Warum gibt es verschiedene Programmiersprachen?

5 Antworten

Stell dir die Frage, warum es unterschiedliche Sprachen gibt.

Es ist etwas ähnlich. Die Programme brauchen alle ihre eigenen Befehle. 

Wenn du einen Roboter hast und programmieren willst, funktioniert das ja völlig anders, als wenn du eine App programmierst. Das ist schon der Grund, warum es so viele unterschiedliche Programmiersprachen gibt. Es gibt nun mal unendlich viele Bereiche und Situationen.. Da reicht eine Sprache lange nicht. 

Du solltest, um einfach rein zu kommen, erst einmal eine einfache Sprache lernen. Meine Empfehlung wäre da Python. 

Ist nun mal für Anfänger und damit lernst du die Grundlagen, die du später immer und immer wieder brauchen wirst. Das war auch meine erste Programmiersprache im Informatik-Kurs in der Schule.

Eine sehr schöne Frage!

Wer nur ein wenig Verständnis für die Technik, die Entwicklung und generell für die Schöpfung mitbringt -> kommt dieser Verwunderung nicht drumherum!

Ein Grundsätzlicher schwieriger Punkt ist die geschichtliche Entwicklung.
Dabei entstehen mit der Zeit und der Erfahrung neue Ideen. Oft ist es dabei besser das alte zu vergessen und von Grund auf neu zu Beginnen.

(Leider bleiben noch länger Programme und Menschen in der "alten Sprache" bestehen, was das Vergessen erschwert)

Allerdings umfasst die ganze bisherige Geschichte der Programmierung nur 2-4 nennenswerte Sprachen! (Ist auch nicht mehr dafür nötig!)

KURZ:
- Entwicklung von C: Die erste wirkliche Umsetzung einer Sprache zwischen Maschine & Mensch
- Die Erkenntnis der
Objektorientierten Strukturierung. Diese erweitere C zu C++.
(Da C++ nur C um ein paar Befehle erweitert, findet sich darin noch Altlasten)
- Die erste wirkliche Sprache welche die Philosophie der Objektorientierung konsequent nutzt war
Java. (Die Syntax & Befehle sind dabei praktisch wie in C/C++)
- Microsoft bringt
C# als ein Gegenprodukt zu Java. Über viele Jahre wird C# immer wieder erweitert und optimiert während Java stehen bleibt.

-------------------------------------------------------------

Die Antwort auf deine Frage findet sich ganz offensichtlich in der Art und Weise der Menschlichen Gesellschaft des Erdenbewohner.

Und im Endeffekt lässt sich diese Unausgekorrenheit auf das Überlassen der Entscheidungsmacht an die Wirtschaft erklären.

Ich bin selbst ein ausgebildeter und eigentlich faszinierter Programmierer. Wenn man an (bisher 5 unterschiedlichen) Arbeitsplätze sieht wie Manager u.ä. Entscheidungen treffen, vergeht jede Faszination und Hoffnung auf das Schöne und Wahre. Und man kämpft lieber mit der Arbeitslosigkeit als sich durch diese Menschen weiterhin deprimieren zu lassen.
(Klingt wie eine persönlicher Verdruss - ist jedoch schlicht und einfach die Wahrheit warum keine Persönlichkeiten sich mehr an der Entwicklung der Erde beteiligen wollen!)

Zurück zu deiner Frage; müsste man dafür wahrscheinlich ein Buch über die Menschen schreiben, welches die selbe Frage auf praktisch alle Lebensbereiche erklären zu sucht.

Stichworte wie Machtpositionierung, Konkurenzdenken, sinnlose Gruppierungen und (fanatische) Verfolger einer Idee...

Die Schöpfung entsteht natürlich durch Ideen & Experimente (== Erklärung für die meisten Programmiersprachen).
Dazu Stichwörter wie: Eitelkeit, "nicht Loslassen können" u.v.m. erklären das immer noch vorkommen sinnloser Sprachen.

