Warum gibt es Schulsport?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Weil die Allgemeinheit zu Recht der Ansicht ist, dass Schulsport wichtig ist.

Bei jüngeren Kindern wird die Motorik geschult, bei älteren die körperliche Fitness. Mannschaftssportarten und legen somit die Basis für ein hoffentlich gesundes und fittes Erwachsenenleben. Außerdem werden Kooperation und Teamverhalten geschult.

Ich stimme dir zu, dass es nicht schön ist, wenn man Sportarten machen muss, die einem keinen Spaß machen. Ich selbst habe in meiner Schulzeit Schulsport gehasst, zum einen, weil wir ziemlich strenge Sportlehrer hatten, zum anderen, weil wir immer nur Mannschaftsballsportarten gemacht haben, die mir keinen Spaß gemacht haben und die mir auch nicht lagen.

Sport hat mir erst Spaß gemacht, als ich die für mich geeigneten Sportarten gefunden habe, für die ich talentiert war und die mir Spaß machten. Seitdem kann ich mir ein Leben ohne Sport nicht mehr vorstellen.

Wenn ihr bei euch nur Sportarten macht, die dir nicht liegen, dann schlag doch mal dem Sportlehrer vor, dass ihr was anderes macht. Es gibt natürlich keine Garantie, dass das was bewirkt, aber du kannst es ja mal versuchen.

ich glaube gerade heute ist Schulsport wichtiger denn je, da immer mehr Kinder viel Freizeit vor Pc und Fernseher verbringen und sie so wenigstens etwas Sport bekommen. Des weiteren ist gerade für die jüngeren der Schulsport auch als Ausgleich zum sitzen wichtig, ausserdem lernt man dabei sich an Regeln zu halten und oftmals auch seinen eigenen Schweinehund zu überwinden. Aber ich kann es verstehen, das du keinen Schulsport magst ging mir in der 5ten und 6 ten klasse genauso. Danach ging es bergauf, denn in der 7 und in der 8 hatten Mädchen und Jungs bei uns getrennt Sportunterricht und teilweise machten wir auch unterschiedliche Sachen. in der 9 und 10 konnten wir dann einen Interessen -Schwerpunkt für Sport wählen, wo intensiv das gemacht wurde was man gewählt hat. Zur Auswahl gab es Fußball, Volleyball,Basketball. Badminton und Geräteturnen. Und ich muss sagen, wenn man einen Sport machen kann, welchen man gerne macht, geht man viel motivierter zum Sportunterricht.

Carola98 16.05.2012, 22:44

wir haben ja getrennt sport ich bin in der 8. aber meine sportlehrerin macht mich bei jedem kleinen scheiß voll fertig nur weil ich ned so sportlich bin wie die andern da kann man doch nich motiviert in den sportunterricht gehn ich kann halt kein rad oder handstand krieg ich au ned immer hin aber ballsportarten (außer fußball) machen mir eig. voll spaß aber das ändert ja nichts an meiner note außerdem außerhalb der schule betreib ich ja sport aber dafür krieg ich ja auch keine noten

0
Carola98 16.05.2012, 22:44

wir haben ja getrennt sport ich bin in der 8. aber meine sportlehrerin macht mich bei jedem kleinen scheiß voll fertig nur weil ich ned so sportlich bin wie die andern da kann man doch nich motiviert in den sportunterricht gehn ich kann halt kein rad oder handstand krieg ich au ned immer hin aber ballsportarten (außer fußball) machen mir eig. voll spaß aber das ändert ja nichts an meiner note außerdem außerhalb der schule betreib ich ja sport aber dafür krieg ich ja auch keine noten

0

Die Idee des Schulsports ist ja gar nicht so schlecht, aber ich finde den Lehrplan etwas sinnlos. Man sollte eher Wert auf eine Grund-Fitness und Spaß an der Bewegung legen und nicht auch Wettkampforientirung und "Multitalente", d.h jeder muss alles können.

