Warten auf Strafbefehl - Gang zum Gericht schon sicher?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Hitchhiker1981,

der Ablauf eines Strafverfahrens ist immer folgender:

  1. Die Polizei / Staatsanwaltschaft erhält Kenntnis von einer Straftat, welches meist durch eine Strafanzeige / Strafantrag geschieht oder halt, weil die Polizei selbst die Straftat entdeckt.

  2. Der Beschuldigte und auch Geschädigte wie auch Zeugen erhalten von der Polizei eine Vorladung zur Vernehmung (dieser Vorladung muss allerdings keiner Folge leisten)

  3. Die Polizei stellt neben der Vernehmung oft auch noch weitere Ermittlungen an, wie z.B. die Beweissicherung

  4. Wenn alles Verfahrenserheblich zusammengetragen wurde, geht der ganze Vorgang an die Staatsanwaltschaft.

Nun hat das Gericht (der Richter) wieder drei Möglichkeiten:

  1. Das Verfahren wird eingestellt und die Bestrafung entfällt.

  2. Das Gericht hat durch die Ermittlungsakten alle nötigen Informationen um ein Strafmaß festzulegen, dann kann das Gericht das Urteil mit den von Dir genannten Strafbefehl mit Nennung des Strafmaßes ohne Hauptverhandlung Dir per Einschreiben zukommen lassen. Wenn Du innerhalb einer zweiwöchigen Frist keinen Widerspruch einlegst, ist die Sache erledigt

  3. Hast Du aber gegen den Strafbefehl Widerspruch eingelegt oder dem Gericht fehlen noch wichtige Informationen wie z.B. Dein Schuldeingeständnis und fehlende Beweise oder andere für das Strafmaß wichtige Informationen wie z.B. die Beweggründe, kommt es zu der Hauptverhandlung, die meist mit erheblichen Kosten verbunden ist.

Den Satz Deines Anwaltes ist im übrigen völlig unschlüssig:

"Wenn Sie erst auf die Anklage/Strafbefehl warten, ist eine außergerichtliche Erledigung in der Regel bereits ausgeschlossen.">

Eine außergerichtliche Einigung gibt es bei einem Strafverfahren nie. Eine außergerichtliche Einigung ist in der Regel nur in einem Zivilverfahren, wie z.B. einer Schadensersatzforderung möglich.

Schöne Grüße
TheGrow

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. War gerade etwas überrascht von dieser Aussage von einem Anwalt und dachte, ich muss sicher vor Gericht.

Danke nochmal, wenigstens das Wochenende ist einigermaßen gerettet.

0

Ein Strafbefehl kommt nie per Einschreiben, sondern wird per Postzustellungsurkunde zugestellt.

Gegen einen Strafbefehl kann man nur Einspruch, aber keinen Widerspruch erheben.

1
@Profijurist

Ein Strafbefehl kommt nie per Einschreiben, sondern wird per Postzustellungsurkunde zugestellt.>

Wenn Du es schon so genau nimmst:

Gerichtsurteile werden als "Gerichtsurkunde“ kurz GU verschickt und bei dieser handelt es sich um eine Unterart des Einschreibens

Gegen einen Strafbefehl kann man nur Einspruch, aber keinen Widerspruch erheben.>

Völlig korrekt, dem habe ich nichts hinzuzufügen

Doch, die Einstellung gegen Auflagen im Ermittlungsverfahren.>

Stellt sich mir die Frage, wer denn im Strafverfahren die Auflagen für die Einstellung des Verfahrens erteilt, wenn nicht das Gericht?

Kann mich zwar irren, aber soweit mir bekannt, kann das Verfahren ausschließlich vom Gericht (unabhängig ob mit oder ohne Auflagen) eingestellt werden. Außergerichtlich ist dieses nicht möglich, denn das würde ja beinhalten, dass die Polizei oder wer auch immer von sich aus das Verfahren einstellt und erst gar nicht an die Staatsanwaltschaft übermittelt.

Kann mich natürlich auch irren, kannst Du mir hier ein Beispiel nennen, wie das die außergerichtliche Einigung in einem Strafverfahren aussieht?

