Wann darf man das Pflaster nach einer Blutentnahme abmachen?

6 Antworten

Auch nach einer richtigen Blutspende (etwa 1 halber Liter) kann man Pflaster oder Verband nach 2 Std. entfernen.

solange bis das blut "getrocknet ist". Also bei mir geht das immer ganz schnell,nach ner halben stunde tuu ich das ding ab :)

bei meiner letzten blutabnahme wurde mir gesagt ich sollte das pflaster ruhig 2 stunden drauf lassen...

Nach Impfung duschen gehen! Wäre das schlimm?

Moin Leute und zwar habe ich mich heute nachmittag impfen lassen. Hab ja Pflaster auf die Stelle bekommen wäre das dann schlimm wenn ich die Pflaster jetzt schon ab mache und dann duschen gehe wäre das eine Gefahr oder so etwas?
Oder wann sollte man die Pflaster abmachen?

...zur Frage

Fingernagel umgeknickt was tun?

Hey, ich habe gerade einen ball an meinen finger bekommen, also der ball hat nur den Nagel getroffen, jedoch ist die Hälfte umgeknickt, danach hahe ich ihn wieder Positioniert. Es hat sehr geblutet, dsnn hsbe ich eineb Pflaster drum gemacht, jetzt weiß ich aber nicht was ich tun soll . Der nagel ist noch dran aber ich weiß nicht ib ich den abmachen soll oder ob einfach das pflaster abmachen soll und warten soll. Was würdet ihr mir empfehlen 😣😣😣😣

Danke schon mal im voraus 😵

...zur Frage

pflaster abmachen nach op.

Ich habe eine 5 cm lange wunde an der brust die mit selbstauflösenden fäden genäht wurde .. meine frage ist wann ich das pflaster abmachen kann bzw. wann die wunde soweit verheilt ist das ich ohne einschränkungen duschen gehen kann ...

...zur Frage

Wie lange Pflaster beim Bauchnabelpiercing drauf lassen?

Ich hab mir heute ein Bauchnabelpiercing stechen lassen.. Und ich wollt fragen wie lange man das Pflaster drauf lassen soll? :s Der Piercer meinte zwar ich kann das am nächsten Tag wieder abmachen, aber hab schon voll oft gehört das andere das 1-2 Wochen drauf hatten :s Oder ist das egal? :s

...zur Frage

Blutentnahme ohne richterlichen Beschluss (Polizei)?

Zunächst: Bitte nur qualifizierte, objektive Antworten (deutsches Recht).

Angenommen ich gerate bei nüchterner Fahrt in eine Polizeikontrolle und werde zum Pusten, Urintest o. Ä. aufgefordert, widerspreche den Maßnahmen aber. Nun können mich die Beamten mit auf die Wache nehmen und dort eine Blutentnahme durch einen Arzt durchführen lassen, wenn ein richterlicher Beschluss vorliegt oder kein Richter mehr zu erreichen ist bzw. Gefahr im Verzug ist. (1.) Wie lange dauert so ein richterlicher Beschluss und was passiert in der "Wartezeit"? (2.) Kann der Richter der Blutentnahme ohne jeglichen Grund zustimmen - welche rechtlichen Rahmenbedingungen gibt es hier? Angenommen die Polizisten geben an, dass kein Richter mehr erreichbar wäre oder Gefahr im Verzug vorliege, dann muss ich mich ja erstmal der Blutentnahme unterziehen. Angenommen, ich widerspreche dieser Entnahme jedoch davor ausdrücklich. (3.) Ist die Blutentnahme rechtens? Welche Gründe gibt es denn für Gefahr im Verzug? (4.) Angenommen ich bin ganz normal gefahren, dann gibt es wohl kaum Grund zur Annahme, ich hätte irgendwelche Mittel konsumiert, also müsste der Eingriff eine Körperverletzung darstellen, richtig?

Danke!

...zur Frage

Heilt eine genähte Narbe schneller ohne Pflaster?

Hey Leute :)
Ich hatte vor gut 2 Wochen eine Kreuzband op am Knie und mir hat mein Freund gestern gesagt das wenn ich mein Pflaster vom Knie abmache das die genähte Narbe dann schneller und besser verheilt.
Und ich bin mir unsicher ob ich es wirklich abmachen soll (das Pflaster geht schon ein bisschen von allein ab)
Könnt ihr mir sagen ob ich es denn abmachen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?