warum hilft Cola bei Bauchschmerzen?!

4 Antworten

Die Cola hilft nur bei Durchfall oder Erbrechen, indem sie dem Körper wieder Zucker zuführt, nachdem dieser durch die Krankheit verloren gegangen ist. Das gleiche gilt für Salzstangen, welche das Salz wieder zuführen. Wenn man nur Bauchschmerzen, aber weder Erbrechen noch Durchfall hat und die Cola dennoch hilft handelt es sich wahrscheinlich um einen Placebo Effekt. Das bedeutet sie hilft, weil du erwartest, dass sie hilft. Obwohl sie keine Stoffe enthält die die Schmerzen lindern.

Cola wurde anfangs als Medizin erfunden (hat da noch nicht sooo toll geschmeckt^^). Es beruhigt die Magenschleimhäute, was bei Bauchschmerzen meistens hilft. Aber man sollte auch bei Bauchschmerzen nicht übertreiben. Immerhin hat sie sehr viel Zucker und Koffein, auch Light und Zero, diese haben Süßungsmittel. Wie immer: Die Dosis macht das Gift, oder das Medikament eben^^

aber was ist da drin dass es macht dass man weniger bauchschmerzen mehr hat?

0

Vergiss es .... das sagt nur der Hersteller. Trink lieber Ingwertee

Was möchtest Du wissen?