Warum darf man bei einer Auto-Finanzierung nur bspw. 10.000 KM/Jahr fahren?

4 Antworten

Ganz einfach : 9000 - 10000 scheint ein magische Grenze beim Thema Verschleiß und Wartung zu sein..ähnlich auch der Risiko Einschätzung, das dann nicht mehr als 800-900 eben dann jeden Monat gefahren wird, der Radius kommt dann eher Fahrten in nächstgelegende Städte nahe und nicht allzu großen Entfernung zu anderen Städten & Gemeinden..was dem Autofinanzierer auch ein gewisse Sicherheit gibt..HG DerMakler

die meisten vertragshändler geben dir eine garantie, dein auto am ende der finanzierung zurück zukaufen. der garantierte rückkaufwert besteht allerdings nur, wenn du die vorher vereinbarten kilometer nicht überschreitest und das auto in einem angemessenen zustand für das alter ist. überschreitest du die kilometervorgabe in der zeit der finanzierung, dann wird dir für jeden zusätzlichen kilometer etwas vom rückkaufwert abgezogen. es besteht meist aber auch noch ein puffer von einigen hundert kilometern je nach vertrag. auf die rate hat das keinen einfluss.

9

In diesem Beispiel wäre die Schlussrate bei 3.408,50 €. Ich kann doch davon ausgehen, selbst wenn ich nach den 4 Jahren 70.000km drauf habe, dass der Wagen, wenn ich ihn privat verkaufe, mehr wert ist, sodass ich doch dumm wäre, wenn ich den dem Händler wieder zurückgeben würde, oder verstehe ich was falsch? Bin absolut neu auf dem Gebiet...

0
31
@n0thing

die schlussrate ist jedoch nicht immer gleich dem rückkaufwert des autos. der rückkaufwert steht separat im vertrag. wennn du den wagen privat verkaufen willst, musst du vorher deine schlussrate bezahlen und bekommst dafür von der bank den fahrzeugbrief. es gibt jedoch leute, die keine lust haben, sich um den verkauf ihres autos zu kümmern und geben ihn einfach dem händler zurück. der rückkaufwert wird dann mit der schlussrate und eventuell gleich noch mit der anzahlung für ein neues auto verrechnet.

0

Bis zur Zahlung der Schlussrate gehört das Auto der Bank. Kannst/willst Du die Schlussrate nicht zahlen, wird das Auto zu einem berechneten Restwert zurück genommen. Fährst Du mehr als die vereinbarten km, ist das Auto nach Vertragsende weniger Wert. Wenn Du mehr fahren willst, wird sich die monatl. Rate erhöhen.

9

Ob ich damit 20.000km fahre oder 5.000, ist doch dem Händler im Prinzip egal, weil ich doch die Summe nach 4 Jahre so oder so zahle?

0
41
@n0thing

Das weißt Du vielleicht, aber die Bank nicht. Vertraglich wird ja nicht vereinbart, dass Du die Schlussrate zahlst. Dem Händler ist es eh egal, da er das Geld ja von der Bank bekommt. Die möchte natürlich Sicherheiten. Fährst Du mehr, ist das Auto als Sicherheit weniger wert. Das will die Bank natürlich nicht.

0

(Wie stark)Erhöht sich der eff. Jahreszins von Plus3-Finanzierung nach Laufzeitende?

Mercedes Benz bietet eine Plus3-Finanzierung an, bei der die Anzahlung frei gewählt werden kann und sich dementsprechend die Monatsraten verändern. Nach Laufzeitende hat man die Wahl, ob man das Auto zu einem vertraglich festgelegten Restwert zurückgibt und davon bspw. das nächste Auto anzahalt ODER ob man das Auto mit der Schlussrate kauft ODER ob man die Schlussrate des Auto weiter auf Raten abzahlt. Momentan liegt der eff. Jahreszins bei 4,25%. Hat jemand Erfahrung, wie stark sich der Zinssatz erhöht, wenn ich nach der Laufzeit die Schlussrate weiter finanzieren möchte?

