Wahlhelfer - kein Interesse, was tun?

3 Antworten

ohne Kenntnis, dass ich dann dort antreten muss

Tscha, dumm gelaufen. Hättest dir das besser dort vorher mal gründlich durchgelesen, als was du dich da einträgst.

Wo ist das Probelm? Geh halt zur Stadt, sag, dass das ein Irrtum war, und du wieder von der Liste der Wahlhelfer runter willst, und fettich.

Oder schreib halt auf teurem Papier.

31

Das Problem ist, dass ich nun zu jeder Wahl schöne Briefe bekomme und 1. das für pure Verschwendung halte und 2. wissen wollte, ob ich die einfach ignorieren darf, oder ob mich eine Strafe erwartet, wenn ich nicht antworte. Wenn man nichts weiß, kann man sich die Antwort auch verkneifen... 

0
42
@cchen

Ich habe trotzdem Angst vor einer Strafe - das stand so im Schreiben.

Wenn du eine Einladung als Wahlhelfer bekommst, musst du natürlich dort hin. Wenn nicht, gibt es eine Strafe. Aber das weißt du doch schon selber!

Wenn du dich von der Liste runter nehmen lässt, gibts keine Briefe mehr. Was ist daran nicht zu verstehen?

Wenn du nicht kannst, musst du dich abmelden, so wie in der schule. So wie überall sonst im Leben auch.

Einfach ignorieren geht natürlich nicht.  Das ist aber doch wohl eigentlich klar. Oder sollte es zumindest sein.

0

Geh auf das gleiche Portal nochmal und trag dich wieder aus.

Geh einmal hin und mach es so schlecht, dass man dich nie wieder darum bittet.

WELCHE STRAFE DROHT BEI GEFÄLSCHTEN UNTERLAGEN?

Eine Person gibt ihrem Vermieter an,dass sie bei einem Unternehmen arbeitet.Dazu liefert sie ihm 4 gefälschte Dokumente.

Zum einen eine Arbeitsbestätigung,die von einer nicht existenten Person unterschrieben ist,einen von der Homepage des Unternehmens kopierten Kopf besitzt und abgestempelt ist.Der Stempel ist ein beliebiger Stempel,den man im Schreibwarengeschäft kaufen kann.

Hinzu kommen 3 am Computer bearbeitete Kontoauszüge,auf denen Zahlungseingänge des Unternehmens eingebracht wurden.

Die Kontonummer des Unternehmens entspricht dem Spendenkonto,welches man im Internet finden kann.

Der Vermieter verhält sich merkwürdig.Aus Angst gesteht die Person von selbst telefonisch,dass es sich um einen Schwindel handelt.

Der Vermieter teilt ihr daraufhin mit,dass er die genannten Unterlagen bereits prüfen lassen hat,indem er sich an das Unternehmen gewand hat,welches den Betrug bestätigte.

Der Vermieter kündigt der Person,zeigt sie jedoch aus Kullanz nicht an.

Die Person meldet sich bei dem Unternehmen,entschuldigt sich,möchte das Schlimmste verhindern und erfährt,dass dieses bereits Anzeige wegen Betruges erstattet hat.

Das Unternehmen behauptet nun,es gäbe keine Möglichkeit mehr,die Anzeige zurückzuziehen,wenn es schon bei der Polizei vorliegt.

Meine Fragen wären:

1.Ist das wirklich nicht mehr möglich? Könnte das Unternehmen die Anzeige nicht zurückziehen,weil nicht genügend öffentliches Interesse an dem Fall besteht?

2.Welche Strafe droht der Person nun?Die Person hat schon mal gemeinnützige Arbeit verrichten müssen wegen Ladendiebstahls (wurde noch nach Jugendstrafrecht verurteilt)und es ist schon mal eine Betrugsanzeige fallen gelassen wurden,wobei es aber um eine andere Art Betrug ging.

3.Kann die Bank,von der die Kontoauszüge sind,wenn sie davon erfährt,zusätzlich auch noch mal eine Anzeige erstatten?

Die Person ist jung,will bald ihre Ausbildung beginnen und hat große Sorge.Die Fälschung war aus einer persönlichen Notsituation heraus entstanden,

Vielen Dank im Vorraus für ungeschönte,klare Antworten.

...zur Frage

Mit 17 Jahren im Wert von 800€ gestohlen?

