Auf welches Reich hat man sich mit Bismarck bezogen, aus welchen ist es hervorgegangen und in welchen endete es, warum?

Chronologische Ordnung ist eigentlich die günstigste, wenn du ohnehin zeitliche Rähmen zu betrachten bzw. vergleichen hast.

Ein paar eigene Schlüsse und Folgerungen aus bereits Ableitbarem sollten genügen.

...zur Antwort

Die Folgen für Europa sind die gleichen wie auch bei jenem die Türkei oder aber Ungarn betreffendem, viele Produkte unserer Welt erkennen dadurch bsp.w. ihren wahren Existenzgrund und wissen so für ihre eigene Zukunft genauer einzuschätzen, an welchen Standpunkten diese Existenz unter der eigenen Firmenpolitik geeigneter zu reifen vermag. Für Arabien gelten z.B. besonders alle high-tech und high-end bezogenen Produkte, deren technische Besonderheiten jedoch (noch oder bereits) von europäischen Maßstäben abweichen. Dies ist an der europäischen Entwicklung selber abzuschätzen und danach zu erkennen, ob nun gerade eine Teilnahme an solchen Märkten, oder dagegen aber erstmal nicht, wirklich sinnvoll ist. Die auf eine solchen Art und Weise werbenden Länder und Staaten, sind also entweder jung und dynamisch genug oder aber ohnehin im Begriff einer grundsätzlichen Erneuerung ihres Wesens, dies zunächst tragen zu können und damit zu einem für Europa wertvollen Partner der Zukunft zu avancieren. Das heutige Europa vertreibt prinzipiell gesehen also Entwicklungen mit gewissen Wiedererwartungswerten, dies an zum Teil jedoch bereits gebundene Partner in Wirtschaft und Entwicklung. Aus deutscher Sicht wirkt dies erleichternd, denn viele Produkte gibt es einfach in viel zu großer, unausgereifter oder aber unpassender Art und Weise, auch im Handel, sodass hiermit wieder eine Art von Qualitätssicherung und -kontrolle zu Stande kommt, wie man diese in einem Deutschland noch vor den Zeiten des heutigen Europas ansich bereits gewohnt war. Man kann allen Teilnehmern also nur danken, sich in einer solchen Weise für die Welt nützlich zu machen.

...zur Antwort

Früher galt, dass man bloß eine Kopie des Titels auf seinen Festplatten anlegen darf, weswegen man Klient-Server-mäßig netzwerkte und mit differierenden Maschienen am selben Netzwerk auf ein und dieselbe Kopie zugriff, entweder mal von dem einen Gerät oder mal von dem anderen, je nach dem wo man dies gerade spielen wollte.

Eine Ausnahme für Multiplayer bestand seiner Zeit mit speziellen Netzwerk-Installationen, die ein Spiel anbieten konnte, damit man es auch im Multiplayer zeitgleich auf verschiedenen Rechnern im selben Netzwerk spielen konnte. Jeder zu beteiligende Rechner installierte also eine Netzwerkversion des selben Spieles. Lizenzrechtlich war dies nicht anders zu vereinbaren oder aber rechtlich gesehen, einerseits eben nur so erlaubt, andererseits und logisch gesehen, so vorallem Windows-konform und daher natürlich richtig.

Erst mit dem Aufkommen von Gaming-Klienten wie Steam und dessen Family-Sharing-Angebot änderte sich diese grundlegend wahrzunehmende Auffassung zur Anlage einer Spielkopie (Installation), denn mit dieser neuartigen Vernetzungsart für Rechner in einem Famillien-Netzwerk erhielt man nun auch die Möglichkeit, Spiele auf anderen Rechnern unter dem selben, jedoch geshareten Gaming-Klienten (Account) als Download-Möglichkeit innerhalb einer Liste der Kategorien-Ansicht desselben geteilt zu erhalten.

Mit anderen Worten gesagt: Jeder neu angelegte und über das Family-Sharing verknüpfte Account und Rechner, verfügte ab dem über die Möglichkeit jedwedes Spiel im eigenen Netzwerk noch einmal auf seinen eigenen Platten zu installieren. Man erkannte darin eine Ermöglichung, wenn auch nicht der schlauesten Art, die rechtlich gesehen jedoch, eben moderneren Anforderung entsprochen hatte.

