warum dürfen budhisten kein zwiebel gemüse essen

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Buddhisten dürfen alles essen....außer:

Ordinierte Nonnen dürfen keinen Knoblauch essen.

Diese Regel resultiert daraus, dass ein Mönch einer Nonne eine Belehrung gab und es ihm nicht passte, dass sie nach Knoblauch roch. Da gabs dann flugs diese Regel.

Ansonsten sollen keine berauschenden Mittel, sprich Alkohol konsumiert werden. Verboten ist nichts. Im Buddhismus gibt es eh keine Verbote sondern Übungsregeln, da Eigenverantwort das Zauberwort ist und man jede Suppe die man sich einbrockt auch selber auslöffeln muss. Saat und Ernte :-) Ursache bedingte Entstehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von restderwelt
14.10.2010, 22:09

und ich dachte immer die würden kein fleisch essen da sie ja auch als tier wieder geboren werden könnten

0

Hallo,

es wäre gut bei solchen Behauptungen hier uns mal eine Quellenangabe zu geben, wer so etwas behauptet und sich noch "Buddhist" schimpft ...

In der überlieferten Lehre Buddhas, steht meines Wissens nirgendwo drin, dass Buddhisten keine Zwiebeln im weitesten Sinne essen dürfen.

Wer Buddha sozusagen "vollzeit" nachfolgt hat ALLES zu essen was er erhält, also auch Fleisch, Fisch, Eier, verschimmeltes Essen und eben auch Zwiebeln. Nicht umsonst waren Buddha und seine Anhänger häufiger schwer magen-darm-krank aufgrund des "schlechten" Essens. Buddha ist dann daran auch gestorben ...

Wer Buddha sozusagen nur "teilzeit" nachfolgt, in seinem Beruf, mit seiner Familie (also so jemand wie vielleicht DU), der hat etwas strengere Regeln bekommen. Derjenige darf kein Tier töten, kein Fleisch einkaufen und in seiner Hausgemeinschaft kein Fleisch verspeisen. Dieser darf natürlich auch Zwiebeln in jeder Form verspeisen.Aber mehr verbindliche Vorgaben gab es eben auch nicht für "Laienanhänger".

Was Du und andere verwechseln, sind vielleicht Ernährungsempfehlungen des Ayuveda oder des TCM - in den Ländern ist/war der Buddhismus stark. Aber das kommt alles nicht von Buddha selbst ...

Grüsse
[...]

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von restderwelt
16.10.2010, 16:25

ich weis es nich mehr genau war auf jeden fall ein film von clemens kuby glaub der hiess das alte ladakh oda so und wird dieser reporter dann halt auch buddhist

0

Ich habe mal gelesen das buddhisten in einer bestimmten Pase weder Rotes essen noch Weisses tzusich nehmen dürfen. Wobei das weise aber eigetnlich eine heilende wirkung hat wieso kannich aber auch nicht sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stuss. Buddhisten dürfen jede Sorte von Gemüse essen und auch, obwohl das weitgehend unbekannt ist, Fleisch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Freespirit41
16.10.2010, 11:06

buddhisten dürfen alles: auch sich entscheiden keine buddhisten mehr zu sein und fleich zu essen. aber zurüch zur frage: hochenergetische lebensmittel wie zwiebel, knoblauch, koffein... tragen nicht unbedingt zur körperlichen ruhe bei, was aber wiederum das geistige zur ruhe kommen erleichtert. wer also hobbybuddhist sein mag, der isst gerne sein wienerschnitzl, seinen kartoffelsalat mit zwiebeln und trinkt seinen kaffee nebst zigarettchen und summt dann fröhlich "om mani peme hung" oder "karmapa jenno" und lässt sich von lamas erleuchten. wer es ernst meint beschäftigt sich mit buddhas lehren und merkt selbst was ihm gut tut. wir sind alle frei in unseren entscheidungen.

0
Kommentar von Freespirit41
16.10.2010, 11:14

sorry: das gilt natürlich speziell vor einer meditation, danach dürfen sie sich ihr knoblauchbaguette schon schmecken lassen. (nur das wienerschnitzel würd ich weglassen ;) )

0

Es gibt im Buddhismus keinerlei Essensvorschriften. Gemüse, Gewürze, Fleisch - alles kann gegessen werden und wird auch gegessen. Wenn es unter den Buddhisten Menschen gibt, die bestimmte Dinge nicht essen, so hat es keineswegs etwas mit Buddhismus zu tun. Ich versteh gar nicht, warum in den westlichen Breiten solch ein Unsinn verbreitet wird. Wer essensvorschriften wünscht, sollte sich den Stuss des Islam, Judentums oder Christentums reinziehen und dahin konvertieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von restderwelt
14.10.2010, 22:08

und ich dachte immer die würden kein fleisch essen da sie ja auch als tier wieder geboren werden könnten

0

Zwiebeln machend den Geist unruhig,und das kommt beim Meditieren nicht gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jane007
14.10.2010, 20:41

die machen vorallem den darm unruhig =)

0
Kommentar von Silmarillion
14.10.2010, 20:42

Andrar, sitzt der Geist bei Dir im Darm?

0

Ich verweise auf das Lankavatara Sutra, Kapitel 8; dort steht wahrhaftig im letzten Absatz, dass sich der Genuss von Knoblauch und Zwiebeln nicht geziemt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der filmemacher ist ein heinzi, oder du hast etwas falsch verstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist mir völlig neu (war oft mit buddhisten zusammen)

vllt en bestimmter mönchsorden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maridekluedefue
16.10.2010, 19:07

...sicher auch kein bestimmter Mönchsorden, eher halte ich die Frage für ein Fake ;-)

0

war wohl mal ne großmutter :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?