Wann und wie kann ich jemandem Hausverbot erteilen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst ein Hausverbot für Deinen auschließlich von Dir genutzten Bereich jderzeit und ohne Begründung aussprechen.

Du kannst aber KEIN Hausverbot für einen Bereich aussprechen, den Du vermietet hast; auch nicht für den Bereich, an dem der Mieter ein Mitbenutzungsrecht hat.

Entscheidend für ein Hausverbot ist nicht das Eigentum, sondern das Hausrecht. Das Hausrecht ist indessen an den berechtigten Besitz gebunden. Der Mieter ist berechtigter Besitzer.

Oh ok. Danke.

0

Du brauchst schon gute Gründe dafür. Und Dokumente verbrennt man, zerreißt sie in ganz kleine Schnipsel oder gibt sie in einen Reißwolf!

Sind nicht unsere Dokumente, sondern zum Großteil die der anderen Mieter.

0

Der Mieter darf selbstverständlich auch seinen Freund als Besucher empfangen. Ein "Hausverbot" - selbst wenn man es erteilen könnte - würde also nicht die Wohnung des Hausbewohners betreffen. Auch kann man nicht einfach die Zugangswege zu der Wohnung des Mieters sperren.

Darf mein Mitbewohner meinem Freund Hausverbot erteilen?

Hey :-),

Ich wohne mit 4 Leuten in einer Wohngemeinschaft und wir haben alle einen Untermietvertrag. Einer meiner Mitbewohner kam jetzt auf die Idee, meinem Freund Hausverbot zu erteilen jedoch ohne jeden Grund. Es gab keine Auseinandersetzungen o.ä. Meine anderen Mitbewohner haben überhaupt kein Problem, dass mein Freund zu besuch kommt und auch öfter bei mir übernachtet.

meine Frage: wenn ich meinen Freund jetzt doch noch in die Wohnung lasse sprich in mein Zimmer, Flur, Küche + Badezimmer, mein Mitbewohner dann die Polizei ruft (er hat damit gedroht), wird mein Freund dann rausgeschmissen bzw ist mein Mitbewohner im Recht?

Danke im voraus! :-D

...zur Frage

Darf ein Wirt einem willkürlich Hausverbot erteilen, nur weil man eine andere Meinung hat?

Ich war im November mit einem Kumpel in einer Kneipe Fußball gucken. Der Wirt dieser Kneipe hat sich aber nicht an das Rauchverbot gehalten und die Gäste einfach trotz Verbot rauchen lassen (hier in Bayernd ist absolutes Rauchverbot), mein Kumpel und ich haben uns beim Wirt beschwert und ihm ganz offen gesagt, dass wir das nicht in Ordnung finden. Gegenüber dieser illegalen Raucherkneipe gibt es eine andere Kneipe, dessen Wirt sich ans Rauchverbot hält, dieser Wirt hat den Raucherwirt Ende Januar wegen Verstoß gegen das Nichtraucherschutzgesetz beim Ordnungsamt angezeigt, deswegen muss sich jetzt auch der Raucherwirt an das Rauchverbot halten und tut das widerwillig. Als ich mich jedoch letztens mit meinem Kumpel in der ehemaligen Raucherkneipe zum Fußball verabredet habe, durfte ich die Kneipe ganz normal betreten und durfte auch Essen und Bier bestellen, meinem Kumpel hat er jedoch Hausverbot erteilt, aus dem Grund weil er "ein intoleranter Antiraucher seie", obwohl der andere Wirt den Raucherwirt verklagt hatte. Darf der Wirt denn überhaupt so willkürlich Hausverbote erteilen ?

...zur Frage

Hausverbot eines Kumpels in der WG. Ausgesprochen vom Vermieter?

Mein Vermieter hat meinen Mitbewohner Mitgeteilt das sein Gute Kumpel ein Hausverbot ausgesprochen. Direkt hat er gesagt das er hier nichts zu suchen hat und er nicht möchte das er das Haus und die Wohnung betritt. Liegt auch daran das der Kumpel vom Mitbewohner mir Drohungen ausgesprochen hat etc. Begeht er jetzt Hausfriedensspruch? Mein Mitbewohner meint, das der Vermieter nicht bestimmen kann welche Gäste er ist.?!?!?!? Aber hier Gilt doch als Vermieter dem das Haus gehört dein Wohnungs bzw. Haus verbot zu erteilen. ob nun gast oder nicht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?