Warum ist der Wirkstoff 'Finasterid' verschreibungspflichtig?

6 Antworten

Das Haarwuchsmittel Finasterid steht im Verdacht starker, irreparabler Symptome / Nebenwirkungen, z. B. "Erektionsstörungen, Depressionen, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafprobleme". Es ist auch unter Namen wie Propecia oder Finapil auf dem Markt. "Jetzt klagen Patienten gegen die Pharmaindustrie - und könnten Rechtsgeschichte schreiben".[1]

  1.  Anne Kunze: Finasterid: "Die Pille, die der Arzt mir gab, hat mein Leben zerstört". In: Die Zeit. 21. Februar 2018, ISSN 0044-2070 (zeit.de [abgerufen am 22. Februar 2018]).

Weil die Ärtzte hier Geld verdienen und da Finasterid ein Steroid ist. Es ist ein sehr gefährliches Medikament, wenn nicht mit das Schlimmste, was je auf die Menscheit losgelassen wurde. Es kann zu dem sog Post Finasteride Syndrom führen

Es ist ein Medikament. In der Haarprechstunde wird der Patient informiert und es erfolgt eine Verlaufkontrolle. Zudem ist das Präparat nicht für Frauen geeignet.

Genau die Kontrolle erfolgt eben nicht und nie , jedenfalls nicht wenn ein Urologe die Hand im Spiel hat.

Jeder Arzt, der einen Patienten mit zu hohem Blutdruck hat, kontrolliert, wie der Blutdruck unter einem Medikament sich verändert und stellt den Patienten entsprechend ein (Dosierung).

Bei Hormonen von Gynäkologen und Urologen erfolgt das grundsätzlich NIE, die stochern IMMER nur im Nebel. Da wird vorher nicht festgestellt, wieviel Testosteron und wieviel DHT der Patient hat und auch nicht gemessen, wieviel er mit 1 mg Finasterid noch hat. Weder der Arzt noch der Patient weiss, ob mit dem 1 mg Finasterid der DHT-Spiegel auf 90 % oder 10 % oder 1 % fällt. Es ist ja keineswegs so, dass mit dem 1 mg die ganze DHT-Produktion lahmgelegt wird, deshalb gibt es ja noch die 5 mg-Dosierung. Kurpfuscherei nennt man so was, was die Urologen da machen ! Ob das Haarwachstum dann wieder einsetzt oder nicht, ist reine Glückssache. Dafür braucht man keinen Arzt, probieren auf gut Glück könnte auch jeder selber. Es ist ja auch nicht so, dass der Arzt da irgendwelche Erfahrung hätte nach dem Motto : Mit dem 1 mg Finasterid fällt der DHT-Spiegel bei 99 % der Patienten auf weniger als 10 % des Anfangswertes. Woher sollte er die Erfahrung auch haben, weder er noch seine Ausbilder (Urologie-Professores der Universität) haben da je irgend eine Messung gemacht, das ist halt der "Fachbereich" UROLOGIE

Ich bin deshalb so sicher, dass sich das verallgemeinern lässt, weil ich in einer grossen Stadt mit einer weltberühmten medizinischen Fakultät zu deren Labor gegangen bin und MEINEN DHT-Spiegel im Lohnauftrag habe bestimmen lassen ! Das war der Stich in ein Wespennest ! Das hatten die noch nie gemacht, weder für die Uniklinik noch für irgend einen der niedergelassenen Ärzte, die mussten Ihren Chef holen und erst mal beraten, wie sie das machen sollten und wieviel Blut man von mir dafür wohl bräuchte und wo man den passenden Immuno-Assay herbekommt.

Richtig ist, dass manche Männer mit Finasterid nicht zurecht kommen und impotent werden, wahrscheinlich, weil das Testosteron alleine zu wenig ist ohne das DHT. Nur die Ursache wird so nie festgestellt, ob das Testosteron so nieder ist, weil das DHT so hoch war und nun die Hoden anfangen zu wachsen, um mehr Testosteron zu bilden ODER ob das DHT so hoch war, weil es so wenig Testosteron gab und das, weil es an Edukten der Nebenniere fehlte oder ob das LH zu wenig ist und war oder was für ein Zusammenhang da sonst vorliegt. Weiss niemand, will niemand wissen, will kein Urologe sich mit befassen. Urologen sind gelernte Chirurgen und wollen an Männern herumschnippeln und machen das mit Hormonen eher widerwillig so nebenbei mit.

All das wird keinem Patienten erzählt und eine Verlaufskontrolle findet nicht statt !

0

finasterid 1mg keine kinder mehr?

bin 17jahre, mir wurde finasterid 1mg verschrieben bekommen wegen haarausfall. Wen ich diesen medikament jahrelang einnehme, kann es sein das ich keine kinder erzeugen kann>>? macht mir echt angst

...zur Frage

Propecia Generika - Erfahrungen?

Hallo zusammen,

seid Jahren benutze ich nun Propecia-Finasterid 1mg und ich bin zufrieden. Ich lasse mir beim Hautarzt ein Rezept ausstellen und kaufe mir dann bei meiner Apotheke die Tabletten. Eine 98 Tabletten Packung kostet dann 159 Euro + eventueller Praxisgebühr von 10 Euro.

Im Internet bin ich nun auf Propecia Generika gestossen. Angeblich...gleiches Produkt, gleiche Inhaltstoffe und gleiche Wirkung. In verschiedenen, zum Teil dubiosen Apotheken, kostet die gleiche 98 Tabletten Packung ohne Rezept nur 50 Euro. Sind solche Angebote seriös?

Auch bei Propecia Generika Produkten fand ich Preisunterschiede von 50 - 120 Euro. Wie kommt das zustande?

Die Generika Produkte kommen oft aus Fernost...Indien etc.pp. Wer sagt mir das das Originalprodukt nicht auch von dort kommt?

Und zum Schluss...benutzt jemand Propecia Generika Produkte...hat Erfahrung und kann eine Bezugsquelle empfehlen?

Im vorraus vielen Dank Andi

...zur Frage

Kann der Arzt Rezept auch über dritte Person weitergeben?

der Dermatologe bei dem ich immer mein Rezept hole „finasterid“ gegen Haarausfall, hat die restliche Woche nur bis 12 Uhr geöffnet. Doch arbeite immer bis 14 Uhr und werde es nicht schaffen die Woche, will aber nicht warten. Kann ich morgen da früh anrufen und um ein Rezept bitten, dass meine Mutter das Rezept abholt, meine Mutter nimmt auch mein Personal ausweis mit. Besteht da eine Chance??

...zur Frage

Erfahrungen mit Finasterid gegen Haarausfall?

Hallo Community

Ein Freund von mir ist 18 Jahre alt und würde gerne etwas gegen seinen Haarausfall machen. Es ist nicht schlimm bei ihm, aber er sagt er merke schon erste Anzeichen. Im Internet ist er auf das Arzneimittel Finasterid gestossen.

Hat jemand hier Erfahrungen damit gemacht und kann das Medikament empfehlen?

Vielen Dank

...zur Frage

Haarausfall mit Finasterid verhindern?

Hallo Denkt ihr der Hausarzt verschreibt mir Finasterid gegen Haarausfall, wenn ich es will. Ich habe ihn noch nicht gefragt.  Habe gestern beim Haare waschen mehrere Haare in den Händen aus ich sie shampooniert habe. Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?