Warum finden alle Mad Max Fury Road so gut?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist ganz einfach ein visuelles Meisterwerk - visuelles Story-Telling vom aller feinsten. Es hat schon einen guten Grund, warum man nicht wirklich den Anspruch hat die anderen Mad Max Teile unbedingt zu sehen, nämlich weil das Setting schon alles zur Situation im Film aussagt. Aus einem einfachen Plot so viel rauszuholen ist für mich einfach mehr als nur Kunst. Auch macht die Verspieltheit und die verrückte Darstellung den Film sehr attraktiv.

Um Missstände zu vermeiden(so wie mit knallpilz), solltest du hier lieber den Begriff "Geschmack" verwenden und nicht "Meinung". Mit einer Meinung kannst du mit anderen diskutieren und sie entsteht durch Argumente. Zum Beispiel "Atomkraft, nein danke" ist eine Meinung, weil es Gründe für diese Sichtweise gibt. Den Geschmack kannst du nicht rechtfertigen. Er ist halt bei jedermann anders und so kann ich ja auch nicht gegen deinen Geschmack argumentieren. Und so ist es auch bei Filmen. Wirklich eine Meinung über einen Film ziehen kann man eher nur, wenn der Film auf dein Geschmack zutrifft und du dann auflistest was der Film gut oder schlecht gemacht hat. Deswegen rate ich dir nicht nur der Filmbewertung von Kritikern zu vertrauen, sondern auch darauf zu achten für welches Publikum der Film geeignet ist.

:-)

Hallo, ich habe Fury Road mittlerweile 4-5 gesehen und feier den Film. Die alten Mad Max Filme zu Beispiel mag ich gar nicht, obwohl ich Mel Gibson gerne sehe. Warum also finde ich Fury Road so gut? Also erstmal mag ich generell Filme die von anderen etwas abheben, etwas neues versuchen. Fury Road hat eine geile Kulisse; sehr Bildgewaltig. Die Action wirkt sehr Handgemacht und nicht so sehr CGI.Hinzu ist der Film nicht so klischee haft wie andere Hollywood Streifen. Frau schwach und Mann stark. In diesem Film beweisen die Frauen, besonders Charlize Theron das gegenteil und stellen sich den Männern gleich.

Vielleicht hattest du andere Erwartungen oder Vorstellungen vom Film. Was also hast du erwartet, als du den Film geschaust hast?

na ja ich hätte schon recht hohe Erwartungen wegen den Rezensionen. Und das mit der starken Frau macht mittlerweile jeder Film

0
@Renonym

Das mit den starken Frau in den anderen Filmen artet, so finde ich meistens etwas aus. Zum Beispiel Michel Rodriguez. Sie wird meistens sehr männlich dargestellt, statt weiblich stark. Mit weiblich starken Hauptcharakären meine ich eher Sigourney Weaver in der Alien Reihe (Nur Alien eins und zwei) oder Linda Hamilton in der Terminator Reihe. Das sind starke weibliche Charaktäre die ich auch respektiere. Eine Michel Rodriguez in der Fast and Furious Reihe nervt eher.

0

Also wenn ich nen Film auf Anhieb doof fand, dann habe ich ihn in der Regel nicht zweimal zeitnah gesehen. Manche Filme müssen erst reifen wie Wein oder Käse. 2001 - Odyssee im Weltraum, Tron oder die Filme von Woody Allen oder Ingmar Bergman habe ich früher auch nicht zu würdigen gewusst. Zu Mad Max kann ich allerdings nichts sinnvolles beitragen, da ich keinen davon gesehen habe. Ich mag Blockbuster eh nicht mehr so richtig und von Endzeit Filmen kriege ich immer Alpträume. Vielleicht ist aber einfach davon auszugehen, dass der Film tatsächlich mies oder overhyped ist?

Das war nicht zeitnah sondern zufällig weil es halt lief (ein mal im Flugzeug ein mal mit Freunden und ein mal weil ich wo eingeladen war und die wollten das schauen)

0

Ich glaube wenn man nicht mit den alten Mad Max Filmen aufgewachsen ist, kann man Fury Road als sehenswerten Endzeit Film bezeichnen. Von mir persönlich bekommt er auch n Daumen nach unten.

ich bin aber nicht mit den alten Mad Max Filmen aufgewachsen 😛

0

ich fand ihn auch nicht gut und ich bin ein fan des settings

Was möchtest Du wissen?