Warum habe ich Angst, Geld auszugeben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Meine Vermutung wäre, in Verbindung mit deiner Magersucht, dass du ein extremes Bedürfnis hast, dein Leben "unter Kontrolle" zu haben. Was nichts schlechtes sein muss, aber dich eben dazu zwingt, immer soundsoviel zurückzulegen bzw. zu sparen. Also so lese ich deinen Text.
Du gehst sehr logisch und "zielbewusst" vor, in dem was du tust. Dieses Verhalten zeigt sich wohl schon in deiner Kindheit, dass du dir eben mehrmals überlegst, ob du etwas brauchst und das Geld lieber in dein Kässchen steckst.

Eine andere Idee gibt mir dein Text im Miment nicht.

Ich wünsche dir viel Erfolg mit deiner Therapeutin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Precious Life,

Geld bedeutet Unabhängigkeit, seitdem Du in einer eigenen Wohnung lebst, und diese Unabhängigkeit möchtest Du nie wieder verlieren. 

Deshalb gehst Du sehr sparsam mit dem Geld um, das Du zur Verfügung hast.

Grundsätzlich ist es gut, daß Du in der Lage bist, mit wenig zufrieden zu sein, in einer Zeit, in der es viele Menschen gibt, die nicht mit ihrem Geld auskommen und immer mehr haben wollen, als sie sich leisten können.

Wenn Du mit Freunden zusammen bist, zeigst Du Dich großzügig. Du machst ihnen eine Freude, wenn Du ihr Getränk mit bezahlst. Diese Freude löst bei Dir ein gutes Gefühl aus und das ist Dir in diesen Fällen wichtiger als Geld.

Wenn Du eigenes Geld verdienst, wirst Du Dir auch mehr gönnen, da Du dann nicht mehr finanziell abhängig von anderen bist, sondern für Deine Bedürfnisse selbst sorgen kannst.

Das ist meine Interpretation Deines Verhaltens, möglicherweise erkennst Du Dich in der Beschreibung teilweise wieder. Vielleicht liege ich aber auch komplett falsch mit meinen Vermutungen.

Ich wünsche Dir alles Gute,

Giwalato 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde deine Einstellung sehr gut! Die meisten Leute leben regelmäßig über ihre Verhältnisse! Da bist du vorbildlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine sehr gute Frage!

Mir geht es genauso, bin M, 21. Habe selber mehr als genug Geld. Bei mir ist es relativ komisch. Gebe selber für mich kein Geld aus. Allerdings gerne für andere. Selbst wenn ich mir gedanken mache etwas größeres anzuschaffen bzw. etwas reparieren muss denke ich Nächte lang nach ob es denn wirklich so nötig ist. 

Kann mich leider nicht so gut in Worte fassen aber in vielen Punkten geht es mir 1:1 so. 

Wir sind halt viel "Geldbewusster" als manch andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?