Warum haben die Ägypter das Wagen-Rad nicht verwendet?

10 Antworten

Zuerst war des erste bekannte Rad eine Töpferscheibe (Indusbereich), der Einsatz zu Transportzwecken ist aus der Becherkultur (Nord- und Mitteleuropa) und dem Kaukasus zuerst belegt, die erste Darstellung eines Scheibenrades in Ägypten stammt aus der 6. Dynastie (um ca. 2350 - 2215 v.Chr.), also nach dem Bau der Pyramiden, ein Speichenrad auf Achsen ist erst deutlich später in Ägypten belegt.

Erklärt wird der späte Einsatz damit, daß Räder wohl ein Import gewesen seien, keine eigene Erfindung, und die meisten Transporte in Ägypten mit dem Schiff erfolgten, weshalb auch kein echter Bedarf bestand. Selbst wenn Räder bekannt gewesen wären, dürften sie beim Pyramidenbau nicht geeignet gewesen sein, sei es wegen der zu geringen Tragfähigkeit oder wegen des Sandes, in dem sie sich unter der Last eingegraben hätten. Das ist aber reine Spekulation. Der Einsatz von Walzen kann umgekehrt hingegen nicht ausgeschlossen werden, wirklich bekannt über die Art und Weise der Errichtung der Pyramiden ist herzlich wenig.

Was aber bei der Frage auffällt ist die geringe Differenzierung, WO die bekannten frühen Belege für die Existenz von Rädern zu Transportzwecken gefunden wurden. Zuerst müßte man eine Handelsbeziehung nachweisen, um auch ableiten zu können, daß damit auch den Ägyptern über diesen Kontakt Räder bekannt gewesen seien, ein Gedanke, der erst gar nicht angedacht wurde.

Ps.: Mesopotamien (belegen im heutigen Irak, Syrien und Iran) und das Nildelta sind keinesfalls identisch und der Handel der Sumerer mit den Ägyptern, welche in dem Bereich als erste Räder besaßen, ist meines Wissens erst Ende der 5. und Anfang der 6. Dynastie belegt und dürfte zentral über Schiffstransporte erfolgt sein.

Hallo.. das Rad alleine war nur brauchbar an einem Wagen und wie üblich, waren die ersten Wagen Kriegswagen, die die Assyrer von Niniveh vor rund 4000 Jahren erfunden haben. Zu späterer Zeit, wird in der Bibel ist zitiert, das Juda aus Ägypten militärische Pferdewagen zur Unterstützung, anforderte. Was den Bau der Pyramiden angeht, sollte man vorsichtig sein, denn das Alter der Pyramiden ist bis heute umstritten. Manche Leute behaupten ,die Pyramiden seien von einer Vor-Ägyptischen Kultur gebaut worden, (also vor der Sintflut) von der wir wenig wissen!!!!

SERVUS

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Einerseits wird so ein Holzrad ja nicht die Last eines groß0en Steinblocks tragen.

Andererseits selbst wenn man es irgendwie hinbekommt, auf welcher Straße wären sie denn dann gefahren?

Im Sand ist das nicht gerade ein Vorteil. Die haben sich damals schon was gedacht dabei und haben die besten Möglichkeiten für die damalige Zeit genutzt.

Wie immer bei der Einführung neuer Technologien:

Es gab Sicherheitsbedenken, Proteste von Baumstamm-Herstellern und die typische Haltung: "Diesen neumodischen Kram brauchen wir nicht. Das Rad wird sich niemals durchsetzen."

Zum einen ist es bei großen Lasten natürlich eine Frage der Stabilität. Zum anderen aber auch eine der Praktikabilität. Wenn man die Wahl hat, an die dortige Umgebung angepasste Kamele und Dromedare oder im Wüstensand versinkende Radkarren zu verwenden, während es wenig passende Infrastruktur (Straßen) gibt, dann nimmt man Tiere, Kufen oder Rollen.

Südamerikanische Indianer in ihren Regenwäldern haben sich ähnlich entschieden und in sumpfigen Gebieten sind Räder auch nicht grad der Renner.

Vielleicht waren die damaligen Ägypter eine Hochkultur der Wikinger?

0

Was möchtest Du wissen?