Warum hat sich Napoleon selbst zum Kaiser gekrönt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Weil Napoleon der Meinung war, dass der Papst in der Rangfolge hinter ihm stand und insofern gar nicht das Recht hat, ihn zu krönen. Das er sich selbst für die Spitze der Pyramide hielt, war es nur konsequent, dass er sich selbst gekrönt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeDreamer
11.11.2016, 19:56

und warum hat er dann überhaupt den Papst anreisen lassen?

0

Den Papst hatte Napoleon arretiert. Sich von einem Gefangenen die Krone aufsetzen lassen, wo kommen wir denn dahin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Googl hat mir auf die Schnelle auch keine Antwort geben können. Habe da aber ne ganz eigene Theorie zu der Sache:

Vielleicht konnte der Papst sich nicht so tief bücken um dem Zwerg die Krone aufzusetzen. Da hat er's eben selbst gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeDreamer
11.11.2016, 20:02

XD

1

Damit punktet er bei den Christen, ausserdem reicht seine Geschichte weiter in die Welt heraus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich Denke er wollte zeigen das er mehr ist als der Papst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann sich schlicht und einfach nicht ohne Papst zum Kaiser krönen lassen. Napoleon war zu dieser Zeit wohl einfach so mächtig, dass der Papst keine andere Wahl hatte, aber der Titel des Kaisers ist einfach von der Definition her mit dem Papst verbunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrSchmitt
11.11.2016, 20:22

Huch? Meinst du? Die römischen Kaiser haben es ganz ohne den Bischof von Rom geschafft - wenn der nicht im Kerker auf die Hinrichtung gewartet hat;)

0

Was möchtest Du wissen?