Im Grunde genommen die selbe Antwort, jedoch mehr wieder auf die Programmierung fokussiert:
(Ebenfalls ein Produkt von Geschäftsorientierten Menschen)

Ist das Missverständnis und der völlige Missbrauch von Browsern und HTML. Auf dem Arbeitsmarkt dominieren heute (wirklich lachhafte, [sorry ;) ]) Anforderungen an Sprachen (& Frameworks) wie Angular, React, JQuery, Ajax, CSS. bzw. Javascript und Typescript.
=> All diese Sprachen sind ein Versuch aus HTML (Übertextbeschreibungssprache) eine Programmiersprache zu machen.

In den letzten 10 - 20 Jahren hat die Menschheit praktisch all ihre Ressourcen verwendet um eben diese (und noch viele weitere) Sprachen zu erschaffen.

Anstelle das man sich endlich einmal um die von dir erwähnte "eine Sprache" (C > C++ > C#) gekümmert und anerkennt hätte.

HTML / Webapplikation und Cloud sind dabei die Stichwörter, in welchem die Manager die Lösung für das (ebenfalls völlig sinnlose) Problem der Plattformunabhängigkeit sahen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

P.s. Eine Programmiersprache ist schnell entwickelt. Ich selbst hab für konkrete Anwendungsbereiche eigene spezifische "Sprachen" geschrieben.
-> P.s. Im Grunde der Job eines Programmierers. Falls du die Idee von Html (Xml) Verstanden hast.

P.s. Bei Zeit, amüsier dich mal mit der Programmiersprache "Brainfuck". Ein lustiger doch sehr treffender Beweis der "Einfachheit der Programmierung"

P.s. Ich habe sehr viele "Programmiersprachen" erlern. Dabei handelt sich in den 99% deutlich um praktisch das selbe. Ist oft nur sehr kompliziert rein zu Vestehen: "Was der Schöpfer dieser Sprache nun wieder zu Bewerkstelligen zu versuchte"
(Doch im Grunde und vorallem im Nachhin SEHR EINFACH == Programmierung)

Was ist Programmierung? ==> Schleifen, Abfragen und Variabeln
Und um die Entwicklung grosser Programme zu erleichtern: Funktionen & Objekte
(Alle Programmiersprachen bestehen aus selbem und verwenden seit eher die selben Befehle dafür)

In der Tat gibt es heute weit mehr Programmiersprachen als notwendig.

Notwendig wären - so denke ich - maximal 15 davon (eher noch weniger).

Dass es dennoch mehrere hundert gibt, hat historische, teilweise sogar politische Gründe: Man hat halt ständig dazu gelernt und immer bessere Sprachkonzepte ersonnen. Auf dem Weg dorthin gab es natürlich auch Sackgassen (deren jede zu mindestens einer Programmiersprache geführt hat, die heute noch vorhanden ist einfach deswegen weil es in ihr geschriebene Programme gibt).

Von solch historisch bedingtem Ballast mal abgesehen, können unterschiedliche Programmiersprachen aber auch notwendig sein: schon allein deswegen, weil jede Vor- und Nachteile hat. 

In welchem Ausmaß unterschiedliche Programmiersprachen heute genutzt werden, zeigt der stets aktuelle TIOBE-Index : http://www.tiobe.com/index.php/content/paperinfo/tpci/index.html .

Sowas wie Microsoft? Also ein OS?
Es gibt für mehrere Anwendungsgebiete bestimmte programmiersprachen. In deinem fall wär es php und js.
Viele sind früher entstanden und werden weiterhin verwendet. Vorallem wenn es um Performance geht nimmt man hardware nahe sprachen, die sind aber auch komplexer. Für andere Programme wie Websiten nimmt man leichtere (php etc.).
Und es gibt eine allgemeine. Die maschinensprache aus 0 und 1

Es gibt sehr viele verschiedene Bereiche, in denen verschiedene Programmiersprachen eingesetzt werden. So gibt es z.B. für sehr hardwarenahe Anwendungen Assembly sprachen. Diese sind recht unhandlich zum programmieren. Daher haben viele andere Sprachen ein höheres Abstraktionslevel und bieten so für den Menschen besser lesbare Befehle und Konzepte. Es ist also jede Programmiersprache auf einen Anwendungsbereich zugeschnitten und in diesem am besten nutzbar.

Was möchtest Du wissen?