Warum hat USA eine sehr starke Armee?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Also da sind mehrere Punkte:

1. Das ist das Image. Vielleicht sind die Chinesen und Russen schon längst militärisch stärker. Die USA zeigt nur starke Offensivität, was die anderen Militären nicht so effektiv tun.

2. Wir sind sehr gute Verbündete von den USA und daher wird hier auch sehr stark vom starken Amerika berichtet, denn im Ernstfall sind diese wohl unsere Verbündeten. Wenn man Chinesische und Russische Medien anhört, wird das Bild ebenfalls umgedreht sein.

3. Die USA hat viele herausragende Forscher. Viele Technologien sind auf deutscher Basis entstanden (Siehe Computer oder Raketen - beides Deutsche Erfinder). Die Wissenschaftler wurden vom NS-Strafprozess verschont und mussten dafür für die USA arbeiten. Daher hatten diese in manchen Punkten einen Vorteil.

Usa hat mehr geld ausgegeben, und natürlich mit Deutschland, Frankreich, England usw starke verbündete die auch sehr gute entwickler haben.. Keiner steckt auch nur annähernd das in die rüstungsindustrie wie die usa! Und das ist das ergebniss...

Wiederstand leisten, können viele.. Und das spüren sie auch in syrien usw.. Der krieg ist ein dreckiges geschäft und die usa verdient damit ganz gut.. Und solange der krieg mehr geld bringt als der frieden, wird es keinen weltfrieden geben..

Hallo,

Russland hat noch Material aus dem kalten Krieg, welches dementsprechend veraltet ist.

Zudem hat Boris Jelzin, der erste russiche Präsident nach dem Kalten Krieg, stark abgerüstet und das Militärbudegt stark gekürzt. Putin ist gerade dabei, den enstandenen "Schaden", allein den von Boris Jelzin, wieder zu reparieren. Und für den Schaden, den der Kalte Krieg hinterlassen hat, wird es noch dauern.

China ist immer noch dabei, das Militär aufzubauen und zu verstärken, aber es muss gleichzeitig 1,3 Mrd. Menschen versorgen.

MfG

Steven Armstrong

Deine Informationen sind nicht richtig. Die USA haben eine starke militärische Macht, aber das haben ander Länder, wie Russland und China auch. Gegen keinen von beiden könnten die USA einen Krieg gewinnen, weder mit konventionellen Waffen und erst recht nicht nuklear.

Wann in den letzten Jahren hätte denn die US-Army einen der Kriege, in die sie sich haben verwickeln lassen oder den sie angefangen haben, gewonnen - außer vielleicht in der Propaganda?

Kein Land kann gegen die USA wiederstand leisten? Bisher gelingt das den Taliban in Afghanistan recht ordentlich - und deren Armee kann man getrost als primitiv bezeichnen.

Bisher gelingt das den Taliban in Afghanistan recht ordentlich - und deren Armee kann man getrost als primitiv bezeichnen.


"Hast du schonmal überlegt wenn USA da mal richtig reingeht dann bleibt von den Kriegsbauern nichts mehr übrig ...

USA hat die beste hochentwickelste Kriegstechnologie die du dir vorstellen kannst,die schiessen ner Maus aus 1000 m Höhe das Auge aus , mal übertrieben ausgesprochen, da sind die Russen und China ein Witz gegen mit ihren Kurbelpanzern...

USA ist die stärkste Macht der Welt..

Wir reden nicht von Atombomben,das ist ne andere

0
@Hartos

"USA hat die beste hochentwickelste Kriegstechnologie die du dir vorstellen kannst,die schiessen ner Maus aus 1000 m Höhe das Auge aus , mal übertrieben ausgesprochen, da sind die Russen und China ein Witz gegen mit ihren Kurbelpanzern"

Die Realität ist:

Russland und China liegen beim Global Firepower Index schließlich auf Platz 2 und 3 nur knapp hintern den USA.

Dann ist deine Bezeichnung "Witz" leider ein Witz.

http://www.globalfirepower.com/countries-listing.asp

0

Die USA haben seit dem zweiten Weltkrieg auch nicht mehr ernsthaft krieg geführt. In keinen einzigen Konflikt seitdem haben sie mit voller Macht eingegriffen, aus unterschiedlichen Gründen. Man mag von den Amis halten, was man will, aber sie zu unterschätzen, ist ein grober Fehler.

0
@Agentpony

Niemand sollte USA unterschätzen.

