Wann wird das Wort "Liebe/r" in der Anrede im Brief verwendet und wann besser / eher nicht?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

eher nicht... benutze lieber die Formulierung,

sehr geschätzter...

oder sehr geehrter....

oder verehrter....

Lieb sollte man nur leute nennen, die man kennt, mit denen man auf Augenhöhe spricht.

Also Lieber Herr Sowieso  (mit dem man regelmäßig Golf spielt)

Ansonsten finde ich "liebe..." distanzlos.

Es kommt immer darauf an in wie weit man diesen Dozenten kennt.. Wie der Bezug zu einer Person ist..

Durchaus benutze ich auch selbst die Anrede Liebe(r)...

Es komtm auch auf dem Inhalt des Briefes an, um was es geht.

Bei einem Brief an Freunde passt Liebe/r besser, aber bei deinem Brief zwischen Dozenten und Student/in passen besser die Anreden: Sehr geehrte; Sehr geehrte; Veerhrte und so weiter!

Solltest du jedoch den Dozenten kennen, also das ihr euch schon unterhalten habt und so, dann könnte man auch ,wie du (onsdag) es vorgeschlagen hast mit Liebe/r den Brief beginnen. Also viel Spaß und eine gute Anrede Genie99

Guten Tag Genie99, ich erlaube mir, eine kleine Korrektur vorzunehmen. Nicht ich habe die Anrede "Lieber Dr. ... " vorgeschlagen und angewandt, die Anrede war von dem Dozenten aus: "Liebe Frau ..." und die e-Msils endeten stets (und enden, nach einer zeitlichen Pause des Anwendens des Schluss-Grußes in der e-Mail) und erneut mit: "Viele Grüße ...", was mir aUch zu vertrualich ist. Den wiss. Mitarbeiter habe ich vereits persönlich (von Angeischt zu Angesicht) mehrmals gesprpchen, aber dennoch finde ich es (für mich) eine richtige Whal der Anrede mit "Guten Tag Herr Dr. ...). Gruß, Onsdag.

1

Was möchtest Du wissen?