Wann sollte man die Winterreifen wechseln?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Die Faustregel für Winterreifen: von Oktober bis Ostern

Im Allgemeinen wird empfohlen, Winterreifen dann aufziehen zu lassen, wenn die Gefahr „winterlicher Straßenverhältnisse“ (Glatteis, Schneematsch, Schnee-, Eis- und Reifglätte) besteht. 

Für solches Wetter verpflichtet die Straßenverkehrsordnung jeden Fahrzeugführer zur Nutzung von Winterreifen. 

Ab wann letztlich der Reifenwechsel vorgenommen wird, muss jeder Autofahrer selbst entscheiden. Wer bei Schnee-, Eis- oder Reifglätte mit Sommerreifen angehalten wird, muss mit Bußgeldern rechnen. Zudem riskiert er, im Schadensfall seinen Versicherungsschutz zu verlieren.

Daher gilt im Zweifelsfall die Faustregel: „von O bis O“ (von Oktober bis Ostern).

Winterreifenpflicht in Österreich

In Österreich schreibt das Gesetz bei „winterlichen Verhältnissen“ Winterreifen für den Zeitraum vom 1. November bis zum 15. April vor. Das heißt, bei Schnee, Matsch oder Eis müssen in diesen Monaten Winterreifen verwendet werden.

O bis O ist falsch. 

Ich habe es erlebt, dass es viel zu spät war, andere Jahre, da war es viel zu früh.

Es liegt immer daran, wie die Wetterverhältnisse sind.

Über 10° verschlechtern sich die Winterreifen rapide. Unter 5° würde ich aber definitiv noch bei WR bleiben, da es jederzeit nochmal gefrieren kann in der Nacht, wo du dann mit dem Winterreifen besser dran bist.

LG

im Prinzip könntest heute noch wechseln - ABER: bei Schnee und Eis must das Auto stehen lassen. 

Ich bringe den Wagen immer im März/April und dann Sept./Okt. in die Werkstatt zum Reifenwechsel.

Allerdings hatten wir hier auch schon im Mai noch Schnee (Hochtaunus).

Die alte Regel von "O"ktober bis "O"stern gilt eigentlich für ganz Deutschland, wenn man die höheren Lagen mal nicht beachtet.

Merken Sie sich dazu einfach als Faustregel „7 °C“ als die Temperatur, bei der Sie die Reifen wechseln sollten. Nur wer Sommer- und Winterreifen verwendet, bleibt auch jederzeit optimal in der Spur.

Wenn die Wetterverhältnisse den Wechsel der Bereifung erfordern.

Es gibt keine allgemeinverbindliche Regel. Ich hatte in dieser Wintersaison auf meinem Daily zum Beispiel noch gar keine Winterbereifung drauf. War ich zu faul für und wäre auch nur an 2 oder 3 Tagen erforderlich gewesen.

Hallo,

die Regel lautet von Oktober bis Ostern mit WR fahren.

Gruß Peter

Winterreifen haben gröberes und anders "geformtes"Profil, dadurch kann der Schnee besser ausgeworfen werden, bedeutet auf Schnee mehr Grip. Außerdem ist der Gummianteil anders, sie sind weicher als Sommerreifen, was besser bei kalten Temperaturen ist.


Faustformel für den Wechsel: O(ktober) bist O(stern). Du kannst mit Winterreifen auch im "Sommer fahren", aber der Verschleiß und Spritverbrauch sind höher 

Schön.
Und wann sollte man sie nun wechseln?

0
@wollyuno

ostern, hat er doch geschrieben

Ja, nachdem ich kommentiert hatte.
Dafür hat er dann ja noch Zeit.

0

 O bis O (Oktober bis Ostern)

Jetzt ist es auf jeden Fall noch zu früh !

Hallo.

Die alte Regel lautet von Oktober bis Ostern.

Wenn es die zu erwartenden Witterungsverhältnisse zulassen.

Das ist doch so was von egal ob einen Monat früher oder später.

Man sagt "von O(ktober) bis O(stern)".

siehst die sorgen hab ich nicht,fahr das ganze jahr allwetterreifen

Ganzjahrereifen sind immer die schlechtern Winter und Sommerreifen den das ist nur ein schlechter Kompromiss den sie können gar nicht die Eigenschaften von beiden haben  .

0
@fuji415

hab ich von dir schon mal gelesen,ich bleib dabei bin sehr zufrieden und kurv in ganz europa mit rum.war erst dez.mit in italien und mit meinen suv hab ich winterreifenfreunde aus dem graben gezogen

1

Hab Allwetterreifen. In Hessen. Geht auch.

Was möchtest Du wissen?