Wann ist es kälter mit oder ohne Schnee?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

das sind zwei Fragen. Bei wolkenlosem Himmel ist es nachts über Schneeflächen wegen der hohen Abstrahlung erheblich kälter.

Bei Schneefall hat man eine geschlossene Wolkendecke. Der Schnee in der Luft und die Wolken behindern die Abstrahlung und somit ist es wärmer, aber immer noch kälter als bei Sonneneinstrahlung.

..ohne Schnee ist es kälter - weil Schnee bedeutet Wolken und die Wolken halten die Kälte aus dem Kosmos ab.

Nö die Kälte wird nicht durch die Wolken abgehalten. Durch die Wolkenschicht entsteht eine Art Treibhauseffekt, die dazu führt, dass die von der Erde reflektierte Strahlung im Weltall verschwindet, sondern durch die Wolken absorbiert wird. Absorbation -> thermische Energie.

0

Es ist selten, dass es bei großer Kälte schneit. Tatsächlich setzt die Bildung der Schneekristalle viel Energie frei (Kristallisationsenergie, bei Wasser besonders hoch). Wenn der Schnee aber schon liegt, kann das zu extremer Kälte führen, denn einerseits verbraucht sein Schmelzen Energie, andererseits reflektiert er viel Sonnenlicht. Fallender Schnee bedeutet daher eher Wärme, liegender Schnee kann für extreme Kälte sorgen. Es ist selten, dass bei deutlichen Minusgraden Schnee fällt. Das ist dann Pulverschnee. Den gibt es auch bei minus 30 °C. Man muss aber noch einen anderen Effekt berücksichtigen: Schnee reflektiert viel Sonnenlicht, das auf dunklen Oberflächen (Körper) teils in Wärme umgewandelt wird. Deswegen sind Winternächte in verschneiten Landschaften oft sehr kalt, während es bei Sonnenschein erstaunlich warm wird.

ich würd sagen wenn es schneit ist es kälter !! Schnee kann zawr auch bei plusgraden schneien aber schmiltzt dann weg, der schnee selbst hat also immer eine temperatur unter 0° dieses wird an die umgebung abgegben, außerdem ist schnee feucht und nass, auch die psyche sagt dir wenn schnee liegt das es kälter ist

Nun, bei gleicher objektiver Temperatur ist es für dich (in einer gewissen Höhe) etwas wärmer - der Schnee wirft das Licht zurück und Reflektiert damit auch auf dich.

Der Boden wiederum ist kälter, da er durch den Schnee kaum mehr Wärme aufnimmt.

Kommt also, wie immer, auf die Perspektive an.

komt drauf an. bei klarem himmel is es immer kälter als bei wolken. trozdem kann es auch mit schnee kälter sein kommt auf jahreszeit an ;p

Nein, aber oft ist es so, dass es windstiller ist, wenn es schneit und es daher wärmer wirkt. Außerdem zieht man sich gleich unbewusst wärmer an, wenn man sieht dass es schneit und dadurch kommt es einem draußen auch wärmer vor

Kann sein das es dir wärmer vorkommt weil der schnee die sonne reflektiert.....:)

Ja das ist auch so :) Wenn es jetzt sehr kalt ist (z.B. -15°C) dann schneit es nicht. Bei etwas milderen Temperaturen wie jetzt, schneit es :)

Es ist so mit Schnee ist wärmer da der Schnee licht reflektiert.

Diese Antwort ist komplett verkehrt. Hohe Reflexion heisst, dass wenig Wärme absorbiert wird, da die Wärme durch die Absorbation von Strahlung entsteht und nicht durch Reflexion.

1

der schnee reflektiert die sonne also ist es dann wärmer

Man sollte noch dazu sagen dass es schon Schneit also bei uns in Österreich Yeah.

Yeah, wie krank. Es ist erst Herbst.

0

also soweit ich weiß ist es mit schnee kälter. ..meine theorie: da der schnee ja ziemlich eisekalt is, macht er alles ringsherum noch kälter....zwar ziemlich schlecht ausgedrückt aber egal

Was möchtest Du wissen?