Wann ist man wirklich ein Versager?

5 Antworten

Man ist ein Versager, wenn man nicht aufsteht um seine Träume zu leben/ das zu machen was man sich vornimmt. Man ist ein Versager, wenn man meint sich kopieren zu müssen nur um anderen zu gefallen. Man ist ein Versager wenn man liegen bleibt anstatt aufzustehen. Man ist ein Versager wenn man Freunde und Familie im Stich lässt für irgendwelche unwichtigen Dinge die dir im Moment mehr wert sind. Man ist ein Versager, wenn man daran glaubt. Also ändere deine Ansicht.

Warte, hab ich gesagt ich glaube das ich ein Versager bin? Ich wollte nur wissen wann man als Versager gilt..

Und jemand der nichts auf die Reihe kriegt aber sich für den allergrössten hält der ist dann kein Versager? Merkwürdige Logik finde ich..

Man ist ein Versager, wenn man daran glaubt. Also ändere deine Ansicht.

0

Wenn man auf dem Totenbett liegt und man zurückblickt und nicht zufrieden war mit seinem Leben- dann erst ist man ein Versager.

Ich denke man könnte viele Menschen als versager bezeichnen, mich wohl auch. Weil jeder Mensch macht sehr sehr sehr viele fehler, ich denke der Mensch ist das fehlerhafteste Lebewesen was es gibt..

0

Versagen liegt im Auge des Betrachters. Habe einen Onkel der hat drei Söhne- keiner davon will Arzt werden wie er. Für ihn sind sie Versager obwohl sie studieren. Also solange man selber sich nicht als Versager fühlt ist doch alles ok.

0
@celami

Selbstverständlich kann man auch ein versager sein wenn man studiert.. das heisst gar nichts..

0

Das stimmt aber wer legt denn fest wer einer ist und wer nicht? Es geht doch hier um das eigene Gefühl und nicht der Meinung von anderen. Ich bin doch kein Versager nur weil ich die ideale anderer nicht erfülle.

0
@celami

EIn versager ist man wenn man keine Fähigkeiten hat, meiner meinung nach..

0

Jeder Mensch hat doch irgendwelche Fähigkeiten. Etwas liebenswertes. Solange man geliebt wird kann man kein Versager sein. Denkst du dass du ein Versager bist?

0
@celami

Oh ja, nicht nur das ich denke ich bin ein totaler versager, in meinem fall ist es sogar Tatsache..

ich bin eben sehr sehr selbstkritisch, und kritisiere ich ständig selbst beim kleinsten fehler, und vorallem bin ich einfach unendlich faul und habe keine Interessen ,was natürlich sehr traurig ist aber so bin ich nunmal leider..

Solange man geliebt wird kann man kein Versager sein.

Doch natürlich..

0

Du bist einfach sehr kopflastig. Faul ist natürlich nicht gut- bin ich aber auch😂😂 Denke du vergleichst dich mit zu hohen idealen. Wenn ich mich mit Models vergleichen würde den ganzen Tag würde ich mich auch schlecht fühlen- kleine Ziele- und schon sieht die Welt besser aus. Gruß

0
@celami

Was für ziele? Es gibt nichts was mich interessiert, es ist leider so.. Manchmal wäre ich wirklich lieber tot, ich versuche das zwar zu unterdrücken, aber es kommt immer wieder, der wunshc einfach sterben zu wollen. weil es leider nichts gibt was mich interessiert oder was mir spass macht, und nein das ist shcon lange so, also nichts mit psychisch krank, schon seit ich klein war hat mich nichts wirklich interessiert...

0
@VladimirPutin

Vielleicht warst du schon als Kind psychisch krank? Schon einmal mit einem Arzt darüber gesprochen?

0

Nein, so schnell wird bzw. ist man kein Versager. Jeder Mensch hat seine Schwächen und ist trotzdem ein liebenswerter Mensch. Jeder hat aber auch seine Stärken. Manchmal muß man eine Weile suchen, bis man sie gefunden hat.

Der beste Beruf? Was ist das? Doch auch wieder für jeden etwas anderes. Wenn du Arzt bist, kannst du anderen helfen gesund zu bleiben, wenn du Maurer bist, hilft du anderen ein Haus zu bauen, bist du bei der Müllabfuhr, hilfst du, die Welt etwas sauberer zu halten, bist du Toilettenfrau/mann sorgst du dafür, das andere nicht in die Sch  treten müssen. Du siehst also, jeder Beruf ist wertvoll.

Selbst ein Obdachloser ist noch lange kein Versager, denn bei den meisten von ihnen steckt eine lange Geschichte dahinter.

Darum, mach dir keine Gedanken, es gibt so gut wie keine wirklichen Versager.

Ich würde sagen, wenn du ständig in unterschiedlichen Disziplinen versagst, dann bist du ein Versager.

Irgendwann würde ich mir anfangen, über meine Ziele Gedanken zu machen und ob ich den Anspruch an mich nicht zu hoch gesetzt habe.

Wer versagt, stellt sich zumindest noch den Herausforderungen. Das ist das Positive an Versagern. Sie haben noch nicht aufgegeben. Sie kämpfen noch. Wer keine Herausforderung annimmt, also resigniert, kann auch nicht versagen.

Wenn ein Mensch keine Gefühle hat, oberflächlich ist, und den Anderen absichtlich schadet, oder sie ausnutzt, kann man diesen Menschen, als Versager bezeichnen. Hoffe ich konnte dir helfen. 

ein versager ist jemand der nichts erreicht egal ob er "gut" oder "Böse" ist. meinerm einung nach. stimmt das?

0

Was möchtest Du wissen?