Warum heißt "Bitte" auf Englisch eigentlich "You are welcome."?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Falls du es noch nicht gemerkt hast: Eine Fremdsprache funktioniert nicht so, dass man Wort für Wort übersetzt.

Von der Bedeutung her ist es dasselbe. Dieses "Du bist/Sie sind willkommen" drückt nicht nur aus, dass die Person gerne das Haus betreten kann, sondern auch, dass man jederzeit gerne etwas für sie tut. 

Für eine Worte gibt es keine wörtliche Übersetzung, man kann sie nur sinngemäß übersetzen. Ähnlich ist es mit unserem "doch". Da gibt es im Englischen auch keine wörtliche Übersetzung. In einigen Fällen ist es wiederum umgekehrt. 

Aber ich muss sagen, die Erwiderung "Bitte" auf ein "Danke" mag ich persönlich gar nicht, weswegen ich sie auch nie benutze. Auf ein "Danke" antworte ich daher immer mit "Keine Ursache", "Kein Problem".

Das liegt im Grunde daran, dass die deutsche Erwiederung auf das Danke eigentlich falsch, bzw. nur die halbe Wahrheit ist.

Die (etymologisch) korrekte Antwort auf ein Danke ist "Bitte, gern geschehen". Und dabei hat das "Bitte" nicht eine Abwandlung aus "um etwas ersuchen", sondern kommt da von dem, wie im Plattdeutschen bekannten, "petten". Das bedeutet soviel wie "an jemanden herantreten und ansprechen".

Das "(you're) welcome" kommt vom mittelhochdeutschen "willekum", was soviel wie "erwünscht" oder "gewollt" bedeutet.

Ein "you're welcome" bedeutet also das gleiche wie wenn man jemanden begrüßt, der gerade angekommen ist. Er/sie ist dann gewollt/erwünscht.

Und so bedeutet die englische Antwort auf ein "Thank you" dann, dass die Antwort gegeben wurde, weil entweder der Fragesteller erwünscht/gewollt ist, bzw. weil der Antwortende wollte/wünschte die Antwort zu geben.

Kurz: "You're welcome" müsste mit "Gern geschehen" übersetzt werden. Da die (höfliche) Antwort vollständig "Bitte, gern geschehen" lautete, gibt es eben verschiedene Verkürzungen, die bei uns synonym verwendet werden:

  • Bitte
  • Gern geschen
  • Gerne

Was möchtest Du wissen?