Gruß
TheGrow

0

Eine außergerichtliche Einigung gibt es bei einem Strafverfahren nie

Doch, die Einstellung gegen Auflagen im Ermittlungsverfahren.

0

The Grow hat da einiges nicht so ganz richtig aufgelistet.

Die Nr. 1 ist ok.

Die Nr. 2 nur teilweise. In der Regel werden bekannt gewordene Straftaten zunächst der Staatsanwalschaft mitgeteilt. Die Staatsanwaltschaft als Herrin des Verfahrens beuauftragt dann die Polizei welche weiteren Ermittlungen (Zeugenvernehmungen, Beweissicherungen etc.) durchgeführt werden müssen. Eventuell führt sie, beispielsweise Vernehmungen, auch selbst durch. Zu diesen Vernehmungen hat man, im Gegensatz zu denen bei der Polizei, auch zu erscheinen.

Die Nummern 3 + 4 entfallen nun.

Sind die Ermittlungnen abgeschlossen prüft die Staatsanwaltschaft ob das Verfahren eingestellt wird, unter Umständen unter Beteiligung des zuständigen Gerichts, oder auch in Eigenverantwortung. Genaueres dazu sagt die Strafprozessordnung aus. Es kann auch vorkommen das die StA einstellt und auf den Privatklageweg verweist. Wird nicht eingestellt ist zu prüfen ob es ausreichend ist einen Strafbefehl zu beantragen oder öffenlich Anzuklagen. Wird Anklage erhoben prüft nun das zuständige Gericht ob die Anklage zugelassen wird. Wird die Klage nicht zugelassen bekommt die StA alles wieder zurück und muss nun nachermitteln oder eben einstellen. Erst wenn das Gericht die Klage zulässt wird ein Hauptverhandlungstermin festgelegt.

Ist ein Strafbefehl ergangen und dagegen wurde Wiederspruch eingelegt kommt es eben zur Hauptverhandlung, oder eben auch zur Einstellung.

Wenn ein Strafbefehl erlassen und vom Beschuldigten (mehr oder weniger) akzeptiert wurde und bezahlt wird, dann erfolgt keine Gerichtsverhandlung. Nur, wenn gegen den Strafbefehl Widerspruch eingelegt wird.

Gibt es da einen gewissen Zeitrahmen? Also je länger es dauert, auf eine Antwort zu warten vom Staatsanwalt, desto sicher ist das Gerichtsverfahren?

0
@Hitchhiker1981

Nein gibt es nicht.

Es dauert halt eine Weile, bis das Gericht Deinen Fall überhaupt zu Gesicht bekommt. Die schieben riesige Aktenberge vor sich her und arbeiten die nach und nach ab und das dauert halt.

2

Unschuldig vor Gericht, was tun?

Hallo,

Ich habe heute einen Strafbefehl erhalten.

In dem steht das ich vor 5Monaten einen Mann vor einer Diskothek im Gesicht verletzt hätte. Es gibt mit dem Opfer noch zwei weitere Zeugen.(Die mich im anscheinend im nachhinein über Facebook identifizieren konnten)

Der Polizei habe ich damals meine Lage geschildert.

Das ich zwar in der Stadt war aber gegen ca. 23:00Uhr mit dem Taxi und meinem Kumpel in unsere Stammkneipe gefahren sind.

Die Tat soll um 3:00Uhr verübt worden sein,wo ich aber schon längst und immernoch in unserer Kneipe war.

Was ich habe um mich zu entlasten:

- Wäre mein Kumpel, der Wirt und seine Frau die bezeugen können, dass ich zur besagten Zeit nicht in der Stadt war.

-Einen Kontoauszug von der Bank in unserem Dorf um ca. 23:30Uhr.

Was tun?

...zur Frage

Erklärung für objektiver und subjektiver Tatbestand

Was ist ein subjektiver und objektiver Tatbestand?

...zur Frage

"Teilgeständnis" was versteht man darunter?

Worin besteht der Unterschied zwischen Teilgeständnis und Geständnis. Wenn ein Tatverdächtiger geständig ist, dann räumt er den Tatablauf ein, aber was passiert beim Teilgeständnis, sagt er dann nur die Hälfte und will über Details nicht reden?

