Warum haben viele Menschen so viel Angst vor Clowns? Und wieso hat man den Killer-Clown erfunden?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Art von Phobie kann bei sensiblen Menschen ausbrechen, weil man (aufgrund der Schminke und dem komischen Verhalten des Clowns) nur sehr schwer einen Clown einschätzen kann. Das soll zwar zur Belustigung dienen, aber bei einigen Menschen ist genau das, die Eigenschaft, die ihnen Angst macht. Zusätzlich sind Clowns meistens laut und aufdringlich, was manche Leute auch stört und/oder erschreckt.

Der Killerclown ist entstanden durch einen Massenmörder, der sich als Clown verkleidete. http://de.wikipedia.org/wiki/John_Wayne_Gacy

Dieses Motiv wurde dann von Horrorautoren aufgegriffen, wodurch man heute und Killerclowns psychopatische, missgestaltete, grausame und mit Clownsschminke beschmierte Monster versteht, die Spaß am Töten haben. Auch das kann ein weiterer Auslöser einer Clownsphobie sein. Dann habe ich auch noch irgendwo von einer fiktiven Gestalt namens Werclown gelesen.

Man kann also sagen, dass die normalen Clowns an und für sich nicht besonders furchtbar sind, aber die Menschen dann bestimmte Eigenschaften fürchten könnten oder den freundlich lächelnden Clown unterbewusst mit einem Killerclown in Verbindung bringen könnte.

Hoffe, das war dir hilfreich

Greetz

Antidevil95

Da hat sich jemand informiert 👍

0

Kinder mögen Clowns oft gar nicht. Die meisten finden sie sogar unheimlich. es liegt an dem unnatürlich aufgemalten Grinsen der übermäßigen Schminke so daß man sie nicht erkennt den Perücken.  Studien und Umfragen ergaben daß  Kinder Clowns oft gar nicht lustig finden. Sogar Bilder von ihnen machen ihnen Angst. Angst vor dem Spaßmacher - Kinder mögen keine Clowns - Wissen ...   Meist legt sich das aber mit der Zeit, Eine Phobie vor Clowns nennt man Coulrophibie . Sie ist gar nicht so selten

Kurz vor Halloween: Woher die Angst vor Clowns kommt - Wissen ...Killerclowns wurden von den Medien erfunden. Ein anderer sehr berühmter ist" Es" selbst wenn der Clown nicht seine eigentlich Form ist.

Die Angst entsteht durch die mangelnde Kommunikation. Durch die Bemalung fällt es uns Menschen schwerer die Mimik zu lesen und haben daher eine unterschwellige Angst, weil wir ihn nicht verstehen. Bei manchen is da die Angst höher, bei manchen niedriger. Man sagt auch in der Sozialpädagogik das der Mensch gar nicht anders kann als zu kommunizieren, egal ob Gestik, Mimik oder Sprache, kommunizieren tun wir immer.

und wieso werden zb kleine Kinder als böse und gefährlich dargestellt in manchen Horrorfilmen ?

0
@BonnieVoyager

schonmal auf die Mimiken geachtet bei solchen Filmen? schau mal hier in den Trailer, die Kinder dort verziehen nicht die geringste Miene, sie sehen im Gesicht immer gleich aus, wie eine Puppe. Sie tun also was böses, sehen aber nicht so aus, als wären sie wirklich böse und das verwirrt den Menschen, so das er Angst bekommt. http://www.youtube.com/watch?v=qBtrfGm1AR4 Stell dir vor im wahren Leben, verliert jemand sein Bein und lacht sich kaputt anstatt nach Hilfte zu rufen oder ein verschmerztes Gesicht zu machen, das wäre mir auch unheimlich.

2
@jww28

Da muss ich jww28 allerdings beipflichten - die Kleinkinder in Horrorfilmen werden oft emotionslos, gefühlskalt und mit gelangweiltem Blick dargestellt - ohne auch nur eine Spur des Mitleids - daher beginnt man dann unterbewusst zu zweifeln, dass das richtige Menschen sind.

2

Was möchtest Du wissen?