Waren die Wände der Plattenbauwohnungen aus der DDR aus Styropor?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar, und der Trabbi war aus Pappe.

Ne, das war Beton. Dünn aber hart, sehr hart. Löcher bohren fast aussichtslos.

Hey, Anitari - aus Pappe nicht, aber Kunstharz vermischt mit Baumwollfasern wurde schon verwendet. ;-)

0
@angy2001

Ich weiß Angy, bin ja jeborner Ossi. Ich hätte wohl ein;-) dahinter setzen sollen.

0

Waren die Wände der Plattenbauwohnungen aus der DDR aus Styropor?

Mannomann! Wo kommt bloß ein solcher Unsinn her? Bild-Zeitung??

Versuch mal, z. B. einen Elf-Geschosser nur aus Styropor zu errichten!

Dann versuchen mal einen 11-geschosser Plattenbau aus Styropor zu bauen oder stell dich einfach mal auf eine Styroporplatte. Was wird die Statik da wohl sagen?

Nein, das waren Betonfertigteile aussen, innen gabs teilweise Gipswände.

....und wenn man dann an die Wand geklopft hätte, weil der Nachbar den Fernseher zu laut aufgedreht hatte, wäre man plötzlich mit dem Arm in der Nachbarwohnung gelandet....

Die Plattenbauten bestanden aus Betonfertigteilen, die Wände waren aus Beton. Allenfalls innerhalb der Wohnungen wurden Rigipswände eingezogen.

Was möchtest Du wissen?