Carola98 16.05.2012, 22:46

das finde ich auch ich find es halt überflüssig dass es noten gibt weil ich bin eher unsportlich aber eig. hätte ich spaß wenn meine sportlehrerin mich nih bei jeder gelegenheit fertigmachen würde ich bin halt die 2. schlechteste aber die schlechteste wird voll bevorzugt obwohl die fast nie mitmacht und so nur weil sie sich gemobbt fühlt aber was mit den andern ist ist ja egal

0

Es geht dabei darum, wie in den anderen Fächern auch, dass man auch allgemein gebildet wird. Sport ist vielen Leuten sehr wichtig, er hält fit und gesund. In Deutschland gibt es immer mehr Übergewichtige, was nachteilig für die Gesundheit ist. Wenn du eine schlechte Note bekommst, dann sagt das nichts darüber aus, ob du und wie sportlich bist, sondern zeigt dir die Note wie gut du in genau dieser Sportart bist.

Carola98 16.05.2012, 22:48

ja aber die sportnote verschlechtert meinen ganzen notendurchschnitt und die sportarten die ich könnte macht man ja nich in der schule

0

Ich finde Schulsport gut, wenn auch nach Engagement bewertert wird. Allgemein finde ich, dass es aber mehr Sportunterricht auf Schulen geben sollte und dass der Lehrplan auch wirklich eingehalten wird, bzw. nicht nur die Lieblingstehem des Lehrers sondern einfach so viel wie möglich gemacht wird.

Ich finde Schulsport doof.!Man kann nichts dafür wenn man kein Rad schlagen kann oder gut Fussball spielt.Wenn man es nicht kann, bekommt man vllt. sogar ne schlechte Note, wenn du noch eine hast, bleibst du sitzen, nur weil du das nicht kannst-.- Allerdings auch gut für Kinder die sich das Geld im Verien nicht leisten können:(

Carola98 16.05.2012, 22:56

Das stimmt schon aber wenn welche die eig. freude an sport haben aber unsportlich sind die einzige freude die da ist durch noten und lehrer ausgelöscht wird die einen bei jeder gelegenheit anmotzen und schlecht machen vor allen anderen und immer nur die guten loben wenn die was gut können (was dann so ziemlich alles ist) und die schlechten nie?

0

Warum gibt es Physik oder Mathe? Da haben einige auch ihre Probleme und kriegen schlechte Noten. Es liegt wohl daran, dass man alles mal gemacht haben sollte. Wie soll man sonst seine Talente entdecken? Und wie soll man sonst auch mal über sich hinauswachsen, oder es lernen, auch unangenehme Sachen zu erledigen?

Carola98 16.05.2012, 22:54

schon aber physik oder mathe kann man auch kapieren wenn es einem schwerfällt bei sport kann man sachen gut und andre wieder nich gut und bei mir ist es halt so dass das ich kann macht man nicht in der schule z.b. bin ich voll gut im hochsprung hab aber mal n paar 9klässler gefragt und die haben des au noch nie gmacht was bleibt mir dann noch in der 10. 11. und 12. ?

0

Weil die Schule Körper und Geist umfassend bilden soll.

Die Frage müsste lauten: "Warum gibt es so wenig Schulsport?"

Carola98 16.05.2012, 22:50

und warum gibt es dann im schulsport noten die verschlechtern dann den ganzen durchschnitt wenn man unsportlich ist

0
Dummie42 17.05.2012, 12:25
@Carola98

Es gibt keine wirklich unsportlichen Menschen. Irgendeine Sportart liegt Jedem und sei es so was wie Tischtennis. Und irgendein Hassfach hat auch jeder. Was ist mit den Leuten, die heilfroh sind, ihren Schnitt mit Sport ein wenig anheben zu können?

0

für die ganzen fetten kiddys die sonst kein sport machen :-)

Was möchtest Du wissen?