Damit ist deiner Frage jedoch nicht Genüge getan! Grundsätzlich ist unbekannt, ob Steam-Spiel oder reines Rockstar Game und daher die Social Club Frage...?!

Wenn es ein GFWL Spiel ist funktioniert es sowieso kaum wirklich, auch kein Support, schlecht gemachte Webseiten undsoweiter, vorallem auch Social Club Verpflichtung im Installer enthalten etc., da könnte man sprichwörtlich HAVJHASG!! Ganz klar.

Daher versuche ich es mal anhand meines durch fremde Mächte marodierten TF2 (Steam) zu erklären:

Neuinstallation zwecklos. Plattenwechsel unter Angabe differierenden Standardverzeichnisses zwecklos. Updaten mit Steam zwecklos. Updaten über Weseiten zwecklos. Verzeichnis samt Dateien prüfen zwecklos. ...

Nein, so gesehen keine Chance. Wie auch bei Rockstar oder viel eher GFWL fehlen ab einem gewissen Zeitpunkt einfach entsprechende Betriebsmittel. Soll man wohl eher als Vorteil sehen und sich daher auch erst einmal anderweitig orientieren!

...zur Antwort

Soweit ich weiß sind alle Wahlunterlagen bereits ausgestellt worden. Solche enthalten bereits die Briefwahl-Möglichkeiten. Bei einem festen Wohnsitz in Deutschland jedenfalls, sollte eben dies bereits eingetrudelt sein. Ist es vielleicht übersehen worden? Prinzipiell nicht schlimm, denn Wahlen sind unverbindlich und gerade eine Europa-Wahl besitzt heutzutage dank anhaltend fehlender, politischer Vorstellungen im Prinzip keinen Stellenwert mehr. Man könnte auch über den Brexit entscheiden, ist meine Meinung!

...zur Antwort

Ist halt ein Format mit der grundlegenden Eigenart "alt" zu sein, man vergleiche bsp.w. an alten Slots am Mainboard vergangener Generationen. Dennoch sind solche nicht unwichtig geworden, logisch gesehen jedenfalls. Bei Dateien größeren Ausmaßes, also bsp.w. Windows im ISO-Format, soll man den Vorteil nutzen auf andere Weise als mit dem Installer der Standardversion, ein daher format-technisch gesehen älteres, oder aber spezielleres OS anzulegen. Ich meine soetwas empfiehlt man auch ab dem Doktoriat in Informatik, ist für Normalnutzer allerdings unwichtig, da eher unverständlich.

[Erg.: Wieso Downloader? Einfach nach ISO's googeln und im IE herunterladen, sofern der Anbieter einen vernünftigen Eindruck macht, sollte es erlaubt und richtig sein!]

...zur Antwort

Nachdem die Küche am Morgen erreicht ist, wird zunächst Kaffee getrunken.

Das Brötchen, passt während der Woche dazu nicht, ist am WE dafür aber umso willkommener oder eben am Nachmittag mit Nutella.

Jedenfalls sofern kein Kuchen oder gerne auch Kekse in greifbarer Nähe.

Am Abend oftmals Pizza (selbst belegt, mit doppelt Käse), oder in England dann auch schon morgens.

Davon ab inzwischen seit vielen Jahren grundsätzlich vegetarische Ernährung!

...zur Antwort

Festplatte erst einmal vollständig füllen, dann cache leeren und aufräumen, ggf. entsprechend anordnen, außerdem den Desktop entsprechend einstellen. Ab Windows 10 gibt es diverseste Möglichkeiten wie gearbeitet wird, mit Desktop-PC bsp.w. auch im Modus als Notebook oder Tablet.

OEM beachten! Ruhig mehrere Windows-Versionen benutzen oder besser noch ein Kreislaufsystem zwischen 7-10 realisieren. Mit temp-Verzeichnissen arbeiten.

Die externen Platten am USB-BUS sowie sonstige Laufwerke in guter Relation zur Hauptplatte befindlich anschließen, ggf. freie USB-BUS- oder auch RAM- bzw. Chip-Möglichkeiten zu einer logischen Einheit bringen und mit dem Netzteil abstimmen.

