken die Türkei in die EU aufzunehmen. Niemand weiß besser als viele Deutsche, dass man dort wunderschöne Urlaube genießen kann, dass die touristischen Strandorte und Großstädte wie zB Istanbul absolut weltoffen und westlich eingestellt sind und sie eigentlich gut zu uns passen würden, wenn man schon sieht wie hier in der 3.Generation Türken in der Mitte der Gesellschaft als ganz normale Bürger und auch Unternehmer angekommen sind. 

Problematisch ist einfach noch die Regierung unter Ergodan. 

In der Türkei werden/wurden die Menschenrechte missachtet und dir kurdischen Einwohner unterdrückt.

Es gibt einige Gründe, warum die Türkei nicht in die EU aufgenommen wird. Die Beitrittsverhandlungen sind alles nur Show.

Einer der Gründe ist, dass die Türkei ein islamisch geprägtes Land ist.

Ein weiterer ist, dass die Türkei von der Einwohnerzahl bald Deutschland aufholen wird und damit das größte Land aller europäischen Länder wäre und somit auch mehr Gewicht hätte.

Es ist davon auszugehen, dass bald die Visumspflicht für die Türken wegfällt. D. h. es kann jeder aus der Türkei ohne ein Visum beantragen zu müssen, bei uns einreisen.Verhandlungen sind im Gange und sind sicher keine Show. Die Merkel war ursprünglich gegen den Beitritt der Türkei in die EU. Jetzt hat sie ihr Fähnchen wieder mal gedreht und steht der Abschaffung der Visumspflicht positiv gegenüber. Erdogan ist ein machtbesessener Halbdiktator.Er schränkt die Menschenrechte und die Meinungsfreiheit in seinem Land ein. Zudem ist er dabei, aus der Türkei einen islamistisch geprägten Religionsstaat zu machen. Durch die Flüchtlingskrise hat sich die Merkel erpressbar gemacht. Erdogan fordert Geld, um die Flüchtlinge die sich in seinem Land aufhalten, versorgen zu können. 3 Milliarden wurden ihm zugesagt und auch die Forderung zur Aufnahme in die EU steht zur Diskussion. Kommt man seinen Forderungen nicht nach, würde er die Schleussen öffnen und die Flüchtlinge ziehen lassen. So bleibt zunächst nur die Möglichkeit den Forderungen Erdogans nachzukommen, wollen wir nicht von einem an Millionen zählenden weiteren Flüchtlingsstrom überrannt werden. Die 3 Milliarden reichen nicht aus und so stehen schon neue Forderungen an Geld im Raum.Wenn die Türkei Mitglied der EU ist, wird sich auch die Islamisierung bei uns im Land weiter ausdehnen, was sicher von Erdogan und auch von den Saudis gewünscht wird, die den Bau von Moscheen bei uns finanziell tatkräftig unterstützen. Unser Land wird sich sehr verändern.

 

0

Das einzige was die Türkei nicht erfüllt ist die Meinungsfreiheit. In der Türkei Herscht Menschenrechte U.s.w  Und eigentlich Wäre das für die EU ein Großes plus wenn die Türkei zu Eu gehören würde da die Türkei Militärisch sehr stark ist in der Nato die 2 größte Armee. Der türkei gehts  Wirtschaftlich immer Besser und im jahr 2023 leuft der Vertrag Von Groß britanien ab das heißt das Ganze Öl und rohstoff darf abgebaut werden dan gehört Türkei auf Platz 3 der Wirtschaft Stärksten Länder.

Für beide länder wäre das Natürlich ein plus aber wie Erdogan schon sagte Die türkei brauch nicht die Eu sondern die Eu die Türkei

 

1. Weil der großteil des Landes sich nicht in Europa befindet (was aber das kleinste Problem ist)

2. Wegen den dort herschenden politischen Zuständen, die sich immer weiter verschlechtern. Es gibt dort z.B. noch die Todesstrafe, was ein großer Punkt ist. Was niemand offen sagt, aber jeder Weiß, ist das die Regierung korupt ist und Menschenfeindlich, momentan wird versucht die Demokratie ab zu schaffen. Böse Zungen behaupten, dies ist der momentanen Regierung auch schon geglückt. Zu guter letzt fällt mir da die feindliche Haltung gegenüber Kurden ein.

Das ist nur, was mir im schnellen in dem Sinn kommt.

Tatsächlich wurde die Todesstrafe in der Türkei im Rahmen des Assoziierungsprozesses an die Kopenhagener Kriterien schon abgeschafft. Die Türkei hat also bisher schon Einsatz gezeigt.

0
@Wurzelauseins

Also doch, okay =) War mir in diesem Punkt nicht ganz sicher.
Aber wenn mich nicht alles täuscht, ist dies schon einige Jahre her und seitdem hat sich die Politik dort sehr zum netagiven gewandelt, oder?

0

Was möchtest Du wissen?