Dürfen Muslime essen was Hindus oder Buddhisten zubereitet haben?

9 Antworten

Sie dürfen das natürlich essen, tun es nur meistens nicht (von Christen), weil sie immer denken, sie bekommen Schweinernes untergejubelt - ständige eigene Erfahrung -.

Für einen Muslim verzehrbares Fleisch muss im Namen Gottes geschächtet werden und das Blut muss ausfließen. (Das können die Ahlu-Kitab machen. Also Jude, Christ oder Muslim). Fisch fällt nicht darunter.

0

die dürfen auch essen, was Christen zubereietet haben. Egal, wer es zubereitet, es sollte kein Schweinefleisch enthalten.

Sehr streng gläubige Muslime bestehen darauf das die Nahrung absolut HALAL ist und auch von Muslimen zubereitet wird. Andere mampfen auch Gummibärli, wohlwissend das die Gelatine in der Regel aus Schweineschwarten gewonnen wird. In Indien essen viele Muslime auch in "Hindu"-Restaurants. Dann allerdings vegetarisch. Meine eigene Erfahrung mit Taxifahrern.

Egal, von wem das Essen zubereitet wird, es muss halal sein!

ja aber mir wurde von einem moslem gesagt die dürfen das nicht.Und der hat mir auch gesagt ein moslem darf mit nassen händen andren die hand schütteln die nicht zu den folgenden glaubensrichtungen angehören islam, judentum, christentum

Dann frag ihn doch erstmal nach den Beweisen für seine Aussagen!

0

Was möchtest Du wissen?