Warum heißt Iwan der schreckliche der schreckliche?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Natürlich hängt es (auch) mit seiner brutalen Herrschaft zusammen. Aber andere Herrscher damals waren auch nicht unbedingt besser.

Teilweise ist es einfach eine nicht ganz korrekte Übersetzung für grosznyj, was auch streng, furchterregend, drohend heißt.

Tipp: Lies mal den Wikipediaartikel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liegt am Fehlen des passenden Wortes im Deutschen um das russische Wort exakt zu übersetzen. Nur mal um es zu verdeutlichen, er heisst auf Russisch "Grosnyj" genau wie die Hauptstadt von Tschetschenien. Man würde wohl kaum eine Stadt "schrecklich" nennen. Die richtige Bedeutung von dem Wort ist so etwas wie streng und stark. Bei der Stadt wollte man auf die Wehrhaftigkeit abzielen z.B. Bei Iwan, dass er eben stark war. Wenn man von einem "grosnyj" Gegner spricht im Russischen, dann meint man einen starken und respekteinlössenden, ehrbaren Gegner ohne negative Konnotation.

Seine Regierungszeit war gezeichnet durch viele Veränderungen in der Gesellschaft und Kriege(meist erfogreiche Kriege, die Iwan geführt hat). Seine Reformen ebneten den Weg von der feudalen Gesellschaft des Mielalters hin zum für die Zeit fortschrittlchen Absolutsmus. Das führte zu Konflikten zwiscen dem Zaren um dem Adel, der zunehmend seinen Einfluss und Prvilegien verlor. Iwan hat den Dienstadel erschaffen, ein stehendes Heer, ein einheitliches Gesetzbuch. Die Adelgen, die vorher auf ihren Ländereien schalten und walten konnten we sie wollten mussten sich Gesetzen unterwerfen, der Zar war nicht mehr auf ihre Armeen angewiesen und machte den Dienstadel zum Stosstrupp gegen reellierende Bojaren. Es gab Rebellion und Verrat af Seiten der Bojaren. Dem musseIwan mit een so entschlossenen Methoden beikommen. Aber er war kein Hauruckschläcter wie er manchmal dargestellt wird sondern ein geschickter Diplomat und Politiker. Er hat sehr geschickt die Interessen und Kräfte im Land und Ausland ausgespielt um seine Ziele zu erreichen.So hat er zum Beispiel wenn Moskau von Krimtataren überfallen und geplündert wurde während Iwan mit der Hauptarmee in Livland war mit de, Khan von Krim Frieden geschlossen und sich verpflichtet grossen Tribut zu zahlen(was du immer wieder bei den dümmsten seiner Kritiker lesen wirst als Kritik am "schwachen" Iwan). Und ein Jahr später brachte er der gesamelten Streitmact des Krim-Khanats und Osmanen eine vernichtende Niederlage bei und hatte somt für lange Zeit Ruhe im Süden, Die Osmanen gaben die Idee auf gegen Russland direkt vorzugehen und die Krimtataren direkt zu unerstützen und das Krim-Khanat war durch die Niederlage auch erheblich geschwächt.

Faktisch musste Iwan von Krieg zu Krieg eilen und eine Reellin nach der nächsten niederschlagen immer geschickt paktierend und taktierend. Daei hat er noch geschafft seine Reformen des Staatswesens voranzutreiben. Diese ständigen Kriege und Konflikte, aus denen Iwan aber fast immer als Sieger hervorging brachten ihm den Beinamen ein.

Die moderne deutsche propagandstische "Geschitsschreibung"(die eher den Namen Geschichtenschreibng verdent) reitet gerne auf dem Wort "schrecklich" herum und versucht Iwan als brutalen Wahnsinnigen darzustellen. Doch das war er nicht, schon garnicht im Kontext der Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SplitterFX
17.12.2015, 12:06

Russian Nationalist on Tour

0

Der deutsche Beiname „der Schreckliche“ ist nicht die adäquate Übersetzung der russischen Bezeichnung. Iwans Beiname lautet im Russischen groznyj, was der „Drohende“, der „Strenge“, „der Furchteinflößende“ bedeutet. Doch schon zu Lebzeiten Iwans verbreitete sich an westeuropäischen Höfen sein Ruf, der zu dem Beinamen „der Schreckliche“ führte. Seit einer aufgedeckten Bojarenverschwörung gegen seine Mutter war Iwan mit einem krankhaften Misstrauen gegen fast jedermann erfüllt. Schon als Kind zeigte sich bei Iwan der Hang zum Choleriker und Sadismus gegenüber Tieren, gefördert durch die grausame und unmenschliche Behandlung seitens der Bojaren nach dem Tod seiner Mutter.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Iwan_IV._%28Russland%29

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JBEZorg
16.12.2015, 13:11

Auch wenn hier die schlechte Übersetzung des Beinamens fast richtig behandelt wird ist der Rest nichts als plumpe Märchen, denen gerade Iwan IV. nicht entgangen ist.

"Bojarenverschwörungen" waren zu der Zeit etwas ganz nomales, und zwar in allen europäschen Monarchien. Die modernen Versuche EINER Verschwörung so einen Einfluss auf Iwans Psyche zuzuschreiben entbehren logischer Grundlage. Iwan hatte immer mit irgendwelchen Verschwörern und Verrätern zu kämpfen. Das heisst sein Misstrauen war einerseits gerechtfertigt andererseits in kener Weise krankhaft. Darauf habe ich nirgends Hinweise finden können in Originaquellen, inklusive der gesammelten Werke von Iwan selbst. Oft genug gab es Motive bei späteren "Historikern" Iwan als einen Wahnsinnigen Tyrannen darzustellen, aber das ist vollkommen unbelegt.

Weder sind die Mythen über seinen Sadismus belegt(über das Mass der für die Zeit üblichen Brutalität hinaus. Ich verweise darauf, dass Folter als Verhörmethode ganz normal war zu der Zeit z.B.) noch kann man ihn als holeriker bezeichnen(würde sich auch mit dem Beinamen nicht üereinstimmen). Wenn wir schon dabei sind würde ich aus Beschrebungen und seinen eigenen Texten als introvertierten Phlegmatiker bezeichnen und seine "Eskapaden" scheinen sehr wohl durchdacht gewesen zu sein, genau wie sein feinster Sarkasmus seinen Gegnern gegenüber in seinen Briefen. Ein Choleriker ist zu sowas kaum fähig.

Seine Geschichte mit Bojaren ist stinkeinfach. Iwan hat absolutistische Refrmen durchgeführt auch nicht unüblch für die Zeit. Er beschränkte die Macht der feudalen Eliten und baute einen zentralistscen Staat auf. Das brachte ihm Unmut seitens der Bojaren ein logischerwese, die gegen ihn intrigiert haben und manche haben ihn direkt verraten so we sein engster Vertrauter eigtl. Kurbskij. Aus der Ecke dieser Herrschaften entsprangen auch hinterher in Massen diese Gerüchte über Iwan den "schrecklichen".

1

Weil er Menschen auf brutale Art und Weise tötete.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?