Der BUS der Grafikkarte bei den Prozessor tauglichen Modellen gehört einbezogen. Sämliche hardware-bezogenen Mittel immer wieder mit dem BIOS abstimmen und an der Bootprozedur vergleichen.

Netzwerk im Betriebssystem selber, in allen erdenkbaren Varianten erzeugen, um dem Ausschlussprinzip(!) damit so gerecht wie möglich zu werden und mit allen Umgebungsgeräten abstimmen.

Alle Mainboard-Utilities auswerten sowie neuzeitlichere Software-Formen (Apps für 8, Apps für 10) nach Arten und Funktionsweien unterscheiden und zum Einsatz bringen.

Eigene Software bedenken, bsp.w. Homepage und Adressbereiche, welche mittels Webserver am Localhost dieselbe über das eigene Netzwerk an entferntere PC's im Haushalt übermitteln -> Alle Richtungsmöglichkeiten erproben, sowie stetes prüfen der Verfügbarkeit auch von Cookies, nicht nur der eigens genutzten Protokolle.

Software anderer bedenken, bsp.w. das Office-System zum Mailempfang, sofern zuvor bereits bereitgestellte Mittel (Outlook Express, Windows Mail, etc.) vergleichbar ausreichend eingerichtet oder bedacht...

Weitere Beispiele: Festplatten-Manager (z.B. Paragon), Virenscanner (Avira, AVG, Kaspersky, etc.), Gaming-Klienten (Origin, uPlay, Steam)

Applikations-Möglichkeiten in allen Varianten erproben und den Umfang des Windows UI damit ausschöpfen!

Externere Anbieter bedenken: Medien-Studios mit Upload-/Download-Angebot (Youtube, Twitch, Dailymotion), Office- und sonstiges Windows-Live im Internet für die eigene (eindeutige) Netz-ID am Livesystem von Windows (für Bibliotheken-Verfügbarkeit, etc.) einrichten.

Den eigenen Arbeitsplatz vollständig einstellen. Erweiterte Umgebungen für Netzwerkspeicher mit spezieller Software (z.B. WD MyCloud), oder aber andere Browser (Chrome, Firefox) sowie (interne) Anbindungsmöglichkeiten nicht vergessen! Netzwerk-Manager-Software des ISP's sowie Clienten-Applets einstellen.

Format-Wandler-, Kodierer/Dekodierer-Programme und Arbeitsverzeichnisse sowie entstehende Formate beachten. Diese werden zumeißt bei der Medien-Nachbearbeitung ersichtlich. (Any Video Converter, FBX Gamerecorder, Formatwandler, Magix Music Maker, MP4Joiner/Splitter, Nero 9, OBS Studio, Stereoscopic 3DViewer)

Stetes überprüfen des jeweils arbeitenden Systems, auch des Netzwerkes mittels Task-Manager, um sicher zu stellen, dass sich das auf die gewünschte Art und Weise arbeitende System am BS eingestellt hat und alle damit verbunden gesehenen Arbeitsweisen tatsächlich auch genutzt werden können.

...zur Antwort

Also für 2000 Mrd. Euro könnte man mit Sicherheit ein One-Way-Ticket der Briten nach ihrem Brexit in Richtung Indien finanzieren. Die Tragweite hat nämlich das Europäische Gegengewicht Deutschlands dazu selber schon, also recht simpel ausgedrückt. Vielleicht gibt es auch den Rückflug dazu, allerdings hätte man Indien damit auch zu heutigen Zeiten wohl kaum weiter geholfen.

...zur Antwort

Nimm doch die Lyrics und den Google Translator, der als Browser-Addin zu erhalten ist, dann hast du einen ersten, rohen Text, welchen du mithilfe eines Wörterbuchs (englisch-deutsch) wohl übersetzt bekommst.

Bei manchen Songtext-Anbietern gibt es auf der Seite vielleicht auch gleich eine passende Übersetzung dazu, da musst du schon selber suchen, heißt schließlich nicht umsonst "Suchmaschiene", was dafür zu betätigen ist.

"Google", "yahoo", "bing", früher auch "altavista" und "fireball" liefern allesamt recht gute Ergebnisse.

