Wann geht die Schwellung größtenteils weg (bänderdehnung)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es kommt immer auf die Anatomie eines Menschen an und die Stärke der Überdehnung. Daher ist es ziemlich unterschiedlich. Ich habe mir vor einer Woche meine Hand hinter einem Schrank eingequetscht, dass ist heute noch ein bießchen angeschwollen, aber wenn der Arzt (ich bin keiner) meint "etwas", ich denke dann solltest Du mal so 3 bis 5 Tage abwarten, falls sich dann immer noch nichts getan hat, dann würde ich noch mal zum Arzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist unterschiedlich bei mir gings recht schnell weg aber ob du danach ohne Krücken laufen kannst hängt davon ab wie stark deine schmerzen sind. Bei mir gings nach 2-3 Tagen und die Schwellung ging nach 1-2 Tagen soweit zurück das die Schiene locker saß und ich sie fester machen musste ( ich hatte sie gleich dran)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tout est relatif = Alles ist relativ !

Die Heilung ist abhängig von 1) der Schwere der Schwellung, 2) deinem Alter, 3) deinem Gewicht - und anderen sportmedizinisch-motorischen Faktoren !

Ich musste innerhalb meines Sportstudiums DESHALB ein ganzes Jahr (!!) aussetzen, trug ein Dreivierteljahr einen immer wieder zu wechselnden Zinkleim-Verband und ging ganze zwölf Monate - im doppelten Wortsinn - am Stock !

Noch nach Jahren reichte der Tritt auf eine vermeintlich harmlose Teppichkante, um am rechten Außen-Knöchel (leichte) Schmerzen zu verursachen.....

Du bist ein ziemlich großer Optimist, um es höflich zu formulieren. Dein Bein (nehme ich an) vorsichtig zu belasten zu versuchen, ist mit Verlaub Wahnsinn ! Bei der beschriebenen Verletzung ist wochenlange Schonung angesagt - es sei denn, du bist seit über einem Jahrzehnt Profi-Sportler, der mit Derartigem umzugehen weiß !

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?