Warum fühlen sich manche Träume täuschend echt an?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi ZeroreZ,

das kommt ganz auf die Schlafphase an, in der Du diesen Traum durchlebt hast.

In der REM-Schlafphase sind Träume z.B. sehr oft surreal, man erlebt sie aber sehr intensiv. In dieser Schlafphase ist der Teil des Gehirns inaktiv, der für logisches und abstraktes Denken zuständig ist. Areale, die Visuelles und Emotionen steuern, sind aber weiterhin aktiviert. Deshalb entwickeln wir währenddessen starke Gefühle und Träume können uns sehr real vorkommen.

Vieleicht liegt hier die Lösung. Vollständig erforscht ist aber der komplette Hintergrund des Träumens noch immer nicht.

Das hat auch immer damit zu tun wie sehr man sich mit seinen Träumen beschäftigt. Leute denen das egal sind können sich oft nicht an ihre Träume erinnern, und wenn dann sind diese nicht so intensiv. Sei froh dass du detailreich träumst und dich auch daran erinnern kannst, du kannst zum Beispiel auch das luzide Träumen schneller als andere erlernen :-)

Manche Träume träumt man um Sachen aus dem Alltag zu verarbeiten andere haben eine Bedeutung

Weil Traum und Wirklichkeit sich beides bei dir im Hirn abspielen...

Was möchtest Du wissen?