warum 18 volljährig?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In Deutschland wird die Volljährigkeit mit der Vollendung des 18. Lebensjahres erlangt. Dies ist in § 2 BGB geregelt.

Damit wird die Person voll geschäftsfähig und erhält das passive Wahlrecht. Das aktive Wahlrecht erlangt eine Person, unabhängig von der Festlegung der Volljährigkeit, mit der Vollendung des 18. Lebensjahres (Art. 38 Abs. 2 GG).

Strafrechtlich wird eine Person zwischen dem 18. und dem 21. Geburtstag als Heranwachsender angesehen, auf die ausnahmsweise das Jugendstrafrecht oder das allgemeine Strafrecht angewendet werden kann. Außerdem darf die volljährige Person ohne Erlaubnis der Sorgeberechtigten oder des Familiengerichts heiraten.

Die Volljährigkeit wurde in Deutschland durch ein Reichsgesetz vom 17. Februar 1875 auf 21 Jahre festgelegt (in Kraft getreten am 1. Januar 1876).

Seit dem 1. Januar 1900 regelte dies das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB), § 2, gleichen Inhalts. Weiterhin legte § 3 fest, dass durch das Personenstandsgericht Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet hatten, die Volljährigkeit zugesprochen werden konnte; Rechte und Pflichten ergaben sich dementsprechend schon früher.

Vor 1876 trat sie in vielen Gegenden Deutschlands erst mit 25 Jahren ein.

In der Deutschen Demokratischen Republik wurde durch das Gesetz über die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters vom 17. Mai 1950, in Kraft getreten am 22. Mai 1950, das Volljährigkeitsalter auf die Vollendung des 18. Lebensjahres herabgesetzt[1].

Bis 1975 waren Jugendliche in der Bundesrepublik Deutschland erst mit 21 volljährig.

Am Vormittag des 22. März 1974 entbrannte dann im Deutschen Bundestag in Bonn eine Debatte darüber, das Alter zur Volljährigkeit herabzusetzen.

Durch das am 1. Januar 1975 in Kraft getretene „Gesetz zur Neuregelung des Volljährigkeitsalters” vom 31. Juli 1974 ist der Eintritt der Volljährigkeit vom vollendeten 21. Lebensjahr auf die Vollendung des 18. Lebensjahres herabgesetzt worden.

Quelle:

http://de.wikipedia.org/wiki/Vollj%C3%A4hrigkeit

Nebenfrage an derschlumpf1: Warum bist du eigentlich nicht DIREKT zu Wikipedia gegangen?...

0

Ich vermute der Fragesteller ist eher an den Motiven des Gesetzgebers interessiert, WARUM die Grenze willkürlich auf den 18. Geburtstag gelegt wurde. Das geht aus dem Wikipedia-Artikel nicht hervor.

0
@heinmueck

Dann will ich es hier auch gern noch einmal erläutern.

Grundlage der Entscheidung (in Kraft getreten am 1. Januar 1975) war, dass durch gesellschaftliche Veränderungen die Jugendlichen früher erwachsen würden als in früheren Zeiten.

Das hatte mit Veränderungen im Umfeld, den Medien und den Familien zu tun.

Die Debatte im Bundestag wurde übrigens sehr kontrovers geführt, es gab sehr unterschiedliche Vorstellungen einzelner Abgeordneter zu diesem Thema.

0
@shalom

Zusätzlich sollte es ein politischerSchachzug werden. Mit deminkrafttreten der Umstellung ga es schlagartig DREI Jahrgängemehr an Wahlberechtigten! Und auf diese haben die Parteien spekuliert...

0

sei froh, vor nicht allzulanger zeit war es noch 21jhr. im übrigen ist das ein gesetz, welches von politikern verabschiedet wurde um den veränderten lebensgewohnheiten rechnung zu tragen.

Irgend ein Alter musste man festlegen. Früher waren es mal 21 Jahre, jetzt sind es 18. Das Alter von 18 Jahren halte ich für durchaus sinnvoll.

Was möchtest Du wissen?