Wann sollte man einem Hund eine Aufbauspritze geben lassen?

5 Antworten

Wenn man nicht dabei war ist das schwer zu beurteilen.Ich hatte das auch schon ganz oft, und manchmal das Gefühl,dass die nur Geld machen wollen .Es ist auch egal ob es der Vogel war,das Meerschwein,oder der Hund,alles bekam wegen jedem Scheiß noch zusätzlich ne Vitamin /Aufbauspritze

Das hat man bei unserem Hund auch versucht (Versuchstier-Hund), aber sie wussten nicht, dass ich Mediziner bin ;-) Eine Aufbauspritze macht nur Sinn, wenn der Hund tatsächlich krank ist, eine Medizin, Kortison oder einen Vitaminschub braucht. Ansonsten ist das pure Geldmacherei. Also: solange es keine Diagnose gibt, das Geld lieber für gutes Futter ausgeben!

du hast sicher einen jungen hund. und deswegen sollte den hund mit einer spritze,, also aufbau spritze, die entwicklung seine muskle etc... damit unterstütz. wenn es so ist, würde ich es zulassen. meines wissen bleibt es aber nicht bei einer spritze.

Hund hat Stein geschluckt, was tun?

Mein Hund hat ein kleiner Steon geschluckt, etwa einen cm gross. Die frage ist ob man jetzt sofort zum Tierarzt gehen sollte, oder kann man auch abwarten? Jedenfalls wollen meine Eltern sicher nicht zum Tierarzt, was also tun?

...zur Frage

darf ich meinem Hund skyr geben?

ich bin auf skyr gestossen und frage mich ob das auch gut für meinen hund ist...es gibt es ja auch mit verschiedenen geschmacksrichtungen....wollte es einfrieren und meinem hund als eis vorlegen....kann man das so machen oder ist das eher ungesund?

...zur Frage

Alter hund abgemagert?

Mein hund ist schon sehr alt und sehr dünn geworden, seine zähne sind am ausfallen und er frisst nur noch nassfutter was kann man im geben damit er zunimmt?

...zur Frage

Der Tierarzt hat gesagt, dass mein Hund Blut in der Bauchhöhle hat?

Hallo zusammen

Mein Hund hat Blut getropft in der Wohnung. Er hatte auch Blut gepinkelt. Wir waren beim Tierarzt und er hat Untersuchungen mit ihm gemacht und meinte, dass er eine Blasenentzündung hätte.

Wir haben ihn medizinisch versorgt. Einige Tage später haben wir ihn kastriert bei dem gleichen Tierarzt. Er trank nichts, aß nichts und hatte sehr starke Schmerzen.

Heute sind wir wieder zum Tierarzt gegangen, und er hat festgestellt, dass er Blut in der Bauchhöhle hat. 25% von seinem Blut hat er verloren.

Was könnte das sein? Wie könnte es mit ihm weitergehen? Sollen wir ihn einschläfern lassen? Oder eine OP machen? Giebt bitte etwas von euch ab! Er ist 6 Jahre alt und ein Labrador. NOTFALL!

...zur Frage

Hund hat Bandscheibenvorfall

Hallo zusammen!

eigentlich hat der Tierarzt nur Rückenprobleme bei meinem Hund (9 Jahre) festgestellt, jetzt ist es aber so schlimm geworden, dass ich gleich Freitag nochmal zu einem anderen Tierarzt bin. Mein Hund hat so gejault, als hätte er sich einen Nerv oder Ähnliches eingeklemmt. Und tatsächlich hat der zweite Tierarzt das festgestellt, jetzt soll sich mein Hund eine Woche nicht großartig bewegen, nicht springen, laufen etc. und ich muss ihm täglich starke Schmerzmittel geben. Es könnte sein, dass er bei einer falschen Bewegung gelähmt wird und das macht mir große Angst.

Ich hab mir jetzt schon mit der Situation arangiert, wollte aber doch wissen, ob hier vielleicht jemand ein paar Tipps für mich hat. Zum Massieren kann ich meinen Hund erst nach dieser Woche mit viel Ruhe schicken, da auch hier die Gefahr besteht die Situation zu verschlimmern. Aber was kann ich jetzt sonst noch machen?

Ganz lieben Dank, Taschenuhr

...zur Frage

gibt es narkosetabletten oder betäubungstabletten für hunde? hund hat angst vor tierarzt hilfe!

hi leute. mein großer labrador hat eine große stelle am körper ohne haare, dort ist die haut auch schon voll " kaputt" . ich weiß nicht warum. nur der tierarzt kann helfen. das problem ist mein hund ist eigentlich total lieb, nur beim tierarzt ist er aggressiv. auch ein maulkorb kann ihm nicht angelegt werden. nun meine frage: kann man sich vom tierarzt eine tablette geben, die den hund betäubt und damit der tierarzt ihn behandeln kann? es muss ja nicht ne narkose sein , aber der hund sollte zumindest nicht aggressiv sein und sich behandeln lassen können. ich weiß echt nicht mehr weiter. bitte helft mir! danke im vorauS!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?