Warum hängen bei Russen die Teppiche an der Wand?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

In den russischen Grossstaedten haengen heute selten Teppiche an der Wand, frueher hingegen in vielen Wohnungen. Diese Wandteppiche dienten der Waerme- und Schallisolierung, vor allem in den sog. Chruschtschowkas, den Plattenbauten aus den 1960er Jahren, die sehr duenne und hellhoerige Waende hatten. Heute gibt es in vielen Wohnungen Elektoheizgeraete, Ventilatoren und Klimaanlagen, junge Familien ziehen in Neubauwohnungen, die qualitativ hochwertiger sind. Seit dem Zerfall der Sowjetunion findet man Wandteppiche nur noch in laendlichen Gegenden in Holzhaeusern sowie im Kaukasus und in den mittelasiatischen Republiken, wo sie auch als "Wandschmuck" verwendet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aptem
05.03.2014, 16:17

Sorry, aber war zu erwarten, dass Du eine so einseitige Theorie präsentierst...

0

Erstens muss Dir klar sein, dass man in Deutschland den Begriff "Russen" ziemlich schwammig verwendet. Sowohl für Staatsbürger der russischen Föderation als auch für Russen und vor allem oft für alle russischsprachige Menschen.

Die UdSSR war ja ein nnoch grössres Land als Russland. Der kulturelle Austausch erschuf eine einzigartige Kultur. Die Wandteppiche sind eine Übernahme von den kaukasische und aittelasiatischen Völkern. Erstens gab es dort immer die Teppichwebertradition, zweitens gab es die Tradition des praktischen Ausschückens der Wände. Praktisch weil man teilweise recht durftige Behausungen damit ausstattete und der Teppich diente auch als Kälteschutz. In Europa gab es diese Tradition übrigens auch: Gobelins. Nur war es gerade in Europa nur Reichen vorbehalten. An den Teppichen aus der ex-sowejt Gebieten siehst Du auch die asiatische Eigenheit. Da meist aus den muslimisch dominierten Regionen kommend sind die Teppiche nur mit Ornamenten verziert im Gegensatz zu europäischen Gobelins.

In der Sowjetunion hat sich das eben dann als praktische Mode durchgesetzt. Bei den harten Wintern in vielen Regionen ist so ein Wandteppich auch dämmend. Das eher problematische ist, dass es sich zur Standardausstattung entwickelte. Die sowjetische Wirtschaft hatte nicht wirklich eine breite Palette an Konsumgütern zu bieten ab mitte der 70er ungef. Da hat man standardweise sich soe ine Teppich für die Wand gekauft. Mittlerweile gilt es als verpönt und hinterweltlerisch ist aber immer noch verbreitet, vor allem auf dem Lande. Die Dinger haben aber durchaus praktische Aspekte, die man nicht erwartet. Das ist ein genialer Katzenspielareal :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe zuhause keine Teppiche an der Wand hängen, meine Oma's aber. Es sind Wandteppiche und' die haben eine Tradition, deswegen besitze ich ebenfalls einen, der jedoch in meinem Schrank liegt und dort sicher verwahrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab schon viele Sachen gehört mit Vodka, Essgewohnheiten etc. aber dass die Teppiche an die Wand hängen ist mir neu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alles basiert auf nutzen und annehmlichkeit: kälteschutz und schöne wände.

:)) evella

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist eher: Warum um alles in der Welt legen wir Deutsche Teppiche auf den Boden? Bringt das Glück oder so?

Willkommen in der interkulturellen Welt :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um sie zu schonen. An der Wand bleiben sie länger neuwertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?