Wann wurde der Koran geschrieben?

4 Antworten

Mohammed bekam die Offenbarungen über 23 Jahre hinweg.

Er sollte nur mündlich überliefert werden, "in die Herzen geschrieben" sein.

Darum gab es zu Mohammeds Zeit keinen Koran als Buch.

Lediglich mancher Gefährte schrieb sich Verse auf Palmblätter oder Tierknochen. Aber nicht um es als Buch zu sammeln, sondern um Gedächtnisstütze, um es besser Auswendiglernen und weiterverbreitet zu können.

Darum werden auch nur die anderen Religionen die "Leute der Schrift" genannt, nicht jedoch der Islam.

Als Mohammed dann starb, gab es keinen Koran.

***

Nach seinem Tod kam die Schlacht von Yamama - dort starben viele Muslime und es gingen laut islamischer Überlieferung unzählige Verse verloren.

So kam man auf die Idee, den Koran als Buch zu erschaffen, damit nicht noch mehr verloren geht.

So entstanden auch ziemlich schnell verschiedene Korane, u.a. auch von Mohammeds persönlichen Koranlehrern (Ubayy und Masud waren weit verbreitet)

Der Erste Kalif begann mit dem Sammeln der Verse, der Dritte Kalif beendete diese Zusammenstellung und veröffentlichte dann seinen Koran. Alle anderen Korane (auch die von Mohammeds Koranlehrern, von denen andere Muslime den Koran lernen sollten) sowie auch alle niedergeschrieben Gedächtnisstützen ließ er dann laut islamischer Überlieferung verbrennen.

Jedoch waren viele Muslime mit diesem Koran nicht einverstanden. Es wurde einiges von Uthman ausgelassen und auf der anderen Seite auch hinzugefügt.

Laut islamischer Überlieferung kritisierten diesen Koran deswegen Mohammeds Koranlehrer, Mohammeds Frau Aisha sowie die Leute von Kufa (Irak).

Später wurden die Korane laut islamischer Überlieferung jedoch noch mehrere weitere Male verändert und alte Koranversionen verbrannt.

So kommt es, dass die ältesten Koranfunde wie von Sana'a und Birmingham vom heutigen abweichen (Sana'a ca jedes 5. Wort - Birmingham hat mindesten 1x sogar eine komplett andere Satzbedeutung, viele Alifs fehlen, etc).

Der erste "vollständige" Koran wird datiert auf nach 1002 n.Chr. (Tareq Rajab Museum)

Die Taschkent- und Topkapi-Korane werden von der historischen Wissenschaft NICHT als die Korane von Uthman (dem 3. Kalif) angesehen.

Der aktuelle Koran ist noch nicht einmal 100 Jahre alt (Kairoer Edition, 1924).

Die Suren wurden während der Lebenszeit vom Propheten aufgeschrieben und auch von vielen auswendig gelernt. Nach ca. 20 Jahren hat man es zu einem Buch gemacht.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Recherche

Kann ich dir nicht exakt sagen, wann. Kann dir aber ganz sicher sagen, denn der Koran erst nach dem Tode den Propheten zu einem Buch wurde.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Fernstudium

Was möchtest Du wissen?