Warum bin ich Abends ab einem bestimmten Zeitpunkt plötzlich nicht mehr müde?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Habe mal gehört, dass die Stunden vor Mitternacht die essentiellsten sind um gesund und gut durch zu schlafen. Wenn man die verpasst, wird man erst wieder um 3/4 Uhr so richtig müde. Es gibt glaube ich sogar eine wissenschaftliche Theorie dazu, schau mal hier rein: http://de.wikipedia.org/wiki/Schlafrhythmus Da gibt es interessante Texte zum Thema. Oder zieh dir mal ein Welt der Wunder Magazin, die schreiben oft ausführlich über solche Themen!

Ist oft so, das man nach einer gewissen Zeit ein toten Punkt überwunden hat. Irgendwann "rächt" sich das aber dann, wenn man zu wenig schläft!

Unser Organismus versucht ca. alle 4 Stunden einzuschlafen. Und zwar jedes mal stärker als das Mal zuvor. Wenn das nicht klappt eine Zeit nicht klappt, dann kommt wieder ein Hoch, gefolgt vom nächsten Schlafversuch.

Weil Du dann den "Totpunkt" überschritten hast. Ist bei mit auch so. Und wahrscheinlich bei vielen anderen auch.

Du bist "überdreht" - oder zumindest "über den Punkt weg"...

Dein Gehirn hat kapiert, daß schlafen noch nicht dran ist. Also schaltet es erst mal wieder auf wach.

Geht mir genauso. Aber ich leg mich dann hin. Schaue TV Total un schlafe dabei ein :P

Was möchtest Du wissen?