Warum bläht sich ein Teebeutel beim Aufgießen auf, wenn der Wasserstrahl ihn trifft, aber nicht...

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beim Aufgießen wird der luftdurchlässigen Teebeutel nass, der Wasserfilm blockiert die feinen Poren im Papier und schließt die warme Luft schnell ein. Diese warme Luftv dehnt sich natürlich aus.

Gleichzeitig verdampft das heiße Wasser in die Luftblase hinein. Der entsprechende Dampfdruck mit 100 Prozent relativer Luftfeuchte vergrößert das Volumen nochmals um 230 Prozent.

Zusammen mit der Wärmeausdehnung bläht sich der Teebeutel also i. W. durch den Dampfdruck ungefähr auf das Vierfache auf.

so ähnlich hätte ich die frage auch beantwortet... =)

0

Wenn du den Teebeutel nicht triffst, ist die Erwärmung vielleicht kleiner bzw. geht langsamer vonstatten, sodass der Druck im Teebeutel nur langsam ansteigt und die Luft den Teebeutel verlassen kann, bevor der Druck so stark steigt, dass der Teebeutel sich aufbläht.

Was ich mir auch denken könnte: Wenn du das Wasser direkt auf den Beutel gießt, dann dringt mehr davon durch das Filterpapier, im Beutel bildet sich natürlich weiter Wasserdampf. Wenn nun beim direkten Draufgießen mehr Wasser eindringt, bildet sich auch mehr Dampf, deshalb bläht sich der Beutel auf. Hier könnte auch noch etwas ähnliches wie oben eine Rolle spielen: Dadurch, dass das Wasser schneller eindringt, bildet sich in kürzerer Zeit mehr Dampf, der dann nicht schnell genug abströmen kann...

Es sind nur Vermutungen, ich hoffe es hilft trotzdem weiter.

Ich glaub eher das das Wasser in den Teebeutel eindringt? Eben mehr wenn du es direkt draufleerst als daneben. Wär nur so meine Theorie :D

Aber es ist ja LUFT drin, wenn ich es direkt draufgieße. Das ist ja das Seltsame.

0
@Millefleurs

Um ehrlich zu sein habe ich keine Ahnung ;) Gute Frage kriegst ein DH wir brauchen einen professionellen Physiker hier! :D

0

Was möchtest Du wissen?