Einige Realitäten zu erzählen heißen aber bei weitem nicht, dass die USA unterschätzt werden.

0

Auch wenn die USA die anscheinend beste Armee der Welt haben, darfst su nicht vergessen, das ein paar H-Bomben ausreichen um die gesamten vereinigten Staaten für die nächsten Jahrhunderte unbewohnbar zu machen. Faktisch braucht also kein Land, das Kernwaffen hat noch großartig andere Armeeteile, da es unwahrscheinlich ist, dass es direkt angegriffen wird. Die USA mischen sich aber neunmal gern überall wo es was zu holen gibt ein. Deshalb brauchen sie diese riesige Armee. Denn als Angriffswaffen werden die USA Kernwaffen wohl kaum verwenden.

"Und das sichert den Weltfrieden. "

Seit über hundert Jahren ist USA ständig im Krieg mit irgendjemand. Nur England hat gegen noch mehr Staaten Krieg geführt (die große Mehrzahl aller Staaten), aber USA sind stark am aufholen.

Der "Westen" also USA, Kanada und Europa sind derzeit technologisch weiter entwickelt, als Russland und China. Auch wenn inzwischen besonders Fern-Ost und die Golfregion stark aufholen.

Aber das ließe sich mit genug Geld und etwas Zeit locker aufholen. Die Zeit haben die Nationen vielleicht, aber das Geld nicht zwangsläufig oder die Größe.

Der Hauptgrund ist relativ einfach gesagt. Die USA geben mit großem Abstand am meisten Geld für das Militär aus. Dort hat das Militär auch einen ganz anderen Stellenwert, besonders in der Bevölkerung.

Zum Vergleich. Meine Zahlen sind zwar von 2013, aber da wird sich jetzt nicht so viel dran geändert haben.

USA: 640 Mrd Dollar
China: 188 Mrd Dollar
Russland: 87,8 Mrd Dollar

Die USA geben für das Militär so viel aus, wie Platz 2 bis 10 der höchsten Militärausgaben zusammen!

Hinzu kommt, dass die USA mit ihren Verbündeten in der NATO ebenfalls sehr starke verbündete Armeen haben. 

Frag dich mal lieber, was die USA falsch machen.

Die geben mehr für Rüstung aus als die nächsten vierzehn Länder zusammen.

Vier von diesen nächsten Ländern sind in der NATO, mindestens vier weitere betrachten die USA als engste Verbündete.

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/157935/umfrage/laender-mit-den-hoechsten-militaerausgaben/

Das liegt daran, dass die wirtschaftlichen Eliten die Politik komplett in ihrer Tasche haben, so dass Rüstungsausgaben nie gekürzt werden, sondern immer nur aufgestockt. Und seien die entsprechenden Prestigeprojekte noch so sinnlos, unnötig und dysfunktional.

https://pando.com/2015/09/24/war-nerd-why-f-35-albanian-mushroom/

https://pando.com/2014/12/18/the-war-nerd-more-proof-the-us-defense-industry-has-nothing-to-do-with-defending-america/

http://exiledonline.com/the-war-nerd-this-is-how-the-carriers-will-die/all/1/

Gleichzeitig verarmt die Bevölkerung und ist in weiten Teilen trotz Obamacare noch nicht einmal krankenversichert. Mutterschutz, Erziehungsurlaub, gebührenfreies Studium und dergleichen - alles Fehlanzeige.

Und von wegen "stabilisieren" und "sichern den Weltfrieden", da musst du mal die Leute in Syrien fragen, wie sicher und stabil und friedlich die die Welt so finden. Und das ist ja nur das jüngste Beispiel.

Unterdessen...

http://www.flassbeck-economics.com/how-climate-change-is-rapidly-taking-the-planet-apart-part-2-amplifying-feedbacks-divestment/

Die USA investiert ne Menge Geld in die Armee und es gibt sau viele Ammis die für ihr Land in den Krieg ziehen würden.

und es gibt sau viele Ammis die für ihr Land in den Krieg ziehen würden

würden ja, nur sind die meisten amis leider zu fett fürs militär

2

Was bitte nützt überall eine immer wieder modernere Technik und Technologie....wenn alles überall immer mehr anfällig wird und nicht funktioniert? Amerika hat eine "Waffenlobby"....

Und das sichert den Weltfrieden.

Guter Witz. 

Keine Armee kann der US-Armee Widerstand leisten? Schon mal was von Russland oder China gehört?

Was möchtest Du wissen?