Warum fangen die Vögel morgens wenn ich schlafe immer an so laut zu schreien und sind dann später aber leiser?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Voegel singen morgens besonders viel und laut, und das kann schon um 4-5 losgehen, wie jeder, der die Nacht durchgemacht hat, weiss. Wieso ist nicht ganz bekannt.

Eine Theorie sagt, dass MOrgen noch nicht genug Licht ist, um Futter zu suchen, also nutzen die Voegel die Zeit um mit Singen ihr Revier zu verteidigen und Weibchenzu zeigen, dass sie stark und gesund sind (und die Nacht ueberlebt haben).

Es kann auch sein, dass morgens die athmosphaerischen Verhaltnisse anders als am Tag sind: trockener und kuehler, und deshalb die Lieder weiter schallen.

Singvögel wachen bei Sonnenaufgang auf, weil sie dann wieder sehen können. Mit ihren winzigen Knopfaugen sind sie nämlich ziemlich nachtblind. Weil sie aber ständig von Fleischfressern und Konkurrenten bedroht werden, schlafen sie nicht länger als nötig. Sie sind also hellwach, sobald es hell wird.

Nach dem Aufwachen muss das Revier markiert werden. Das tut ein Singvogel, indem er so laut singt wie er kann. So tauscht er sich mit seinen Reviernachbarn aus: Wo man einen Vogel in einer gewissen Mindestlautstärke hört, duldet er keine Rivalen. Wer ihn nur leise hört, weiß dadurch, in welcher Richtung fremde Reviere beginnen.

Wenn die Fronten schließlich geklärt sind, machen die Singvögel erst Frühstücks- und dann Mittagspause. Über Mittag ist es im Sommer zu heiß für anstrengenden Gesang, deshalb hört man sie vor allem früh und spät, wenn die Sonne tiefer steht.

Ganz einfach: Der Mensch ist frühmorgens noch Leise. Im Laufe des Tages sind Motoren, Garten- / Küchengeräte laut. Menschen laufen rum reden, telefonieren, häören laut Musik. Darum haben die Vögel sich angepasst und sind nun vor allem früh am Morgen am kommunizieren.

Weil Vögel, im Gegensatz zu Dir, Frühaufsteher sind und dann in den späten Morgenstunden nicht so aktiv sind.

Wer sich an Vogelgesang stört, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Das ist doch schön, wenn man morgens schon die Amseln und Spatzen hört. Ist ein gutes Zeichen, dann hat sich die Vogelpopulation wieder regeneriert. Wer will schon in einer stillen, vogelleeren Welt leben? Da hätten wir aber viel Freude mit den ganzen Insekten. lg Lilo

Das kommt Dir nur so vor, weil es am Morgen noch ruhig ist, und dann das Brüllen der Vögel extrem auffällt, mir geht es auch so xD

LiselotteHerz 12.05.2016, 10:14

Es wird ja immer besser. Brüllen?? Was habt Ihr denn für Vogelarten im Garten?

0

Was möchtest Du wissen?