Wann ist Dokumentfälschung strafbar?

21 Antworten

Sobald das Papier den Drucker verlassen hat, ist es ein gefälschtes Dokument. Wenn du dir damit noch Vorteile verschaffst, erhöht sich das Strafmaß. Selbst wenn es nur um den sozialen Status ging. Du hast deinen Chef und deine Arbeitskollegen wissentlich mit einem gefälschten Dokument getäuscht und das wird dich jetzt teuer zu stehen kommen. Einsperren wird man dich nicht, aber eine empfindliche Geldstrafe wirst du bekommen, die zwar an deine finanziellen Mittel angepasst sein wird, aber wenn es ganz hart kommt, dann kann es sein, dass du das auch in deinem polizeilichen Führungszeugnis stehen hast. Wenn ich mich nicht irre, wären das in DE 120 Tagsätze (man möge mich korrigieren, wenn ich das nicht richtig im Kopf habe). Wenn du kein Geld hast, kannst du ersatzweise mit einer Bewährungsstrafe rechnen. Ich denke nämlich nicht, dass DE bei Vergehen wie diesen weniger zimperlich ist, als AT.

Die einzige Dokumentfälschung die nicht strafbar ist, diese Dokumente als Tapete zu nutzen. Doch seit dem Moment wo du sie als Offzielles Schreiben nutzt machst du dich strafbar.

Urkunde anfertigen,verändern,benutzen......das sind die tatbestandsmerkmale.....und die hast du aller erfüllt.......kannst nur hoffen,daß die von ner anzeige absehen,da es ein antragsdelikt ist.......das nächste mal VORHER gehirn einschalten

Ist es wirklich strafbar Geld im Brief zu verschicken?

Der Typ meint es wäre strafbar Geld im Brief zu verschicken : https://youtu.be/ry4NcDTv7Gc?t=4m4s

...zur Frage

Isr das Dokumentenfälschung?

Wenn ich einen Schülerausweis einscanne... und dann mit photoshop den schulnamen, schulstempel, unterschrift des dirketors, adresse der schule, meinen namen und mein geburtsdatum umändere... so ist das eig. nur ein selbstgemachter anderer schülerausweis und kein gefälschter oder?

...zur Frage

Angst vor Gespräch mit Eltern - lieber einen Brief schreiben?

Hallo Leute,

Heute mal eine Frage, auf der es nicht wirklich eine richtige oder falsche Antwort gibt, weil das jeder ja anders empfindet. Es geht um einen Gewissenskonflikt. Ich bin 18 Jahre alt und wohne seit kurzem auch bei meinem Bruder, weil ich einfach endlich von zu Hauser ausziehen wollte. Soviel mal kurz zu mir. Also, ich habe meine Eltern angelogen. Habe ihnen gesagt, dass ich die Führerscheinprüfung bestanden habe, was aber leider nicht der Fall ist. Ging sogar soweit dass ich einen "vorläufigen" Führerschein gefälscht habe (Ich weiß, dass das strafbar ist und ich viel Mist gebaut habe!). Nun hab ich nen ANruf erhalten, wo mir mein Vater sagte dass er bei der Führerscheinstelle war (is eh eine Schweinerei, dass sie ihm Auskunft geben dürfen). Jedenfalls hat er mich gefragt womit sie das verdient haben usw.

Nun bin ich mir aber nicht sicher, ob ich heute Abend vorbeikommen soll. Ich würde die ganze Erklärung eigentlich lieber in einem Brief verfassen, da ich mich da besser ausdrücken könnte, versteht ihr? Hat also nichts damit zu tun feige zu sein, aber ich glaube ich wüsste nicht was ich sagen soll.

Habt ihr einen Tipp für mich, oder könnt mir sagen ob das eine gute Idee ist?

...zur Frage

Lehrerin unterstellt mir Dokumentenfälschung. Brauche dringend Hilfe

Hallo, hatte letztens eine Arbeit zurück bekommen bei der ich dann direkt nachgeschaut habe ob sich die Lehrerin verechnet hat. Und tatsächlich 1,5 Punkte zu wenig ( dachte ich zumindest) dies würde eine Note bessser bedeuten. Ich sprach die Lehrerin direkt darauf an, diese nahm darauf hin meine Arbeit und schaute sich diese an. Ca. 10 min. später kam diese dann zu mir und meinte dass ich an der linken Seite (normalerweise stehen die Fehler auf der rechten Seite) genau diese 1,5 Pkt. ausradiert hätte. Ich war natürlich erstmal total überrascht da ich nichts ausradiert habe (man konnte jedoch wirklich Schriftspuren erkennen). Natürlich war ich auch verwundert wie ich Punkte bei einer ARBEIT ausradiert haben soll da diese ja meistens mit roten Stabilo Stiften korrigiert sind. Sie erzählte mir darauf hin das sie die Frixion (von PILOT) Stifte benutzt hat und mir das ausradieren auch nochmal demonstriert. Sie meinte daraufhin das Sie dass mit dem Schulleiter besprechen werde. Heute habe ich dann die Nachricht vom stellvertretenden Schulleiter bekommen das dieser mit mir am 2.05.13 ein Gespräch haben möchte. ICH HABE ABER WIRKLICH NICHTS AUSRADIERT!!! Nun meine Fragen: -Was kann im schlimmsten Fall passieren wenn sie mir nicht glauben? -Wie kann ich beweisen das ich nichts ausradiert habe? -Darf die Lehrerin überhaupt mit solchen ausradierbaren Stiften Korrigieren,da ich bereits gehört habe das die Schrift auch weggeht wenn das Blatt in der Sonne liegt.

Bin echt für jeden ernstgemeinten Rat dankbar.

...zur Frage

Ist das schon eine Urkundenfälschung oder erst wenn ich es bei einer Behörde oder so vorlege?

Hatte mal etwas blödes in Facebook kommentiert und ein Mädchen hatte Screenshot davon gemacht und es überall in Gruppen gepostet mit meinem Namen und meinem Profilbild um mich herabzuwürdigen. Hatte 1000 mal gesagt die soll das löschen hat sie nicht getan. Habe anschließend selber ein Dokument geschreben welches wie eine Anzeige aussah, fast wie original. Hab ein Foto davon gemacht ihr geschickt damit die Angst kriegt und es löscht hat sie aber nicht. Letztenslich ist sie selber zur Polizei und ich hab ne Anzeige am Hals wegen Dokumentenfälschung. Ab wann macht man sich den Strafbar wegen Dokumentenfälschung??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?