Hey, ich habe eine Frage an euch. Ich weiß es ist nicht wiedergut zu machen aber ich habe gestohlen.? Ich habe im Müller Kosmetikartikel im Wert von 810€ geklaut. Dabei wurde ich leider erwischt hab dann natürlich vor dem Ladendetektiv alles ausgepackt und dieser hat die Polizei gerufen. Die Polizisten waren ziemlich nett ich habe ihnen erklärt dass es bei mir wie ein Zwang wäre zu stehlen. Habe auch davor zugegeben dass ich schon einige male kleinigkeiten gestohlen hatte und es dieses mal aus dem Ruder gelaufen ist. Beide waren sehr verständnisvoll. Ich habe ihnen auch erklärt dass ich bereits zu einer Psychologin wegen einer Essstörung gehe und sie haben mir geraten bei ihr das Thema Diebstahl zu besprechen. Ich selber bin 17 Jahre alt. Habe eine Bearbeitungsgebühr von 50€ gezahlt und bekam heute eine Vorladung von der Polizei. Hier wird erklärt dass ich noch mal mit meinem Vater antreten soll wegen einem Ladendiebstahl nicht geringwertiger Sachen. Jetzt zu meiner Frage, müssen wir da noch mal hin obwohl ich bereits eine Aussage getätigt habe? Und was passiert wenn wir nicht dorthin gehen. Mit welcher Strafe muss ich rechnen? Ich fange nächstes Jahr mit meinem Abitur an und war davor noch nie Vorbestraft. Ich habe Angst dass es mir meine Schulische Laufbahn vermasselt. Auch muss ich vom Laden die Dinge bezahlen zu denen es keinen Original Karton mehr hab weil ich nicht mehr wusste wo sich dieser ist. Ich habe mich bei allen noch mal entschuldigt aber seit dem kriege ich kein Auge mehr zu weil es mir so dreckig geht. Ich bereue es so sehr

...zur Frage

Freiwillig Wahlhelfer, aber bei der Wahl im Urlaub - Problem?

Hallo!

Eine Freundin von mir hat vor 1 Jahr freiwillig (!) als Wahlhelferin gearbeitet. Sie hatte sich auch bei der Stadt bereits erklärt zukünftig gerne wieder als Wahlhelferin zu helfen (diese Erklärung war nicht auf eine bestimmte Wahl bezogen).

Dieses Jahr hat sie vor im September für 2 Wochen nach Südamerika zu reisen und hat den Urlaub auch bereits gebucht. Allerdings fällt die Bundestagswahl dieses Jahr genau in diesen Urlaub, d.h. sie wäre zu dem Zeitpunkt gar nicht im Lande und könnte diesmal also auch nicht als Wahlhelferin arbeiten!

Wie ist das denn nun? Kann die Stadt sie "zwingen" den Urlaub zu stornieren (sie hat keine Rücktrittversicherung abgeschlossen und würde auf einem Teil der Kosten sitzen bleiben) nur um 1 Tag als Wahlhelferin zu fungieren? Das hatte sie bei ihrer Urlaubsbuchung nämlich gar nicht bedacht, dass zu dem Zeitpunkt Wahl ist. Sie hatte sich zwar bereit erklärt sowas auch künftig gerne zu machen, aber das heißt ja nicht, dass sie auch wirklich bei der nächsten Wahl "drankommt".

...zur Frage

Fahren ohne Führerschein - Strafe für zweite Person?

Was würde passieren, wenn man beispielsweise mit einem Roller oder einem vergleichsweisen Fahrzeug ohne gültige Fahrerlaubnis fährt. Klar der Fahrer bekommt eine Strafe aber was ist mit einer zweiten Person die die erste Person mitgenommen hat? Bekommt diese auch eine Strafe? Falls ja, ändert es etwas, wenn die zweite Person nicht wusste, dass die erste keine Fahrerlaubnis hat? Bitte keine Antworten wie "mach das blos nicht" oder ähnliche, ich möchte dies aus reinem Interesse wissen. Vielen Dank im Voraus für die Antworten.

...zur Frage

Was kann ich tun wenn ein anderer Mieter meinen Parkplatz besetzt?

Ich habe mal eine Frage aus reiner interesse bzgl. Parken des Autos.
Also da wo ich momentan wohne ist es einfach schrecklich...
Da es für jede Wohnung einen Parkplatz gibt würde ich gerne mal wissen:

Was kann ich tun, wenn ein anderer Mieter auf meinem Parkplatz parkt?
Oder bzw. nur zur hälfte?

Habe zwar kein Auto, stören tut es mich dennoch.
Logischerweise habe ich bereits den Vermieter in kenntnis gesetzt, nur juckt es denen partout nicht.
Hatte mir sogar schon überlegt einfach ein Altes Sofa dort hinzustellen, damit dies nicht mehr passiert.

...zur Frage

Darf man in Deutschland sein eigenes Raumschiff bauen?

Angenommen jemand hat das Wissen, Geld, Ressourcen, Team, um einen "Raumschiff" bauen zu können​. Dürfte man in einem Land der Bürokratie wie Deutschland sein eigenes "Raumschiff" bauen und in den Weltall fliegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?