Warum ist Che Guevara so populär?

Hat fast jeder mal gesehen oder?  - (Mode, Revolution, Prominente)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So populär ist er nicht mehr. Er ist eher eine Pop-Ikone, mit der man Geld verdienen kann. Das stimmt mit den Todesbefehlen und Folterungen (zweiteres ist jedoch nicht bewiesen), er hat gegen Diktaturen die gleichen Mittel eingesetzt wie die Diktaturen. Das entschuldigt jedoch nicht.

Eben ich sage ja Mord ist Mord und ein Mörder verdient keine Verehrung

1
@AppleWatch

Richtig. Gewalt der Diktaturen darf nicht mit Gewalt entgegnet werde, sondern mit Politik. Gandhi hat keine Gewalt angewendet.

0

Deswegen ist Gandhi für mich auch ein Held und ehrenhafter Mensch und siehe da- er hatte damit tatsächlich auch Erfolg!

0
@AppleWatch

Fragt sich, ob sich Leute finden lassen, die sich freiwillig ohne Gegengewalt niederknüppeln lassen, so wie es bei Gandhi passiert ist, als die indische Bevölkerung gegen das British Empire aufbegehrt hat.

0

Man sieht aber dass man damit nachhaltigen Erfolg hat. Denn Gandhi gilt mittlerweile weltweit als Vorbild auf vielen Ebenen.

0

Auf dem Bild ist er ziemlich vorteilhaft getroffen. Das Bild symbolisiert außerdem irgendwas mit Freiheit und Rebellion. ;-)

Mehr ist bei den meisten Trägern von Guevara-T-Shirts gewiss nicht dahinter.

Wer einen kompetenten Gesprächspartner zum Thema "Geschichte Kubas" sucht, orientiert sich besser an anderen Kriterien.

Also was sind das denn bitte für halbgare Antworten, die hier zu lesen sind? Das ist genau diese deutsche passive Mentalität, der zufolge man sich bloß nicht gegen irgendetwas wehren sollte, wenn man währenddessen irgendwelche Kollateralschäden an anderen Menschen verursacht. Gemäß dem Motto "Was du nicht willst, dass man dir tut, das füg auch keinem Andern zu." Bevor man das riskiert, sitzt man lieber faul zu Hause und schreibt lieber halbwahre Antworten auf gutefrage.net, der zufolge Che ein böser böser Militärdiktator war.  Che war ein zunächst ein harmloser und äußerst gutherziger Mensch, der durch die unvorstellbaren Leiden und Ungerechtigkeiten, die das kubanische Volk erfuhr, dazu gezwungen war, zusammen mit nur 81 Männern von Mexico aus überzusetzen und das Land zu befreien.

"er hat gegen Diktaturen die gleichen Mittel eingesetzt wie die Diktaturen. Das entschuldigt jedoch nicht."

Dieses Zitat hat mich besonders verstört. Die kubanische Regierung hat zu dieser Zeit das größtenteils aus Bauern bestehende Volk den Landbesitzern überlassen, von dem sie für einen Hungerlohn wie Dreck behandelt wurden. Wer sich dagegen wehrte, wurde mit militärischen Kräften niedergeschlagen. Wo hat Che das bitte getan? Hat er ein ganzes Land unterdrückt? 

Schön noch eine andere Sicht der Dinge zu hören

0

Was möchtest Du wissen?