...zur Antwort

Sieh doch einmal unter "MAGIX Music Maker" nach, es gibt verschiedene Programm-Versionen, z.B. Techno, Hip Hop, vielleicht auch Metal, in welchen viele Samples enthalten sind. Die Software gibt es recht günstig in den gängigsten Medien-Märkten zu erhalten, womöglich auch als Testversion im Internet... einfach mal nach googlen!

...zur Antwort

Bei uns ist es eines der in den letzten Jahren im TV immer wieder gesehenen Bilder, bei welchem er sich, soweit ich noch weiß, vor einem besonderen Denkmal an einem besonderen Gedenktag vor dortiger Welt, eben besonders jener im Osten, für die einstigen Taten seines Volkes, also vermutlich durch Kriegszeiten bewogene Untaten und damit verbundene Schanden öffentlich entschuldigte. Diese muss nicht unbedingt als eine (rein) deutsche Entschuldigung gesehen werden, weswegen an dieser Stelle einmal ganz allgemein zu formulieren ist, sodass sich jeder selber zu fragen hat, welche Handlungsorte, welche Betroffenen und vorallem welche Aussagen mit solcher Geste, neben solchen stets natürlich in der Wikipedia oder bei Google zu findenden, vorgefertigten (womöglich wirklich oder in erster Linie) sein Tun bestimmt haben dürften. Auch TV-Sendungen fertigen bis in die heutige Zeit Meinungen vor, welche nicht unbedingt von einer Relevanz für das später dazu Präsentierte gewesen sein müssen. Sich ein eigenes Bild zu verschaffen ist bei Fraglichkeiten - gutefrage, als Clou - natürlich besser. Was jedoch Willy Brandt jedoch persönlich angeht, ist dieser nicht in Frage zu stellen, er hatte Format! Er zeichnete sich als Mensch aus.

...zur Antwort

Im Englischen beschreibt man das was einem dieses Gefühl vermittelt und drückt es als Krankheit aus, z.B. "headache" (Kopfschmerzen), "stomacheache" (Magenschmerzen) bzw. allgemeiner: "illness" (Krankheit).

Im Französischen, wie auch hier oft anzufinden, ist es ähnlich: "mal-a-la-tête" (Kopfschmerzen), ... sowie "malade" (krank).

...zur Antwort

Und der Brachiosaurus? Zählte der nicht ebenfalls oder sogar in erster Linie zu den Megalosauriern, und zwar ewige Zeiten bevor man überhaupt zu neuen Spezies in Punkto Dinosaurier finden konnte? Es wäre anzunehmen..

...zur Antwort

Wenn du Windows neu installierst und du besitzt bereits eine funktionierende Windows-Version, egal auf welcher Platte (oder Partition), dann fragt die Installation grundsätzlich nach, vereinfacht ausgedrückt jedenfalls, ob du entweder neu oder aber über installieren möchtest. Bestätigst du dort die Neuinstallation, dann legt die Installation einen Bootloader an, welcher ab dem bei jedem Systemstart für einige Sekunden erscheint und dir die Auswahl des zu startenden Betriebssystems ermöglicht. Willst du bloß den Bootloader nachträglich zu deinem System hinzufügen, dann kannst du dir auch ein Config-File dazu schreiben, welches eben diese zwei Zeilen enthält und später im Windows-Verzeichnis platziert wird. Etwas googlen hilft.

...zur Antwort

Die Autolautstärke ist im Menü des Fernsehers oder eher noch in dem des Digital-Receivers eingestellt worden. Wenn du von einem Programm auf das nächste wechselst, dann kann daher automatische Lautstärke-Reduzierung einher gehen.

...zur Antwort

Konstrukte zu "if-else" waren schon immer die Lösung... :)

...zur Antwort

Es ist wohl eine Gehäuse-Lüftung und keine für den Chip. Der Lüfter für den Chip sitzt bei neueren Modellen in einfacher Form oben auf und sorgt für eine grundlegend niedrige Temperatur, solange dieser nicht klemmt. Überhitzt der Chip kommt es zu piepen am PC und Notfallausschaltung. Wo die Temperatur-Grenzen liegen, kannst du in deiner Mainboard zugehörigen Software oder auch im BIOS nachsehen.

...zur Antwort