Wann dem Amt ( ALG 1) Schwangerschaft mitteilen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Schwangerschaft wird eine Verlängerung des ALG 1 nicht ermöglichen, falls du keine Anstellung findest, wirst du auf jedenfall ALG 2 erhalten, nachdem dein ALG 1 Anspruch aufgebraucht ist.

Da das Amt davon ausgeht, dass du dem Arbeitsmarkt 100 % zur Verfügung stehen kannst, ist es in deinem Interesse das Amt in Kenntnis zu setzen, dass bei dir eine Schwangerschaft vorliegt, da Schwanger nicht für jede Tätigkeit herangezogen werden können und es sogar in manchen Berufen ein Beschäftigungsverbot gibt. Einen Mutterpass wird man dir ab der 7. Schwangerschaftswoche ausstellen.

Sobald Du den Mutterpass hast und dein Arzt Dir eine Bescheinigung über den voraussichtlichen Geburtstermin ausstellen kann. Sechs Wochen vor diesem Termin fängt der Mutterschutz an, ab da bis 8 Wochen nach der Geburt bekommst Du Mutterschaftsgeld von der Krankenkasse. In den paar Wochen dazwischen wirst Du ALG II bekommen.

Alles Gute für Dich!

Sobald du den Mutterpass nach Ablauf des dritten Monats bekommst.

Bei ALG 2 bekommst du Zuschüsse. Erkundige dich beim Amt für Arbeit und auch im Netz, dann wirst du schnell fündig. Wenn du nichts findet, kann ich dir evtl jemand empfehlen, der dir ein paar Tipps geben kann.

Danke, da komme ich evtl. gerne nochmal auf dich zurück-sehr nett

0

Meine Schwägerin hat ihren Mutterpass bekommen, als das Herz schlug.

0

werdende Mutter - Geld vom Amt?

Hallo zusammen,

ich bin in der 8. Woche Schwanger von meinem Freund und beziehe zur Zeit Geld vom Arbeitsamt für die Wohnung und meinen Grundbedarf, da ich momentan nicht arbeitsfähig bin.
Mein Freund wohnt nicht bei mir.

Ich habe nun gelesen, dass einem als allein-erziehende Mutter vom Amt Geld für die Erstausstattung + ca. 240€ Grundbedarf für das Kind zustehen.

Mein Freund verdient ca. 1800€ netto. Wir haben allerdings erstmal aufgrund seines Arbeitsweges und den Unkosten usw. nicht vor zusammen zu ziehen.

Kann mir jemand sagen, wie sich folgende Dinge auf die Zahlungen vom Amt auswirken würden?

  1. Wir würden zusammen eine Wohnung beziehen. (Müssen die 1800€ von meinem Freund ausreichen um eine dreiköpfige Familie zu ernähren und die Wohnung zu bezahlen usw. oder kann man trotzdem mit Hilfe vom Amt rechnen)
  2. Was würde sich ändern, wenn ich meinen Freund als Vater eintrage oder nicht eintragen würde. Würde das Geld für die Erstausstattung und evtl. sogar der Grundbedarf von 240€ für das Kind wegfallen wenn er als Vater eingetragen ist, weil der Kindesvater dies so gesehen übernehmen muss? Oder bleibt der Grundbedarf usw. bestehen für das Kind weil wir nicht zusammen wohnen?
  3. Kann mir jemand sagen, wie sich die Gegebenheiten auf meine Wohnung auswirken. Ich habe auch gelesen, dass mir von nun an 15qm mehr an Wohnung zustehen würden also ca. 60 anstatt 45qm. Weiß da jemand genaueres?

Bitte keine Moralpredigten, dass der Vater bei Bekanntheit auf jeden Fall eingetragen werden muss. Das ist mir bewusst, wollte aber trotzdem mal wissen, wie das Arbeitsamt hier Unterschiede macht.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Frage zu ALG I und Zuflussprinzip

Hallo Community.

Ich möchte mal gerne etwas über das Thema Zuflussprinzip und ALG 1 in erfahrung bringen, da mein Chef nicht mehr Pünktlich meinen Lohn überweist.

  • Am 29.09. habe ich die Kündigung von meinem Arbeitgeber erhalten.

  • Es wurde mir zum 30.10. gekündigt.

