Warum heißen die drei Fahrzeuge im Buddhismus eigentlich ausgerechnet "Fahrzeuge"?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Sanskrit-Begriff "yana" wie in den Bezeichnungen "Mahayana" und "Vajrayana" kann sowohl als "Fahrzeug" als auch als "Weg" übersetzt werden.

Die buddhistische Lehre wird auch als "Fahrzeug zur Erleuchtung" bezeichnet, weil der Mensch zwar den Weg selbst finden muss, aber der Buddhismus den Weg erleichtert.

Das ist ähnlich wie Auto, das zwar die Fortbewegung erleichtert - aber die Strecke, der er folgen will, muss der Fahrer noch alleine erkennen.

Heutzutage könnte man auch sagen, der Buddhismus sei so etwas wie das Navigationsgerät für das Leben - allerdings mag ich solche neumodischen Formulierungen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BelaFarinRod300
20.05.2016, 13:09

Super erklärt 👍🏻👍🏻👍🏻

0
Kommentar von Enzylexikon
24.05.2016, 17:54

Vielen Dank für den Stern. :-)

0

Moin.

Das liegt im großen und ganzen an einer schwammigen Übersetzung. Die Silbe "ayana" auf die alle drei Entwicklungsstufen der buddhistischen Lehre enden, wird modern mit "Fahrzeug" übersetzt, bedeutet aber klassisch eigentlich "Weg".

Es sind also eigentlich die drei Wege des Buddhismus.

- -
ASRvw de André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?