...zur Frage

Streaming Seite vor Gericht,passiert denn anderen auch was?

Angenommen eine Seite die Serien zum streamen kostenlos anbietet steht gerade deshalb vor Gericht.Passiert da denn jenigen,die die Serien geguckt haben auch etwas ? Oder sind die da nur hinter dem anbieter her ?

...zur Frage

Sperrung von Straßen nur für Motorradfahrer?!

Mich wurmt seit einiger Zeit eine Frage, leider konnte ich bisher keine eindeutige Antwort auf diese Frage finden.

Wie rechtfertigt es ein Gericht eine Straße für Motorradfahrer sperren zu lassen? Man hört oft die Argumente: Lärmbelästigung oder zu schnelles Fahren ( Rasen). Aber das kann unmöglich der Grund sein. Um eine komplette Verkehrsteilnehmergruppe ausschließen zu dürfen, muss doch ein objektiver Grund vorliegen. Sprich LKW's zu laut/schwer/groß für eine Straße. Im Falle von Motorrädern ist dies aber nicht möglich, oder? Lärmbelästigung entsteht durch nicht sachgemäßes Warten oder manipulieren der Auspuffanlage. Ein Motorradfahrer der seine Anlage aber nach allen Regeln nutzt, ist nicht zu laut. Zu schnell fahren tun Autofahrer auch des öfteren, kann also nicht verallgemeinert auf Motorradfahrer angewendet werden.

Ich persönlich fahre gerne Motorrad. Mein Auspuff ist nicht zu laut, meine Geschwindigkeit immer angepasst. Wenn ich an Häusern vorbei fahre ist immer der höchst nutzbare Gang drinnen. Aber weil ich Motorrad fahre, darf ich diese Strecken dennoch nicht befahren. Wieso?

...zur Frage

inkasso abzocke? Auer-Witte-Thiel inkasso unternehmen

hallo, habe eine mail bekommen, habe mich da mal bei c-date angemeldet und hab falsches geburtsdatum angegebn, also habe mich praktisch 1 jahr älter gemacht (bin erts 17) muss ich denn das zahlen ? das ich doch alles nicht so rechtens oder? eine rechnung bekommt man doch per post und nicht per mail? hier ist des text.

schreibt mir bitte in den kommentaren wie ich reagieren soll

Ihre Akte liegt jetzt in der Prozessabteilung. Sie hatten ausreichend Gelegenheit, die Forderung unserer Man- dantin, die nunmehr EURO 256,05 beträgt und aus der Nutzung des Onlineangebotes C-Date stammt, ganz oder in Raten zu bezahlen. Ihr Verhalten zwingt uns nun, unserer Mandantschaft zu empfehlen, gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Sie können sich vorstellen, dass hierdurch weitere Anwaltsgebühren, insbesondere aber auch erhebliche Gerichtskosten auf Sie zu kommen können. Wir glauben allerdings weiterhin, dass der Gang zu Gericht nicht unbedingt notwendig sein muss. Warum sollten Sie sich mit unserer Mandantschaft vor Gericht streiten, wenn diese Angelegenheit auch ganz problemlos ohne ein Gerichtsverfahren aus der Welt geschafft werden kann?

Sie können jetzt noch mit uns über eine sehr moderate Ratenzahlung sprechen und über einen zusätzlichen Zinsverzicht. Hierzu müssen Sie nur eine E-Mail, ein Fax oder einen Brief an uns senden. Wir können Ihnen nur dringend anraten, Ihre Verbindlichkeiten umgehend zu begleichen oder zumindest angemessene monatliche Raten schriftlich anzubieten. Beachten Sie bitte, dass wir die Möglichkeit zur außergerichtlichen Erledigung der Forderungsangelegenheit auf den 02.09.2014 befristen müssen.

Halten Sie diese Frist bitte unbedingt ein! Danach können wir Ihnen nicht mehr entgegenkommen!

Hier noch einmal zusammengefasst alle für die Bezahlung relevanten Daten:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?