  • Ich habe mich am 01.10. beim Arbeitstamt Arbeitssuchend gemeldet. Laut Sachbearbeiterin bin ich dann ab dem 31.10.14 Offiziell in ALG 1.

  • Mein Arbeitgeber zahlt mir, auch laut Arbeitsvertrag geregelt, den Lohn immer am letzten tag des aktuellen Monats. Allerdings ist dem so seit 2 Monaten nicht mehr. Eigentlich hätte ich meinen jetzigen Lohn für September, spätestens am 30.September erhalten. Aber er ist immernoch nicht auf meinem Konto :(

  • Da das Theater schon im Juli und August so war ( Da kam der Lohn immer erst im Folgemonat zum 03. / 04. ) Bin ich mir 100% sicher , dass der Oktober Lohn, für den Oktober, erst irgendwann im November eintreffen wird, wo ich offziell im ALG1 bezug sein werde.

Zu diesem Thema möchte ich noch ergänzend hinzufügen :

Ich bin seit Anfang September Arbeitsunfähig. Ab dem 15. Oktober werde ich Krankengeld erhalten von der Krankenkasse. Dies aber nur bis zum 30.Oktober, also rund 2 Wochen. Denn ab dem 31.Oktober bin ich wieder voll Belastbar und Arbeitsfähig. Ich werde also für die letzten beiden Oktober Wochen von der Krankenkasse Geld bekommen. Allerdings weis ich noch nicht wie das läuft, und WANN das Geld auf meinem Konto eingehen wird.

Es ist ja 1x der Lohn von meinem Arbeitgeber für 2 Wochen und einmal das Krankengeld von meiner Krankenkasse für 2 Wochen. Jetzt weis ich wie gesagt nicht, wer mir wann was Überweisen wird. Kenne diesen Ablauf nicht. Vorausgesetzt, beide Gelder kämen im November...oder nur das von meinem Arbeitgeber..oder wie auch immer :

Beim ALG2 weis ich, dort gilt das Zufluss Prinzip. Bei ALG1 .... ? Mein erstes ALG1 werde ich laut Sachbearbeiterin am Freitag, 28. November erhalten. Rückwirkend für den November. Mein Lohn/Krankengeld kommt vielleicht dummerweise ebenso im November auf mein Konto FÜR den Oktober. Wie ist die Sachlage in diesem fall ?

P.s. Da mein ALG2 eigentlich zu wenig ist, um meinen Lebensunterhalt zu bestreiten, müsste ich ALG2 zzgl beantragen. Allerdings fehlen mir "nur" 50 Euro. Das kann ich mir ausleihen. Also würde ich ALG2 dann erst ab Dezember beantragen, falls ich das bis dahin noch müsste. Falls mir aber seitens ALG1 alles angerechnet würde, kann ich ja auch gleich ALG2 beantragen...ich hoffe ihr versteht, wie ich das meine..

Liebe Grüße

Paolina

...zur Frage

Was steht mir zu wenn ich aus Polen komme und bin schwanger?

Ich bin vor eineinhalb Jahr nach Deutschland gekommen und bis jetzt habe mit meine Mutter gewohnt. Seit 6 Monate bin ich schwanger und möchte mit meinem Freund zusammen in eigene Wohnung einziehen. Ich habe Deutschsprachkurs gemacht, deswegen nicht gearbeitet. Mein Freund macht Ausbildung. Was steht mir zu oder was können wir beide für uns beantragen? Beim Jobcenter habe ich gehört, dass mein Freund kann nur BAB beantragen und ich für mich nur BaFög (ich möchte zur Schule gehen um Abi zu machen), weil ich kein Jahr in Deutschland gearbeitet habe oder keine 5 Jahre hier angemeldet bin. Was können wir in unsere Situation machen? Was steht uns ehrlich zu? Ich bin dankbar für eure Hilfe!

...zur Frage

Wann kommt ALG1 im Februar?

Der Februar geht ja nur bis zum 28. Wann kommt da ALG 1?

...zur Frage

ALG1 Zahlungsdatum im Oktober

Kann mir jemand sagen, wann das ALG1 im Oktober gezahlt wird? Mir gehts um den Feiertag...ist es deswegen erst am 01.11.12 drauf? ich saß grad Minutenlang mit Handy in der Warteschleife, also sagt nicht, man soll anrufen und fragen, jetzt ist die Karte alle... ;-))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?