...zur Frage

gebrauchtes Auto mit vielen KM weiterfahren oder anderes kaufen?

Hallo zusammen!

Ich brauch mal ein bisschen Kalkulationshilfe...

mein aktuelles Auto - ein Clio, Bj. 2007, hat ca. 140tsd runter. Es ist ein Benziner (ca. 7,5l im Schnitt).

Da ich ca. 20tsd KM im Jahr fahre, dachte ich wegen der Spritkosten schon mal drüber nach, einen gebrauchten Diesel (oder vielleicht sogar Gas?) zu kaufen, da die Einsparungen beim Verbrauch pro Jahr schon verlockend sind.

Da ich aber "nix über habe", müsste ich mein bisheriges Auto (Verkaufswert ca. 4000,- €) in Zahlung geben und den Rest via Kredit finanzieren.

Und jetzt frag ich mich halt...

ist es für mich günstiger, meinen Benziner zu fahren, bis er auseinanderfällt (und die wohl mit den Jahren immer höheren Reparaturkosten in Kauf zu nehmen) oder zahlt es sich aus, einen anderen gebrauchten zu kaufen?

Konkret hab ich da gerade einen Opel Corsa (Diesel) im Auge: Bj. 2013, 30tsd km gelaufen, ca. 8tsd Euro.

Lohnt sich das? Da zahle ich (bei 6 Jahren Kredit für 4000 €) halt auch noch ca. 600,- € im Jahr...

Wer kann mir da helfen?

...zur Frage

Monatliche Leasing Rate für ein Mercedes Benz C 180?

Was zählt man bei einem Benz C180 monatlich bei einem Baujahr 20016-2017 mit ca 20.000 km und einer jährlichen Laufleistung von 10.000km auf 2 Jahre. Ich kann auch eine Anzahlung geben von 3000€ ca

...zur Frage

Was kostet es ein Auto aus einen Leasing Vertrag zu kaufen?

Hallo, meine Mutter hat sich ein Auto geleast und ich überlege den Wagen nach der leasing Zeit zu kaufen, d.h. meine Mutter sollte den Wagen dann einfach übernehmen, was müsste meine Mutter ca. nach 4 Jahren leasing zahlen um den Wagen zu übernehmen wenn der Neupreis ca. 50.000 euro ist? wird das dann einfach so gerechnet: Restwert- Anzahlung - Leasingraten? oder Neupreis - Anzahlung und Raten? oder ganz anders? Danke für jede Antwort die mir weiter hilft!

...zur Frage

In wie fern haftet meine Versicherung bei einer Gewerblichen Autovermietung?

Hallo, Ich habe vor meinen Ford Mustang gewerblich zu vermieten und habe gestern mal bei check24 Versicherungen verglichen , auch angegeben gewerblich und das jeder ab 20 mit dem Wagen fahren darf und habe ein Angebot von DEVK bekommen in Höhe von 2500€/ Jahr mit 500€ Selbstbeteiligung . Sollte es dann zu einem Unfall eines Mieters kommen , steigt der Beitrag dann sofort und meine SF klasse ? Oder hätte jemand Ahnung wo ich mir ein Angebot für eine Mietwagen Versicherung her bekomme?

Bin über jede hilfreiche Antwort dankbar :)

...zur Frage

Wie viel Gehalt würdet ihr für wie viel Auto "empfehlen"?

Hi Leute :)

Ganz offen:

Ich verdiente bis ende Juni 2200,- und seit Juli 2600,- ca netto. (Variabel und dementsprechend kann es etwas höher bzw niedriger sein). Habe mir nun ein Auto finanziert, welches mich monatlich 395€ kosten wird. Zu erwähnen ist, dass ich keine Mietkosten habe und somit den restlichen Betrag größtenteils zum ausgeben habe. Findet ihr die Rate zu hoch angesetzt? Bzw. findet ihr, dass ein 2er bmw cabrio für ein 25 jährigen Kerl zu "protzig" ist? Das wären so meine 2 Fragen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?