Wann ist ein illegaler Download rechtsgültig nachweisbar.

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Tja, das ist ein heisses Eisen. Um aber auf Nummer sicher zu gehen, halte dich am Besten an den Satz, der im STGB unter fast jedem Gesetz steht. ...schon der Versuch ist strafbar. Einem Bekannten ist es erst vor kurzem passiert das er eine Klage von einem Interpreten wegen Urheberrechtzverletzung bekommen hat, und das nur weil er einen Titel von einem ins andere Portal verschoben hat, ohne das dieser Titel bei ihm auf dem PC gelandet ist.

Also absolute Vorsicht, und noch besser ist es, die Finger von solchen Portalen zu lassen, da auch die Gefahr, sich dort Viren einzufangen, extrem hoch ist.

Gruss Olli

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Strafrechtlich gesehen muss dir die Tat nachgewiesen werden, das geht nur mit einer IP Adresse auf keine Fall, da muss dann schon dein Rechner durchsucht werden. Problematisch sind die Zivilrechtlichen Forderungen, den da reicht unter Umständen tatsächlich die IP Adresse und ein Nachweis das du die Dateien zum teil runter oder hoch geladen hast. Hier kommt es sehr darauf an was der Richter meint. Natürlich muss zu der IP-Adresse vorher die Person dahinter ermittelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der "Nurdownload" ist Diebstahl...Der UPLOAD ist Urheberechtsverletzung. Somit sind das zweierlei paar Schuhe. Du bist per Gesetz dazu verpflichtet , dein Netzwerk zu sichern. Somit zählt die Ausrede "ich war nicht da" nicht, wenn ein Tracer deine IP ermittelt hat. Wenn du was anbietest, was ja zwangsläufig, bei Emule z.B. passiert...dann hast du die Daten definitiv auf deiner Platte gehabt. Es gab aber mal die Regel, das du nur belangt werden kannst, wenn der Download komplett bei Dir erfolgt ist....wie der Nachweis genau funktioniert...who knows

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Reiswaffel87
18.05.2010, 14:15

Nein, der Download ist kein Diebstahl sondern ebenfalls eine Urheberrechtsverletzung.

0

zur Ermittlung (inkl. Beschlagnahme deines Rechners) reicht deine IP-Adresse, zur Verurteilung muss dir die Tat nachgewiesen werden (also tatsächlich etwas gefunden worden sein)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SilverMachine18
18.05.2010, 13:54

kann ich das irgendwo nachlesen?

0

Der Download wird gar nicht verfolgt aber diese Sharing Programme wie Torrent und Emule laden die Daten automatisch wieder an andere hoch und genau das ist es woraus man dir dann den Strick drehen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von benutzer27
18.05.2010, 13:56

in manchen Fällen wird sich auch auf den reinen Download gestützt, nicht umsonst wurden schon Rechner vom Chaos-Computer-Club beschlagnahmt, obwohl die nur ein Tor-Netzwerk betreiben, also einen Ausgang aus einem Netzwerk, welches zur Anonymisierung verwendet wird.

0
Kommentar von Reiswaffel87
18.05.2010, 14:19

Download urheberrechtlich geschützten Materials ist in Deutshcland auch verboten, wenn es sich für den Nutzer um einen erkennbar illegalen Inhalt handelt. Das ist bei Tauschbörsen definitiv der Fall.

0

Hi was sagt ihr zu jdownloader ist der auch sicher oda nicht ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute, die IP-Adresse reicht. Damit kann bereits nachgewiesen werden, an welchem PC die Daten genutzt wurden. Ist halt nur dumm, wenn ds gerade ein Internet-Café ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht strafbar, aber Urheberrechtsverletzung, wofür es bis zu 5 J. Freiheitsentzug gibt.

Strafbar sind dagegen Kinderpornos. Dafür gibts dann 3 Monate bis 15 Jahre Jailhouse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?