9 Antworten

Das bezieht sich auf ausländische Besucher.

Zum einen liegt es daran, dass Frankreich reich an kulturellen Sehenswürdigkeiten und schönen Landschaften ist. Die Mehrheit der Europäer reist irgendwann mal nach Frankreich, viele auch regelmäßig, und für Besucher aus Asien und Amerika gehört Frankreich zum Pflichtprogramm einer Europareise. 

Zum anderen liegt es daran, dass Europa aus vielen kleinteiligen Staaten besteht und das Ausland, d. h. auch Frankreich, nie weit entfernt liegt. Wahrscheinlich ist der Tourismus in den USA und in China insgesamt noch größer, jedoch besteht dort die Mehrheit der Touristen, bedingt durch die Landesgröße, aus Einheimischen. Beide Länder sind für die meisten ausländischen Besucher nur mit einem teuren Langstreckenflug und nicht wie Frankreich mit dem Auto, Zug, Bus oder Billigflieger erreichbar.

Weil die zum Einen als Durchgangsland sehr inetressant sind, mit Nachbarn wie Spanien und Deutschland, zudem brauchen Europäer kein Visum. Wenn du dir die Visa-Anfragen anschaust, dann siehst du, dass die USA da deutlich mehr Anfragen haben und auch viele Urlauber erst gar nicht einreisen lassen.

Zudem ist so ein Frankreich-Urlaub relativ günstig, die USA sind oft deutlich teurer und mit langen Flugzeiten verbunden.

  • Meer und Berge
  • göttliches Essen und leckerer Wein
  • Kunst und Kultur

Kommt aber auch drauf an, wie gezählt wurde. Ab 1 Übernachtung? Darunter könnten natürlich auch jede Menge Durchreisende sein.

Interessant. Da könnte man eigentlich auch fragen, wie Deutschland es auf Platz 9 geschafft hat.

Vermutlich gibt es viel Austausch zwischen den Nachbarländern, während Amis nur sehr selten ihre eigenen Grenzen verlassen.

Weil es auf dem Weg nach Spanien liegt.

Wenn du Paris (Romantiker, die noch nicht dort waren) und Disneyland abziehst, hat Frankreich noch so viele Besucher wie ein Knacki.

Quatsch.

Was soll das?

1

Aus deinem Beitrag sprechen Informiertheit, Ausgewogenheit, Bedacht und Sympathie.

1

Paris hat mir gar nicht gefallen...da ziehe ich Rom vor...

0

@latricolore, @Kornkorken, @KaeteK

Klargestellt:

Frankreich hat so viele Besucher, weil die halbe Welt nach Paris und Disneyland fäht.

Das mit dem Knacki lassen wir mal weg, aber ohne Disneyland wäre es ein paar Posten weiter unten.

Und ohne Paris mit dem romantischen Image der Verliebten, welches aus Filmen längst vergangener Jahrzehnte entstand, wäre Paris jetzt auch nicht das Reiseziel, welches Sehnsüchte vieler westlicher NIchteuropäer weckt ebenfalls.

Dazu ist es noch Transitland zu dem Land mit den meisten Urlaubern weltweit. Spanien.

Auf dieser Grundlage bitte mal sachliche Kritik.

1

Was möchtest Du wissen?